Allgemein

Ich hasse Kopfschmerzen…

20. Januar 2009

ich bin gerade wirklich schlecht gelaunt. Mein Gott brummt mir der Schädel. Schon den ganzen Tag habe ich  wirklich heftige Kopfschmerzen. Nicht mal irgendeine Tablette hilft! Hört das denn nie auf? Ich mein immer dieses ständige blöde Geschwanke! Keine Ahnung ob das jetzt von dem Wetter hier kommt oder von was denn noch. Ich hoffe für meinen Kopf und meine Nerven, dass der ganze Spaß sich endlich mal einkriegt.

Heute morgen hab ich schon einen Spaziergang gemacht. Bin dann zum Neurologen und Psychater um mir einen Termin geben zu lassen. Ich muss am 17. März gleich früh morgens hin. Und dann bin ich echt mal gespannt was der dann so meint. Ich denke es wird auf alle Fälle so drauf hinauslaufen, dass wir uns etwas in der Hinsicht überlegen werden / müssen, wie ich am besten meinen so langsam aber sicher einkehrenden Heimkoller bekämpfen kann. Ich will jetzt nicht sagen, dass ich voll depressiv bin, aber wenn man einfach schon so lange zu Hause sitzt mit einem Kopf, der nicht weiß was er will und keinen Alltag in dem Sinn mehr hat, keine klare Aufgabe, kein klares Ziel, dann darf man einfach mal ein bisschen unzufrieden sein. Ich meine, ich bin ein typischer Widder. Ungeduldig und selten zufrieden. Außerdem lasse ich mich nicht gerne in meinen Freiheiten einschränken.
Naja mal schauen was sich bei dem Termin ergibt und wie wir da in der Hinsicht dann weiter vorgehen. Vielleicht fällt ihm ja auch noch was Potentielles in der Sache „wie rege ich mein Gehirn an sich auszuweiten“ ein.

Gestern Abend hat es hier bei uns noch echt ordentlich geregnet. Das wäre ja an sich noch gar nicht mal so schlimm gewesen, aber die Problematik fing dann an als es heute Nacht wieder kalt wurde. Hansi musste heute morgen zu einer Besprechung ins Geschäft und das Ende vom Lied war dann, dass es ihn schon mal ordentlich hingehauen hat, weil es zu dem Parkplatz wo unsere Autos stehen leicht abwärts geht und das war alles eine Eisfläche. Gott sei Dank ist Hansi nichts passiert. Wäre mir das passiert hätte ich bestimmt schon wieder ne fetige Prellung oder wäre mit meinem Kopf irgendwo heftig angeschlagen oder sonst irgendwas, keine Ahnung.

Heute habe ich schon schon einiges an Zeit im Internet verbracht. Hab diverse Dinge recherchiert und bin fann auch recht gut fündig worden. Aber ich bin immer wieder schockiert wie schnell die Zeit vorbei fliegt wenn man aufmerksam im Internet ein paar Sachen sucht. Gegen später waren Hansi und ich noch schnell einkaufen und dann hab ich mich auch schon wieder auf mein Bett gelegt. Ich hasse Kopfschmerzen wirklich.

Hansi und ich sind in Verbier im Offshore vor längerer Zeit auf den Geschmack von im Backofen mit Käse überbackenen Nachos gekommen. Das haben wir in letzter Zeit hier zu Hause auch ab und an mal gemacht. Heute hatte ich richtig Lust darauf gehabt. Aber dann sagte mir Hansi, dass wir keine Nachos mehr hier im Haus haben. Ich war wirklich schockiert. Da hab ich einmal auf was Lust und dann ist es ne Fehlanzeige.

Heute wurde Barack Obama zum Präsident vereidigt. Wie ich schon mal geschrieben habe. Ich mag diesen Mann wirklich und vor allen Dingen finde ich es toll, dass ab heute ein Schwarzer Präsident der Vereinigten Staaten ist. Auch seine Antrittsrede fand ich wirklich gut. Hier ein paar Auszüge:

„Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind ernsthaft und sie sind zahlreich. Sie werden nicht leicht oder kurzfristig zu meistern sein. Aber wisse, Amerika: Wir werden sie meistern.“

„Ihr sollt wissen, dass Amerika Freund jeder Nation und jedes Mannes, jeder Frau und jedes Kindes ist, die eine Zukunft in Frieden und Wohlstand suchen, und wir sich bereit, wieder die Führung zu übernehmen.“


Ich war gerade auf der Homepage vom Weißen Haus. Ihr könnt hier mal reinschauen. Die Seite ist schon komplett aktualisiert. Und ich muss echt sagen, die Seite wirkt mit dem Bild von Obama als Präsident schon viel sympathischer Was ich toll finde ist, dass auf der Startseite steht: „Change has come to America“
Wer von Euch heute die Liveübertragung im Fernseh gesehen hat, hat sicherlich, genau so wie ich, mit Freude festgestellt, dass das Amerikanische Volk erfreut und motiviert und auch auf eine gewisse Art und Weise erleichtert ist, dass dieser angekündigte Wandel jetzt endlich Wiklichkeit geworden ist. Ich bin wirklich sehr gespannt was sich in den nächsten Monaten alles ändern wird. Was ich super toll finde auf der Homepage vom Weißen Haus ist die Kontakt Seite. Man kann entweder direkt über ein Kontaktformular eine Nachricht ins Weiße Haus schicken oder auf dem herkömmlichen Postweg. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass auf grund von Sicherheitsrisken keine so genannten „Consumable gifts“ wie z.B. Essen, Blumen oder anderer verderbliche Ware geschickt werden darf. Der Präsident, ebenso die First Lady und auch der Vize Präsident und seine Frau bitten darum statt Geschenke die Aufmerksamkeit lieber auf Möglichkeiten den Bedürftigen in der nächsten Umgebung zu helfen zu legen.
Das finde ich wirklich toll!
Ach ja, wer dennoch dem Weißen Haus schreiben  möchte kann dies unter folgender Adresse tun.

The White House
1600 Pennsylvania Avenue NW
Washington, DC 20500

Falls ihr lieber direkt im weißen Haus anrufen  wollt, findet Ihr die Telefonnummer auf der Kontaktseite des weißen Hauses.

Jetzt werde ich die letzten Minuten des heutigen Tages mal noch dem Stefan Raab und seinem TV Total widmen. Ich wünsch Euch was.
– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Yes we can!

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    :sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.