Aktuelles

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft….

5. Februar 2013

Komische Tage in letzter Zeit. Selten wurde ich von so vielen Zeitfenstern immer wieder eingeholt, bzw. überrascht. Wie ich das meine? Nun ja ganz einfach. Ich hatte diese und Ende letzter Woche sehr viel Kontakt mit meiner Vergangenheit, außerdem auch mit der Gegenwart, die sich in manchen Situationen so darstellte, dass sie auch meine Zukunft noch mit beeinflussen wird. Mag sein dass das, was ich gerade geschrieben habe etwas wirr klingt, aber es ist genau so.

Ich habe es hier glaube ich schon ab und an erwähnt in meinem Blog, dass ich krankheitsbedingt an Amnäsie leide. Manche Dinge in meinem Leben sind aus meiner Erinnerungsliste gelöscht. Ich weiß sie nicht mehr. Es ist nicht so schlimm, dass ich keine Personen mehr kenne, mit denen ich häufig zu tun habe, sondern es ist eher so, dass ich Gegebenheiten, Situationen, etc. nicht mehr weiß. Zum einen ist das sicherlich nicht so schlecht, wenn ich manche schlechten Dinge nicht mehr weiß, aber für mich ist es traurig dass mir dadurch wohl auch viele angenehme Erinnerungen verloren gegangen sind. Wie ich darauf komme? Nun ja durch ein paar Gespräche in den letzten Tagen mit einem Menschen, den ich seit seit sechs Jahren kenne, aber eine Weile lang keinen Kontakt mehr hatte, musste ich wieder feststellen wie viele Erinnerungen mir aus der Zeit fehlen. Ich kann diese auch nicht so wirklich mehr nachlesen, da mein Blog erst mit Bekanntwerden meines Untermieters begonnen hat. So habe und werde ich mir wohl einiges aus der Zeit wieder erzählen lassen. Manchmal komme ich mir dabei schon etwas arg blöd vor, wenn ich Dinge nachfragen muss, die eigentlich völlig klar sein müssten wenn man eben nicht gerade so wie ich teilweise nur ein großes schwarzes Loch in der Erinnerungsdatenbank dort hat.

Bezüglich der Gegenwart passiert hier auch noch einiges gerade, das mich sehr auf Trab hält. Zum einen scheint wohl Beau’s Bindehautentzündung wieder teilweise zurück gekehrt zu sein. Die Augen sind wieder leicht gerötet und der Augenausfluss hat auch wieder zugenommen. Ich gebe ihm täglich einmal jetzt die Augentropfen die ich noch übrig habe. Mal schauen ob wir das soweit wieder in den Griff bekommen. Tja und dann ist auch noch seine aktuelle Pubertätsphase immer mehr am starten. Am Sonntag Abend war es doch Tatsache schon so weit, dass er wie selbstverständlich beim Pipi machen seinen rechten Hinterlauf angehoben hat. Er war glaub ich so mit schnüffeln beschäftigt, dass er irgendwie gar nicht merkte, dass er am Bein anheben ist, weil er es seither nicht wieder gemacht hat.

Was aktuell mich auch immer noch sehr kirre macht ist das Wetter. Jetzt hatten wir doch letzte Woche auf einmal Temperaturen im gut zweistelligen Bereich und jetzt ist auf einmal heute ganz akut innerhalb von zwei Stunden wieder Schnee mit gut zehn Zentimetern. Dazu immer wieder massig Wind und teilweise richtige Sturmböen. Kurzum – ich hasse es! Ich will endlich Frühling. Am besten einfach konstant zweistellige Temperaturen, dazu etwas Sonne und gut. Keinen Dauerregen oder Schnee, keinen Nebel, keine eisige Kälte – nix dergleichen. Jaaaa ich weiß, es ist Winter, aber meine Güte, dann soll der auch mal konstant sein und sich einkriegen und nicht ständig so ein Hin und Her. Ich kann nämlich die Stunden, in denen ich aufgrund des ständigen Wetter Wechsels heftigste Kopfschmerzen habe schon bald nicht mehr zählen Mehr als schlimm gerade.

Tja und was ich mit Dingen meine, die evtl. meine Zukunft beeinflussen? Ich überlege gerade wie das mit der Wohnung, etc. weitergehen soll. Nun ja das ist nichts neues. Aber ich habe mir am Samstag mal wieder eine Wohnung angeschaut. Hier in Sigmaringen. Eigentlich an sich toll und schön gelegen und groß. Allerdings ist es halt so, dass die Wohnung minimal mehr an Miete kostet als meine jetzige Wohnung. Natürlich wäre ich meinen unangenehmen Hausmitbewohner V.G. los, aber was soll ich sagen – ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich nicht durch die Miethöhe auch etwas eigenes abbezahlen könnte. Ich meine ich habe jetzt noch gut 32 Jahre (theoretisch) in denen ich meine Berufsunfähigkeitsversicherung und meine Erwerbsminderungsrente bekomme. Danach fällt die BU weg und ich muss mit einer recht mageren Rente auskommen. Davon eine Mietwohnung, ein Auto und Lebensmittel etc. zu finanzieren wird sehr schwer. Von daher wäre es natürlich ein Optimum, wenn ich bis dahin etwas eigenes geschaffen hätte, so dass ich keine laufenden Mietkosten zu zahlen hätte. Tja und gerade das bin ich eben einfach am überdenken, berechnen lassen und Möglichkeiten abchecken.

Wirre Dinge gehen vor wenn ihr versteht was ich meine und was ich an all den Situationen eben nicht leiden kann sind diese unvorhersehbaren und unplanbare Dinge. Ich war noch nie so wirklich gut in der Hinsicht in Geduld. Aber es wird wohl auch dieses Mal nichts anders übrig bleiben als ab zu warten und wohl die ein oder andere Chai Latte zu trinken.

In diesem Sinne – stay continued….

– Michaela

No Comments

    Leave a Reply

    :sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.