Allgemein

Manchmal ist es Zeit etwas neues zu beginnen…

3. Mai 2009

Tja und heute ist solch ein Tag. Ich habe ja schon länger hier diesen WordPress Blog parallel geführt, weil ich immer wieder mal ausprobieren wollte was man hier alles so machen kann. Tja und da bei Overblog in letzter Zeit wirklich vermehrt die ganzen Probleme mit Verfügbarkeit und was weiß ich nicht alles aufgetreten sind habe ich heute jetzt beschlossen, dass ich nun die restlichen noch fehlenden Artikel hier her umziehen und den alten Blog mehr oder minder schließen werde.

Der Neuanfang wird bei mir auch so langsam irgendwie nötig. In der letzten Woche habe ich nichts mehr geschrieben, weil nicht wirklich was erfreuliches passiert ist. Am Mittwoch morgen hat es bei mir an der Haustüre geklingelt und die Personalerin meiner Firma war da. Sie war vorbeigekommen um mir meine Kündigung persönlich zu überreichen. Ja ihr habt richtig gelesen, mir wurde von meiner alten Firma gekündigt. Der Grund hierfür sind laut Kündigungsschreiben meine krankheitsbedingte Fehlzeiten. Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie tief der Schlag gesessen hat. Zumal alles schon geregelt und geklärt war, dass ich morgen wieder halbtags zum arbeiten kommen sollte / konnte. Habe letzte Woche noch mit meinem Chef wegen dem ganzen telefoniert und er sagte, dass er auch auch alles diesbezüglich mit der Personalabteilung geklärt hätte, dass das in Ordnung ginge und was weiß ich. :kratz:

Er wusste zu dem Zeitpunkt 100%ig schon von der Kündigung. Er war derjenige, der immer groß geschrien hat, dass ich mir um meine Arbeitsstelle keine Sorge machen müsste, weil momentan sowieso Kurzarbeit etc. wäre und dass das kein Problem wäre wenn im April noch einiges an Therapien etc. gemacht werden würden. Tja und nun das. Ich kann euch hier nicht mal annährend schreiben wie enttäuscht ich bin / war. :boese: Ich wurde die letzten Wochen einfach nur noch belogen und betrogen was die Arbeit betrifft. Und ich gutmütige Kuh habe das auch alles noch geglaubt. Aber jetzt am Ende hat sich gezeigt, dass alle leitenden Mitarbeiter gleich sind.

Wie es nun weitergeht bei mir kann ich echt nicht sagen. Die Kündigung wurde zum 01.07. ausgesprochen. Mit dem Arbeitsamt habe ich auch schon telefoniert. Das Problem ist nur, dass die mich nicht „aufnehmen“ so lange ich noch im Krankenstatus und nicht 100% gesund bin. In meinem derzeitigen  Zustand dürfen sie mich nicht vermitteln oder als arbeitslos registrieren. Ich solle mich nochmal melden, wenn es weitere Erkenntnisse wegen meinem Kopf gibt. Ich lauf gerade irgendwie auf der Stelle und komm mir so vor, wie wenn sich alle gegen mich verschworen haben. :heul: Ich habe auf alle Fälle letzte Woche gleich noch alle Dinge von meiner alten Firma in Begleitung von Hansi zurückgebracht (Handy, Laptop, MDA, etc.) Mein Gott war das auch noch ein Drama bis ich meine ganzen persönlichen Sachen aus dem Büro hatte. Eigentlich hätte Hansi wegen irgendwelchen Restriktionen nicht mit ins Büro dürfen sollen und dann wurden wir noch beobachtet wie zwei Schwerverbrecher, die wohl irgendwelche schwerwiegende Dinge klauen wollen. Also man kann es wirklich übrtreiben wenn ihr mich fragt. :kratz:

Auf alle Fälle ist dieses Kapitel bei dieser Firma nun abgeschlossen. Es tut mir ehrlich gesagt um ein paar echt lieb gewonnene Kollegen sehr leid. Ich hab die jetzt nicht einmal mehr gesehen um mich von denen verabschieden zu können. Ich weiß, dass manche von ihnen meinen Blog lesen und deshalb sei an dieser Stelle gesagt, dass ich hoffe, dass wir es irgendwie schaffen den Kontakt aufrecht zu erhalten. Ich würde mich sehr freuen wenn wir uns vielleicht mal auf ein entspanntes Grillen oder ähnliches hier bei mir zu Hause treffen könnten… Meine eMail Adresse, Handynummer oder sonstiges müsstet ihr ja haben, wenn nicht dann einfach hier irgendwie nen Kommentar schreiben ich melde mich dann, versprochen!

Wie ihr also sehr ist bei mir jetzt mehr oder minder teilweise ein Neuanfang nötig. Dem alten nach zu heulen bringt es nicht. Deshalb hab ich heute auch gleich mal noch meinen Schreibtisch hier in meinem Büro zu Hause komplett aufgeräumt um den häufiger nutzen zu können. Bei den ganzen Spaziergängen mit Rambo in der letzten Zeit hatte ich ein paar gute Möglichkeiten tolle Detailfotos von Blumen etc. zu machen. Ich muss diese noch etwas bearbeiten (ein copyright draufsetzen) und dann werde ich Euch hier mal ein entsprechendes Fotoalbum anlegen. Vielleicht mache ich so eine Art Fotoband.

Cordula (eine ehem. Kollegin und gute Freundin von mir) hatte mal vor meiner OP gemeint, ob ich nicht Lust hätte ein Buch zu schreiben. Da mein Leben ja wohl nicht ganz so langweilig und ereignislos wäre wie bei manch anderen Menschen hätte ich wohl einiges an Stoff zum verarbeiten. Carmen meinte ja auch schon mal wieso ich kein Buch schreiben würde. Vielleicht sollte ich das ja wirklich mal angehen. Ich meine so wie es aussieht habe ich in der nächsten Zeit ja doch noch etwas mehr Zeit wie noch bis Anfang letzter Woche angenommen :heul:

Nun genug zu der Arbeitssache. Mit Rambo musste ich letzte Woche nochmal zum Tierarzt. Er hatte in der letzten Woche von Dienstag auf Mittwoch Nacht ziemlich schlecht Luft bekommen. Hörte sich an wie eine verstopfte Nase. Außerdem schluckte er immer wie wenn er irgendwelchen Schleim im Hals wegschlucken wollte. Als wir dann bei der netten Tierärztin waren hatte diese uns gesagt, nachdem sie ihn nochmal abgehört hatte, dass Rambo wohl eine leichte Bronchitis hätte und eine Antibiotika Behandlung bräuchte. Sie hatte ihm dann noch drei Spritzen verpasst und mir Schleimlöserpulver und Tabletten mitgegeben zum unters Futter mischen. Tja und nun sind wir am „therapieren“. Also es ist schon besser geworden. Am Dienstag Nachmittag muss ich mit ihm nochmal zur Kontrolle hin. Mal schauen was die Ärztin dann meint.


Samstag waren wir mal wieder bei meiner Schwester auf dem Bau. Leider war das Wetter nicht ganz so dolle, aber wir sind doch schon wieder ein Stückchen vorangekommen. Bis zum geplanten Richtfesttermin ist ja auch nicht mehr so wirklich lange hin (etwas mehr als zwei Wochen). Am Samstag wurden komplett alle Außen- und Innenwände des Erdgeschosses gestellt. so langsam kann man schon erkennen wie das nachher aussehen wird von der Raumaufteilung her usw.

Hansi und ich haben heute im übrigen unseren ersten Hochzeitstag. Schon krass, dass die Hochzeit schon ein Jahr vorbei ist. Die Zeit ist einfach so vorbeigeflogen. Mir kommt das so vor, als wenn ich gestern erst in das Brautkleid geschlüpft wäre. Hansi und ich waren zur Feier des Tages hier in Albstadt in einem wirklich tollen Restaurant wo man unter anderem auch amerikanisch essen kann. In diesem Restaurant darf man sogar Hund mitbringen. Rambo hat sich super lieb verhalten und lag die ganze Zeit über sehr brav bei uns unterm Tisch. Die vom Restaurant waren so freundlich und haben ihm auch einen Behälter mit Wasser zum trinken gebracht. So war also alles in Ordnung und wir konnten in Ruhe essen.

Tja so ist auch dieser Tag nun vorbeigegangen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal auf meinen „Kreativseinaufruf“ hinweisen. Schaut mal hier, ziemlich unten. Es geht um folgendes: Für die nächste Ergo-Therapiesitzung kommenden Mittwoch soll ich einen kompletten Satz überlegen der nacheinander Wörter beginnend mit den Buchstaben, so wie sie im Alphabeth vorkommen beinhaltet. Der Satz beginnt mit. “Am Badestrand C/c….. D/d…..” Und wie gesagt ein durchgängiger Satz, der am Ende vom Lied auch noch Sinn ergeben muss. Also ich hab ehrlich gesagt schon Probleme den Satz überhaupt mit einem Wort beginnend mit “C” fortzuführen. Hat von Euch irgendwer ne Idee!??!!? Bitte über einen Kommentar an mich hier mitteilen….

Ich werde nun heute hier schließen und hoffe, dass ich all die Leser von meinem alten Blog auch hier auf meinem neuen Blog begrüßen kann. Neue Besucher sind natürlich auch jederzeit recht herzlich willkommen.

Ich wünsche Euch nur das allerbeste.

Grüße

– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Wirf deine Sorgen wie Herbstblätter in einen strömenden Bach. Sieh ihnen zu, wie sie hineinfallen und davontreiben. Und dann vergiss sie.

You Might Also Like...

8 Comments

  • Reply
    Laila888
    4. Mai 2009 at 08:47

    Liebe Michaela,

    ein Schicksalsschlag trifft wohl derzeit den nächsten. Jetzt hast du dich so sehr darauf vorbereitet, dass du wieder arbeiten gehst, deinem Kopf den Kampf angesagt und dann kommt DAS. Ist es nicht normalerweise nicht rechtens, jemanden innerhalb der Krankheitsphase zu kündigen, vor allem, wenn es ja wegen der Krankheit ist?
    Ich hoffe für dich, dass du den Neuanfang irgendwie schaffst. Du bist eine Kämpferin, trotz Tiefschlägen, die Hürde wirst du auch noch überspringen und dann geht auch dein Leben wieder den Berg hinauf. Du hast jetzt Rambo, du hast Hansi, eine Familie, die zu dir hält. Das Wichtigste im Leben besitzt du bereits, es kann nur besser werden.
    Nicht aufgeben.
    Drücker! Laila :zwinker:

  • Reply
    Michaela Estler
    4. Mai 2009 at 10:11

    Ja hoffen wir es. Ich bin ehrlichgesagt momentan etwas ratlos :kratz:

  • Reply
    Margot
    4. Mai 2009 at 10:33

    Liebe Michaela, da weiß ich jetzt gar nicht so recht, was ich sagen soll. Bei uns darf man während des Krankenstands nicht gekündigt werden, aber vielleicht ist das bei euch anders. Aber du bist noch jung, da geht ein Neuanfang noch leichter. Wer weiß, vielleicht machst du in einem Jahr etwas völlig anderes? Etwas, das du immer schon tun wolltest? Ansonsten schließe ich mich Laila an, das Wichtigste hast du schon.
    Ganz liebe Grüße von Margot

  • Reply
    Michaela Estler
    4. Mai 2009 at 11:01

    Ich hab keine Ahnung mehr was man darf und was nicht. Mir ist das ehrlich gesagt jetzt auch alles zu blöd und zu bunt. Ich will mit dem Laden nichts mehr zu tun haben. Mir jetzt da auch noch ständig Gedanken und was weiß ich drüber zu machen hätte keinen Zweck außer dass mein Kopf vielleicht noch mehr ins Schwanken kommt und das mag ich herlich gesagt nicht ausprobieren :echt:

  • Reply
    patsy
    4. Mai 2009 at 11:14

    Das ist wirklich Mist mit der Arbeit, aber leider dürfen die unter bestimmten Voraussetzungen auch während des Krankenstandes kündigen. Moralisch ist es wieder eine andere Sache.
    Ich persönlich find es nämlich nicht in Ordnung, zumal Arbeit auch etwas gibt, was die Gedanken vertreibt und einem wieder ein großes Stück Alltag zurück gibt.
    Das mit dem Arbeitsamt ist auch normal, als ich letztes Jahr in die Klinik kam und Krankengeld erhilt, war ich solange auch beim Arbeitsamt abgemeldet. Aber das hat auch einen ganz wichtigen Vorteil! Denn solange du Krankengeld bekommst, wird die Arbeitslosigkeit als solche nicht angerechnet. Das heißt konkret: Erst wenn du nicht mehr krankgeschrieben bist, fängt die Zeit für das Arbeitslosengeld I an zu zählen. Wenn dir also 1 Jahr ALG I zusteht, dann gilt jetzt die Zeit, wo du Krankengeld bekommst nicht mit und somit hast du eine viel längere „Schonzeit“, bevor du in Hartz IV landen würdest, falls du vorher keinen neuen Job findest. So gesehen hat es auch was positives (also das mit dem Arbeitsamt) :zwinker:

  • Reply
    Regina
    4. Mai 2009 at 20:35

    Och Mensch Michaela, das mit dem Job tut mir echt leid, das kann ja wohl nicht wahr sein, das besprechen sie mit Dir das Du Halbtags wieder einsteigen kannst und feilen gleichzeitig an Deiner Kündigung rum, Frechheit. Ich hoffe das es Rambo schon wieder besser geht, ist schon komisch das Tiere die gleichen Krankheiten wie wir Menschen bekommen, achja und herzlichen Glückwunsch zum ersten Hochzeitstag…Lieber Gruß Regina

Leave a Reply

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.