„Ihre Aufgabe 2017: Schaffen Sie etwas Großes….“

Raketen, Böller, Luftschlangen, Schampus, Chips, Marzipanschweine und und und. Keine Ahnung was die Leute alles vorhin noch in Massen in ihren Einkaufswägen beim Last Minute Shopping aus dem Discounter geschoben haben. :girl004:Ich persönlich hätte gerne das Geld, was die Deutschen dieses Jahr wieder für Raketen usw. ausgeben. Ganz ehrlich? Ich wüsste damit glaub Effektiveres an zu fangen als ein kurzer Lichterguss am Himmel oder einen riesen Knall zu fabrizieren. Aber nun ja, ich werde nicht gefragt ;-) 

Heute Morgen habe ich online einen wirklich sehr guten Artikel auf der Seite von „Welt.de“ gelesen. Und ja ich würde den auch voll und ganz unterschreiben und werde es auch fast genau so handhaben wie darin beschrieben. Mit dem Unterschied, dass ich nicht in meiner Wohnung sitze, sondern in einem Hotel, welches heute Abend ziemliche Ruhe bietet und auch um Mitternacht nicht wirklich irgendwelche riesen Action.

Zu Essen gibt es heute Abend auch kein Raclette oder dergleichen, denn ich bin ein Mensch der Raclette das ganze Jahr über dann macht, wenn ich Lust dazu habe, weil ich es wirklich gerne mache, und nicht nur dann, wenn es, so wie an Silvester „alle machen“ und sich quasi mehr oder minder so gehört…. :schulter: Heute Abend gibt es Roastbeef mit Bratkartoffeln und Rahmgemüse. Warum?! Weil mir einfach der Sinn danach steht. :declare:

Ich werde wohl auch, wie die letzten Jahre, vor Mitternacht ins Bett gehen. Dieses unbedingt „Wachbleiben müssen“ ist auch so eine Sache für sich. Bisher sind die Jahre auch immer so gestartet, auch wenn ich nicht direkt um Mitternacht den neuen Tag mir riesen Tam Tam begrüßt habe. Ich denke 2017 wird auch alleine den Start schaffen. ;-) 

Für Elvis wird es das erste Silvester sein und ich bin gespannt was er so dazu zu sagen hat. Beau hat bisher alle seine Silvester verschlafen und wenn Elvis klug ist wird er es genau gleich tun. Ich sehe der Sache aber relativ entspannt entgegen und denke, dass er es auch genau so tun wird.

 Elvis ist für mich definitiv das Highlight aus 2016 und zwar mit allen Höhen und Tiefen. Letztes Jahr habe ich in meinem Jahresfazit noch geschrieben, dass ich wirklich gerne einen zweiten Hunde hätte. Ende Juli ist Elvis nun dieses Jahr bei Beau und mir eingezogen. Mittlerweile wohnt er fünf Monate bei uns. Aktuell wird unsere Beziehung auch wirklich stark gefördert und gefordert. Seine OP am Schultergelenk, vor knapp drei Wochen und die drei Wochen „Humpelei“ davor bedeuten für ihn schon eine lange Zeit sehr sehr hohe Selbstdisziplin, ebenso wie Laufen ausschließlich an der Leine, immer wieder Schmerzen, Frust, angestaute Energie, usw. usw. Aber nun haben wir knapp Halbzeit was die Heilungszeit nach seiner Operation betrifft. Kommenden Mittwoch gibt es mal wieder eine Gehorsamkeitstrainingseinheit und dann schauen wir mal, wie es dann voran geht, wenn seine Physiotherapie noch startet. Ich hoffe, dass Ende Januar/Anfang Februar das meiste wirklich überstanden ist und er dann auch mal wieder ordentlich flitzen kann. Außerdem würde ich gerne im neuen Jahr mit ihm intensiv an seiner Dummy Laufbahn weiter arbeiten. Es sind ein paar Besuche bei Tagestrainings geplant, ebenso auch für Beau. 2017 soll für meine Hunde ganz im Zeichen des Dummytrainings stehen. Für Elvis zusätzlich noch in Richtung Herbst dann mit Wild und einer JP/R Prüfung. 

Ganz ehrlich? Für mich selbst nehme ich mir nichts mehr vor. Dann sind vielleicht die Enttäuschungen auch nicht so groß, wenn lauter andere Sachen passieren, mit denen man nicht gerechnet hat und das eigentlich geplante irgendwie nicht passiert ist. 

Fakt ist – 2016 war für mich in Summe kein wirklich schönes Jahr. Und wenn ich ehrlich bin habe ich auch keine Lust hier und jetzt nochmal alles Revue passieren zu lassen. :nein:Ich möchte an dieser Stelle einfach mal ein paar „Fakten“ aus meinem Jahr 2016 aufschreiben:

  • Beau und ich haben gesamt knapp 100 Stunden ehrenamtlich als Besuchs-/Therapiehundeteam „gearbeitet“
  • Ich habe 280 kg Reismehl verbacken
  • Beau und ich haben ca. 480 Stunden Dummytraining gemacht
  • ich war 34 Mal beim Arzt (Tierarztbesuche mit den Hunden nicht mitgerechnet)
  • ich bin ca. 18.000 km mit meinem Auto gefahren
  • ich war 8 Mal beim Friseur
  • ich habe 2 Mal meine Haare chemisch geglättet
  • ich war 4 Mal im Europapark 
  • ich habe mir 7 Paar Schuhe gekauft
  • Beau hat (Nass- und Trockenfutter zusammen gerechnet, ohne Leckerlies) 219 kg Futter bekommen
  • ich habe 2 neue Versicherungen abgeschlossen
  • ich war 11 Mal in Freiburg im IKEA
  • ich hatte nie eine Erkältung
  • ich habe 6952 Deutschland Card Punkte gesammelt
  • ich habe 23 neue Möbelstücke gekauft
  • ich habe 4 Nächte in Hotels geschlafen

Wie ihr seht, es war es irgendwie abwechslungsreich. Ich habe auch sehr viele neue Menschen kennengelernt, viele Gespräche geführt, viele neue Erkenntnisse gewonnen, usw. usw. Aber letzen Endes bin ich jetzt dann wirklich froh wenn es vorbei ist. :declare:

Heute Morgen fiel mir eine Zeitung (Oberbayrisches Volksblatt) in die Hand, in der über mehrere Seiten das Jahreshoroskop für 2017 stand. Meines fand ich irgendwie sehr amüsant und auch interessant. Ich will Euch das hier mal aufschreiben (mein Sternzeichen ist Widder). 

Widder sind Pioniere, die „Startups“ des Tierkreises. Ihre Aufgabe 2017: Schaffen Sie etwas Großes! Ihre enorme Energie, Ihr unbändiger Wille, Ihre Kraft, das alles hilft Ihnen – und Jupiter. Der für die großen Dinge zuständige Planet steht Ihnen das ganze Jahr gegenüber und versorgt Sie aufs Freundschaftlichste mit angenehmen Begegnungen. Uranus in Ihrem Zeichen ist für Überraschungen zuständig – ob die nun willkommen sind oder eher als störend empfunden werden, entscheiden Sie selbst. 

Sie sollten sich nur im Klaren darüber sein, dass wie aus dem Nichts heraus heftige, ja geradezu eruptive Bewegungen in Ihre Leben treten können. Besonders im Monat Juni, wenn sich Venus und Uranus verbinden, stehen Ihnen einige aufregende (Liebes-)Momente bevor – auch ohne Ihr Zutun. Ihre Agilität, Ihr Temperament benötigt ein Ventil für Ihre Energie, besonders von Januar bis Mitte März (Ihrem Monat des Jahres!), wenn eine Reihe Planeten in Widder das Leben ein wenig unberechenbarer werden lassen. 

Am besten, Sie beteiligen sich nicht an Konflikten, sondern nutzen Ihre energische Führungsqualität, um anderen ein Vorbild zu sein. Ab 28. Januar geht es los. Dann betritt der bestimmende Mars Ihr Zeichen und bleibt dort bis zum 09.März. Das Tempo erhöht sich. Am 03.Februar dann die himmlische Vereinigung von Venus und Mars – da knistert es ganz gewaltig, lieber Widder!

Das komische Liebespaar wird den ganzen Februar und zum Teil auch im März im Duett singen. Nicht zu vergessen der Neumond am 27. März: Ihr kosmisches Neujahr! Und die Aufforderung, all Ihre Energie in neue Projekte zu stecken. Lassen Sie diesen einmaligen Moment auf keinen Fall nutzlos verstreichen! Liebesgöttin Venus wandert in diesem Jahr auf zwei Arten an Ihrer Seite. Beinahe vier Monate lang versorgt Venus Sie mit Widder-Energie in Sachen Liebe, Freundlichkeit und Finanzen. Sie strahlen enormen Charme aus, und dank Ihrer Kraft werden Sie die Dinge zu einem guten, erfolgreichen Ende bringen können.

Achen Sie nur darauf, den Bogen nicht zu überspannen; zu rasch bügeln Sie mit Ihrem Temperament über Menschen hinweg, die bei Ihrem Tempo nicht ganz mithalten können.

Zusammengefasst: Ihnen steht in jeder Hinsicht ein bemerkenswertes Jahr 2017 in Aussicht!

Das sind doch mal Aussichten oder? Ich habe das Horoskop hier jetzt mal in den Artikel mit aufgenommen, dass ich nächstes Jahr um diese Zeit mal schauen kann, was genau sich davon denn nun wirklich bewahrheitet hat, was zum Teil und was überhaupt nicht. ;-)

So meine Lieben, ich für meinen Teil werden den letzten Blogbeitrag für dieses Jahr hier nun schließen. Ob ihr feiert oder nicht, ich wünsche Euch auf alle Fälle einen guten Start in das Jahr 2017. Vor allen Dingen wünsche ich in erster Linie allen Gesundheit. Denn das ist nach wie vor für mich und in meinen Augen das wichtigste Gut, das wir als Menschen besitzen können! Gerade in den letzten Tagen und Wochen musste ich das mal wieder mehr als nur ein bisschen feststellen und merken!

Versucht jeden Tag in 2017 zumindest einmal mit einem Lächeln zu füllen. Und versucht Euch mindestens einmal die Woche Zeit zu nehmen für die kleinen Dinge im Leben, die man auch nicht verachten oder als „gering“ oder unwichtig abstempeln sollte, denn auch kleine Dinge sind im Leben wichtig und können zu Beginn klein scheinen und später aber von großer Bedeutung, die auf den ersten Blick so gar nicht ersichtlich war…

Ich würde mich freuen, wenn wir uns auch im neuen Jahr immer wieder mal hier lesen würden, irgendwo mal auf einen Kaffee, bzw. eine Fanta treffen, auf ein tolles Training mit den Hunden, telefonieren würden, zusammen spazieren gehen würden, oder oder oder.

Schönen Abend/Nacht und wie gesagt – guten Start in 2017

:ny062:

Liebe Grüße

– Michaela

One Response to „Ihre Aufgabe 2017: Schaffen Sie etwas Großes….“

  1. Petra sagt:

    Kommt gut rein ihr drei. Na das hört sich gut an das Horoskop. Ich wünsche dir und Beau und Elvis alles gute für das neue Jahr und vor allem Gesundheit. ( was ja passt ) alle liebe für euch ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »