Jahreszeitenwechsel…

Donnerstag Abend, der Tag ist vorüber und nur noch eine knappe Stunde bis Mitternacht und somit Freitag. Eigentlich hatte ich so gar nicht vor heute noch irgendwie hier was zu schreiben, aber manchmal sitze ich einfach da, mir kreisen einige Gedanken durch den Kopf und es passiert auf seine ganz eigene Art und Weise mit dem Schreiben. Ich habe ja immer schon gesagt, dass der Blog für mich genau das hier auch ist. Eine Möglichkeit zu jeder Tages- und Nachtzeit einfach meine Gedanken festzuhalten und sie auch mit den Menschen, die sich dafür interessieren zu teilen. 

Heute ist irgendwie schon so ein typischer Herbstabend. Vorhin hat es draußen angefangen mit regnen. Und das nicht zu knapp. Dem Garten und der ganzen Natur tut dieser Regen unwahrscheinlich gut und ist wichtig. Es soll laut Wetterbericht auch noch das ganze Wochenende und Montag so weitergehen. Zusammen mit fallenden Temperaturen und nur noch zw. 6-8 Grad am Wochenende. Nun ja – finde ich jetzt zwar so semioptimal, da am Wochenende zwei Tage Trainingsseminar anstehen, aber auch das gehört einfach dazu das mal bei diesem Wetter dann zu machen. Und man kann sich immer noch direkt danach dann umziehen.

Gestern wurde mir noch ein ordentlicher Schwung Brennholz geliefert. Da ich in meinem Haus ausschließlich mit Holz heize und die Wärme somit durch zwei hier aufgestelle Schwedenofen erziele ist auch so etwas immer wieder mal vonnöten. Und so wurde gestern früh um acht mein Hof mal mit ner riesen Ladung getrocknetem Feuerholz vollgeschüttet. Diese musste dann natürlich noch ins Trockene (Garage und Holzschopf im Garten) verräumt werden. Mein Rücken hat es gedankt. Nun ja mehr oder minder *hahahahahaha* aber alles im Trocknen und es dürfte nun für die ganze kommende Heizperiode ausreichen. Heute Abend habe ich auch direkt meinen Wohnzimmer Ofen angeheizt. 


Ich mag diese Art der Wärme einfach. Lässt in einem direkt ein heimeliges Gefühl aufkommen. Auch die Jungs mögen diese Wärme wirklich gerne und so war es dann auch nicht verwunderlich, dass die zwei als so langsam eine schöne Wärme durchs Wohnzimmer strömte sich hier auf der Couch eingefunden hatten.


Wir haben schon ne recht coole WG wir drei wenn ich ehrlich bin. Immer wieder doch sehr gemütlich. Viele werden jetzt wieder meckern wenn die Tage weiterhin kürzer, kälter und einfach schneller dunkler und manchmal wettertechnisch ungemütlich werden, aber ich finde man sollte immer das Beste daraus und es sich so angenehm wie möglich machen. Ich habe mir heute Abend deshalb auch schon zwei Tassen Schwarztee mit Kluntje und Milch genehmigt. Ich weiß, dass kennen manche von Euch nicht, aber lasst Euch von mir versichert sein – es ist lecker und wärmt wunderbar von innen. 

Ansonsten war ich die Woche nun wirklich mal so völlig frei von Terminen, Zwängen, Deadlines oder sonstigem. Meine Hunde und ich leben die ganze Woche schon mehr so von Augenblick zu Augenblick, tun das wonach mir/uns gerade der Sinn steht, lassen fünfe auch mal gerade sein und haben einfach frei. Das ist wirklich sehr sehr angenehm und auch für mich und meinen Körper wichtig nach den ganzen letzten Wochen mit Vorlesungen, Projekten, Terminen, usw. Und nein ich habe in keinster Art und Weise auch nur wegen irgendwas ein schlechtes Gewissen. Das wäre vor ein paar Jahren absolut undenkbar gewesen. Einfach mal ein paar Stunden und ja sogar teilweise Tage verstreichen zu lassen. 

Heute in genau einer Woche jährt sich mein Operationstag. 12 Jahre sind dann seit meiner Schädel OP ins Land gezogen. Überlegt mal – ZWÖLF Jahre. Wie verrückt ist das denn bitte? Hatte ich es heute erst noch kurz mit meinen Eltern davon. Und wir wissen alle noch genau wie der Tag für einen war. Aber dazu werde ich dann wohl in einer Woche einen extra Artikel dazu verfassen. Das würde den heutigen Abend jetzt irgendwie sprengen und wenn ich ehrlich bin möchte ich das auch nich in diesem heutigen Artikel haben. 

Danke im Übrigen auch noch immer wieder für die Nachfragen wie es denn Alma, Tilly und Ilse geht. Das erste Ei lässt immer noch auf sich warten. Aktuell mausern die Damen und es werden nach wie vor Wetten angenommen wann das erste Ei wohl mal in einem der Legenester vorzufinden ist. Anbei mal ein Video noch von dieser Woche wo die Damen mir fleißig was zu erzählen hatten als ich den Stall sauber gemacht habe. Ich finde das ja immer wieder wirklich eine Freude wir sie angelaufen kommen wenn man zu ihnen kommt und dann quasi so tun als ob sie einem den neuesten Klatsch und Tratsch zu erzählen haben. Hach herrlich so ein Landleben mit eigenen Hühnern.

Seit vor gut zwei Wochen die Automatische Hühnertür geliefert wurde kann ich die Damen auch über einen Dämmerungssensor oder Zeitschaltuhreinstellungen (ich habe mich für letzteres entschieden) auch täglich zum selben Tagesrhythmus aus dem Stall rauslassen und sie müssen nicht erst immer warten bis jemand manuell den Stall öffnet. Außerdem ist es für mich nun so wesentlich entspannter was die Stalltürschließung abends betrifft, da dies nun auch automatisiert erfolgt und ich, gerade wenn es jetzt dann früher dunkel wird und nicht immer ggf. dann zu Hause bin wenn es dunkel wird, nicht immer Angst haben muss, dass ein Marder oder ein Fuchs auf Grund einer noch offenen Stalltüre den Hühnern schlimmeres zufügen könnte. Es hat sich richtig gut eingespielt mit den Damen. Wenn jetzt dann noch die Eier vorzufinden sind wäre es nahezu perfekt. Aber gut Ding will ja Weile haben, wobei ihr alle denke ich genau wißt, dass ich nicht gerade „Hier“ geschrien habe als die Pakete mit Geduld verteilt wurden. 

Heute in drei Monaten ist dann im Übrigen auch schon Heiligabend. Das nur mal noch so am Rande erwähnt um Euch mal wieder dezent daran zu erinnern, dass das gar nicht mehr soooooooo lange bis dahin ist. *hahahahahaha*

So meine Lieben, ich bin raus für heute. Ich hoffe Euch geht es soweit gut und ihr fühlt Euch gut und wohl bei all dem was ihr tut. 

Wir lesen uns die Tage wieder!

Liebe Grüße

– Michaela

P.S.: noch was schönes, ruhiges zum Tagesausklang….

One Response to Jahreszeitenwechsel…

  1. Ralf Seringer sagt:

    Wünsche schon mal ein schönes Wochenende, das wir voraussichtlich auf dem gemütlichen Sofa verbringen dürfen, weil der Regen der die letzten Monate fehlte auf einmal geliefert wird. :sommer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.