Allgemein

Es ist sch…. kalt

2. Februar 2009

hier bei uns in der Wohnung. Ihr werdet jetzt vielleicht denken: Dann dreh doch die Heizung an. Hab ich ja alles, aber die Heizkörper werden nicht mehr richtig war. Das Problem ist folgendes, dass, so wie es aussieht irgendwie der Gemeinschaftsstrom im Haus ausgefallen ist. Das Treppenhauslicht funktioniert nämlich auch nicht mehr! Super Sache. Heute morgen war schon der Elektriker da, der hat einen Zwischenzähler eingebaut, damit der Gemeinschaftsstrom  künftig extra abgelesen werden kann. Tja und scheinbar ist da irgendwie was komplett in die Hose gegangen. Zuerst ging alles noch als der weg war, aber seit heute Abend geht jetzt irgendwie weder Heizung noch das Licht. Ich hoffe, dass sich da noch was tut! Sonst kann ich heute Nacht mit Winterjacke hier ins Bett liegen.

Heute war bei uns schon irgendwie Handwerker Tag. Ständig kam irgendwer anders ins Haus um irgendwas zu erledigen. Ich glaube so häufig hat noch nie die Türklingel am Tag getan. Aber naja bis auf die Heizung und das Treppenlicht ist jetzt auch soweit alles erledigt.
Ich war heute Mittag noch fleißig und habe meine BA Vorlesungsunterlagen fertig gestellt. Somit wäre das Kapitel auch erledigt. Habe auch gleich alles an die Sekretärin der BA gesendet, damit sie das in die Druckerei geben kann. Ich denke soweit wird das auch alles klappen.

Dann habe ich heute noch ein paar Luftschlangen und Girlanden gekauft für die Wohnung. Wenn ich dieses Jahr schon nicht so viel auf die Fasnet kann wegen meiner Kopfsache habe ich wenigstens die Wohnung jetzt einigermaßen danach dekoriert. Hansi hat mich zwar etwas schräg angeschaut, aber das liegt halt daran, dass die ganzen Leute hier in Albstadt nicht wirklich irgendwas mit Fasnet am Hut haben. Ist echt kaum vorstellbar wenn man bedenkt, dass es nur gute 30 Kilometer sind bis nach Sigmaringendorf. Aber so unterschiedlich sind halt die Traditionen. Mir egal, ich dekorier hier wie ich es will und wie mir danach ist und gut. Sollen alle denken was sie wollen

Morgen ist meine zweite Cranio Sacrale Sitzung. Ich bin wirklich gespannt wie das morgen so alles verläuft und was ich morgen so alles erfahren und spüren werde. Volker hatte mir hier im Blog geschrieben, dass man danach viel trinken soll. Das hatte die Therapeutin ehrlich gesagt nicht zu mir gesagt gehabt. Von daher werde ich das morgen schon mal anders machen wie letzten Freitag und mir gleich ne Flasche zu trinken schon mit ins Auto nehmen, dass ich nach der Therapie gleich damit anfangen kann. Mal schauen ob dann das allgemeine Wohlbefinden danach anders ist. Ich habe ehrlich gesagt keine speziellen Erwartungen an die Sitzung. Ich lass mich einfach überraschen.

Der Lotto Jackpot wurde ja auch geknackt. Gratulation an diejenigen, die ihn gewonnen haben. Ich hoffe nur für sie, dass sie jetzt nicht komplett überschnappen und nur noch auf materielle Werte aus sind. Aber da steckt man halt nie drin. Wie gesagt, ich hoffe es einfach nur für sie. Und wenn sie nicht wissen was sie mit dem Geld anfangen sollen können sie sich gerne jederzeit vertrauensvoll an mich wenden

Laila hatte mich noch nach dem Rezept von den Apfel Schmand Muffins gefragt von denen ich hier ab und an schon berichtet habe. Für alle, die es auch interessiert schreibe ich es hier mal noch auf. Aber wie alle Rezepte kann man das gerne noch ein bisschen abändern oder verfeinern. Ich mach immer das an zusätzlichem Gewürz rein worauf ich geschmackstechnisch gerade Lust habe

Apfel Schmand Muffins

200 g Mehl
70 g Haferflocken
2 TL Backpulver
1 Ei
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 ml Öl
300 g Schmand oder saure Sahne
2 – 3 Äpfel (Golden Delicious) (ca. 200 g)

ca. 1 TL Zimt
ca. 4 TL Apfel Zimt/Zucker Mischung (gibts z.B. bei Rewe fertig im Gewürzregal)

Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mehl, Haferflocken, Backpulver, Vanillezucker und Zucker vermengen. Ei, Öl und Schmand mit Rührgerät gut unterrühren. Dann den Zimt und die Apfel Zimt / Zuckermischung auch noch unterrühren. Je nach Geschmack etwas mehr oder etwas weniger. (das ist echt eine „Probier- und Gefühlssache“) Zum Schluss die geschnittenen Äpfel unterheben. Muffin – Papierbackförmchen auf ein Backblech stellen oder in die Mulden eines Muffin-Backblech geben und mit dem Teig füllen. Dann noch etwas Apfel Zimt/Zucker Mischung oben drauf geben und im Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 20-25 Minuten backen.

So sollte das Ganze dann ungefähr aussehen:


Ihr könnt das Ganze ja mal nachbacken und mir dann Bescheid geben wie sie Euch geschmeckt haben. Also ich ess die wirklich immer wieder gerne. So als kleinen Snack für zwischendrin

Ich glaub ich werd mir morgen nochmal ein paar davon backen. Die von Samstag sind irgendwie schon alle weg. Vielleicht kann ich das dann mehr oder minder als Ausgleich zur Therapie dann machen. Ich mein hätte ja dann einen netten Nebeneffekt sozusagen.

Jetzt werde ich erst einmal in Ruhe versuchen noch ne heiße Dusche zu nehmen. Ich hoffe, dass so viel warmes Wasser noch im Heizungskessel ist. Nicht dass jetzt auch auf einmal nur noch kaltes Wasser kommt. Das wäre wirklich nicht so dolle

Ich wünsche Euch allen einen schönen entspannten und warmen Abend.

Liebe Grüße
– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Viel Kälte ist unter den Menschen, weil wir nicht wagen uns so herzlich zu geben wie wir sind.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    :sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.