Aktuelles Beau vom Litzelsee

Sympathisch?! – (Noch) nicht wirklich….

8. Januar 2014

Ein erstes Wochenfazit vom neuen Jahr habe ich noch nie gemacht, aber irgendwie muss es dieses Mal sein. Ich bin ehrlich – so dolle sympathisiert mir 2014 noch nicht. Direkt am Neujahrs Morgen bin ich gleich mal beim Laufen mit Beau auf dem Glatteis ausgerutscht und hab mich so richtig fein säuberlich auf mein operiertes Bein gelegt. Sch… hat das weh getan. :schrei: Das bisschen Müdigkeit was mir noch nach der Silvester Nacht in den Knochen hing war direkt und sofort damit verflogen! Himmel habe ich da schon lauthals geflucht und vor mich hin geschrien. Ich habe die Gassirunde mit Beau noch zu Ende bekommen und zu Hause, als ich dann im Wohnzimmer die Rolladen hochziehen wollte, hat sich bei dem einen auch direkt das Rolladenband ausgehängt und nichts ging mehr. Ich konnte den Rolladen nicht hochziehen. Es blieb eine Dunkelkammer. Mein Bedarf war an dem Morgen wirklich schon gedeckt, das könnt ihr mir glauben! An sich konnte ich ja froh sein nicht direkt auf die Straße blicken zu müssen, denn da sah es aus wie auf einer Müllhalde. Also ich versteh das nicht! Wenn die Leute schon meinen sie müssen Unsummen an Raketen und Böller abfeuern, dann könnten sie doch am nächsten Morgen wenigstens den ganzen Müll dann wegräumen. Von Sektflaschen über Raketenverpackungen, ganze Schussbatterien, usw. lag alles auf den Straßen. Dazu noch massig Glasscherben etc. Also mit dem Auto da durch fahren war keine Freude und mit Beau da einen Spaziergang durch zu machen ein Ding der Unmöglichkeit. :schulter:

Am zweiten Tag des Jahres habe ich mich mit Vanessa und Ennio zum Hundetraining getroffen. Gerade im Dummybereich und bei so grundlegenden Basics hilft Vanessa  uns viel und sie kann auch immer wirklich mir solche Lernmethoden zeigen, die bei Beau wirklich gut fruchten. An dem Tag haben wir mal an seiner derzeitigen Maulerei gearbeitet. Seit dem Unfall jammert und mault Beau etwas viel wenn er eigentlich lieber andere Dinge machen würde als in der Unterordnung zu laufen oder aufgeregt ist, etc. War ein tolles Gelände wo wir waren, endlos lange Wiesen und Wälder usw.

Training angefangen, Beau wie üblich gemault, dann etwas Unterordnung, Dummy usw. Alles gut geklappt mit ihm. Dann meinte Vanessa, dass Beau jetzt mal Pause hätte, ich hab ihn in mein Auto verfrachtet und Vanessa hat ihre Ulani aus dem Auto geholt. Ein paar Dummys geschickt, alles wunderbar und dann hat Ennio seinen Wasco aus dem Auto geholt um mit ihm auch noch paar Dummy Übungen zu machen. Alles schön und gut. Und dann passierte folgendes: Ennio machte mit Wasco einen kleinen Walk Up auf ein entfernteres Dummy. Links von den beiden raschelte etwas und schwupps war Wasco weg. Ich muss dazu sagen: Wasco ist super führig und er und Ennio sind ein echt tolles Team. Also von so einer Führer/Hund Bindung träum ich bei Beau und mir echt manchmal noch!

Tja und Wasco verschwand im Waldstück. Ennio direkt gepfiffen, aber nix, in den Wald hinter her, gepfiffen, aber nix. Wir haben vor drei Stunden nach Wasco gesucht, sind unzählige Kilometer durch den Wald gestriffen, immer gepfiffen, gerufen usw. usw. Aber von Wasco keine Spur :schulter: Ich musste mich dann leider auf den Heimweg machen. Mir war die ganze Zeit aber wirklich ordentlich schlecht. Gott sei Dank erreichte mich an dem Abend noch die Nachricht, dass Vanessa und Ennio Wasco wieder gefunden hätten und es ihm, bis auf Müdigkeit gut ginge. Meine Güte sind mir da Felsen vom Herzen gekugelt. Ich denke jede Hundehalter weiß, was da für ein Horror war!

Vanessa und ich hatten an dem Tag  beide einvernehmlich beschlossen, dass 2014 bisher wirklich mehr als bescheiden ist und wir eigentlich schon die Schnauze davon gestrichen voll haben! :declare:

Am Tag darauf war bei uns hier zu Hause Baustelle angesagt. Zu aller erst wurde mein Schlafzimmer komplett leer geräumt und der Teppichboden entfernt

Dann gab es ne Trittschalldämmung und neuen wirklcih tollen Click Vinyl Boden….

Beau hat spontan die Bauleitung an sich gerissen und das ganze fachmännisch überwacht!

Und so konnte dann acuh zügig das Werk vollendet und das Schlafzimmer wieder eingeräumt werden.

Mir gefällt das Schlafzimmer so wirklich um längen besser und der Boden ist auch viel viel hygienischer und hundefreundlicher! Es ging dann auch direkt in meinem großen Gästezimmer weiter. Auch dort wurde der Teppichboden komplett entfernt und dasselbe Spiel noch einmal betrieben und Click Vinyl verlegt.

So sah das Ganze nach dem ausräumen aus:

und so dann mit fertig verlegtem Boden und der roten Couch wieder drin

Beau hat seine Chill Out Lounge auch schon wieder bezogen :-)

Ich persönlich bin wirklich froh, dass hier in der ganzen Wohnung in keinem der Zimmer mehr Teppichboden zu finden ist. Das ist einfach etwas, was ich überhaupt gar nicht leiden kann. Sowieso weil der jetzt knapp 16 Jahre alt war und wirklich fertig und runtergewetzt. Und nun habe ich, meinem Vermieter sei dank, einen wirklich tollen neuen Boden. Zudem noch super hundefreundlich! Schon gut so einen hundelieben Vermieter zu haben. Aber Beau weiß halt auch immer wieder, wie er sich mit seinem Charme gut einschleimen kann :LOL:

Am Wochenende war dann erst einmal Saubermachen, Zimmer einräumen, etc. angesagt. Das Wetter draußen wartete auch mit eine ordentlichen Menge Regen auf und so war es ein mehr oder minder ruhiger Samstag. Aber zum runden Abschluss gabs dann noch ein leckeres Essen beim Rinderwirt. Hach war das mal wieder lecker. Könnt ich persönlich ja wirklich jede Woche Essen gehen :floet: An dem Abend waren noch meine Patentante und mein Onkel bei meinen Eltern zu Besuch und so sind wird dort nach dem Essen auch noch kurz eingebremst.

Sonntag Morgen war ich mit Beau erst einmal eine schöne große Runde drehen und Hausaufgaben vom Hundetraining erledigen. Meine Güte kann der Hund manchmal stur sein. Aber wir machen Fortschritte. Zwar nur kleine, aber immerhin und irgendwann kommt man damit auch ans Ziel würde ich mal meinen. Von daher immer optimistisch bleiben. Nach weiteren Einräum- und Verräumungsaktionen war dann auch endlich mal wieder so langsam Licht am Ende des Baustellenchaos zu sehen. Nun ja der Sonntag war dann auch so gut wie gelaufen, aber mein Gott. Da Montag ja Feiertag war, alles halb so schlimm ;-)

Gestern war ich mit Beau nach der Weihnachtspause zum ersten Mal wieder in der HuSchu. Bis auf seine Zwischendurch Maulerei, an deren Abschaffung ich nach wie vor arbeite, hat er seine Sache wirklich fein gemacht. War sehr zufrieden mit meiner Lakritznase! :dogtatsch: Danach sind wir direkt zu Dad’s Geburtstag gefahren wo sich eine gemütliche Familienrunde einfand. Beau war auf Grund der Trainingsstunde davor super zufrieden und müde und schlief in Mitten des Trubels den Schlaf des Gerechten. Er ist mittlerweile Gott sei Dank wieder merklich ruhiger und ausgeglichener. Auch am Samstag Abend beim Essen im Rinderwirt hat er sich super ruhig und zufrieden verhalten. Ich wurde von ein paar Leuten darauf angesprochen was ich denn für einen super lieben und gut aussehenden Hund hätte. Das macht einen als Besitzer dann doch schon immer stolz wenn man so etwas gesagt bekommt. :thankub:

Tja und nun sind wir schon wieder Mitte der Woche. Ich muss dringend noch zum Chirurgen wegen meines Innenminiskus. Der ist schmerztechnisch immer noch nicht so wirklich besser und man muss nun endlich mal danach schauen. Prellungsschmerzen können das nun fast vier Monate nach dem Unfall nun wirklich nicht mehr sein in meinen Augen. Mal schauen was dabei dann noch raus kommt.

Also so im Großen und Ganzen sympathisiert mir 2014 noch nicht ganz so wirklich. Es hat sehr sehr holperig angefangen und ich bin wirklich gespannt was da in den nächsten Wochen noch so kommen mag. Schnee hoffentlich keiner mehr, denn auf den kann ich ehrlich gesagt jetzt wirklich verzichten. Mir wäre ein langer und schöner Frühling da bei weitem lieber! Aber nun ja – wie es immer so ist – das Leben ist kein Wunschkonzert. Definitiv auch nicht in 2014. Von daher harren wir der Dinge, die da kommen.

Grüße

– Michaela

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    :sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.