Vieles im Leben hat so seine Masche(n)…..

Dienstag vergangener Woche hatte ich in einem Blogartikel schon einmal folgendes angefangen zu schreiben, hatte es aber irgendwie dann nicht ganz beenden können, deshalb mache ich das nun einmal ;):

Schon praktisch wenn man beim Friseur sitzt, die Haarfarbe wirkt ein und dank dem Ipad kann man so lange schon mal einen neuen Blogartikel verfassen. – Ja, richtig gelesen, ich sitze nach einer gefühlten halben Ewigkeit mal wieder beim Friseur. War jetzt wirklich mal nötig. Meine Haare wachsen ja schon immer relativ schnell und mittlerweile haben die eine Länge angenommen, dass schon einige zu mir sagten – mein Gott hast du lange Haare bekommen! Ich glaub ich hatte die noch nie so lange Haare wie jetzt. Da es aber so langsam anfing irgendwie unpraktisch zu werden und ich Erfahrung damit sammeln musste, dass man sich so ungeschickt nachts auf die Haare liegen kann, dass man sich selbst an den Haaren zieht, woran man dann wiederum aufwacht, weil es weh tut, war es nun wirklich höchste Eisenbahn.
Tja und nun sitze ich wie gesagt hier, in Schritt 1 wird mein Pechschwarz der Haare wieder aufgefrischt und in Schritt 2 werden gut 15 cm der Haarlänge abgeschnitten. Und dann müsste das alles mal wieder ordentlich aussehen. :foen:

Die letzten Tage hatte ich die Haare eh meist unter einer Mütze versteckt. Bei uns hier ist das Schneechaos ausgebrochen. Und wie wenn ich was verbrochen hätte ist es auch noch so, dass ich diese Woche Kehrwoche habe und bei uns schippen muss. Gestern Nachmittag musste ich erst einmal ein Wärmepflaster an meinem Rücken im Ischiasbereich anbringen, da ich so Rückenschmerzen hatte von der ganzen Schipperei den Tag über. Unglaublich wie viel Schnee heruntergekommen ist.

Bei dem ganzen schlechten Wetter die letzten Tage hatte ich so aber die Möglichkeit mein Projekt „Ich häkel mir jetzt mal selbst eine Boshi Mütze“ in Angriff zu nehmen. Tja und was soll ich sagen – ich hab mittlerweile schon 12 Mützen in unterschiedlichsten Farben und Mustern fertig. Fragt bloss nicht wie lange es gedauert hat, bis die erste Mütze fertig war! Keine Ahnung wie häufig ich da alles wieder aufgezogen habe, neu gehäkelt, dann nochmal aufgemacht, usw. Aber es war eine gute und notwendige Lernmöglichkeit. Die zweite Mütze war dann schon bedeutend besser und ging auch schneller.

(So und nun mal weiter hier im Text von zu Hause aus :declare:)

Mittlerweile haben wir nun schon wieder Sonntag. Ich weiß es ist wirklich gerade nicht sehr häufig, dass ich hier schreibe. Ich weiß ehrlich gesagt aber auch gerade nicht woran diese wenige Schreiberei liegt. Vielleicht liegt es daran, dass ich derzeit gerade sehr viel am häkeln bin :-) Ich habe neben Mützen letzte Woche noch eine Kuschelbiene mit Schmusedecke gehäkelt.

Da ich demnächst zum zweiten Mal Patentante werde, dachte ich mir, dass mein neues Patenkind, sicherlich schon genug an Kleidung, Spielsachen usw. hat und ich meine neu gewonnene Häkelfähigkeit vielleicht auch mal dafür nützen könnte um was schönes und besonderes für Patenkind Nummer 2 an zu fertigen. Tja und so habe ich mich auf die Suche gemacht nach einer Häkelanleitung für etwas, was für ein Baby passen könnte und bin dabei auf diese Kuschelbiene gestoßen. Dann habe ich einfach mal los gehäkelt und ich finde das Ergebnis kann sich einigermaßen sehen lassen :thankub: Mal schauen wann Patenkind 2 sich auf den Weg ins Leen macht und auch ob es ein Mädchen oder ein Junge wird. Ist bisher noch nicht klar. Deshalb habe ich auch etwas gesucht, was quasi Geschlechtsneutral ist und hoffentlich sowohl Junge wie Mädchen gefällt.

Beau ist momentan etwas kränklich. Nachdem sein linkes Innenohr mal wieder etwas entzündet war, kam jetzt noch eine leichte Bindehautentzündung in den Augen hinzu. Außerdem hat er sich vor knapp zwei Wochen bei einem Flitzerun durch den Wald an einem Ast ein Stück Haut im Genitalbereich an den Hoden „abgerissen“. Da der feine Mister aber meint ständig immer wieder an der Wunde schlecken zu müssen, ist die bisher noch nicht so wirklich verheilt. Habe von Zinksalbe, über Arnika, bis hin zum Sprühpflaster nun schon einiges probiert. Wenn es am Mittwoch, wenn ich zum Tierarzt wegen Ohrenkontrolltermin muss, immer noch nicht wesentlich besser ist, dann frag ich den Tierarzt ob er noch eine Idee hätte, wie ich endlich eine Wundheilung und Hautneubildung erreichen kann. Im äußersten Notfall muss Beau halt einen Trichter um den Hals bekommen. Tagsüber kann ich die Versuche seiner Schleckerei immer wieder unterbinden, aber er schleckt scheinbar auch immer wieder mal morgens, denn nach dem aufstehen ist die Wunder häufiger nass, bzw. feucht. :schrei:

Kommende Woche bin ich nun gespannt ob das ganze Schnee und Eisspektakel hier weiter geht. Heute hat es auch immer noch weiter geschneit und die ganze Woche über war es nun auch weiterhin ordentlich kalt, teilweise wirklich massiv windig und eisig. Das nicht so Erfreuliche ist, dass ich dem entsprechend auch nicht die üblichen und normalen Gassiwege mit Beau durch den Wald laufen kann, weil diese gerade nicht wirklich irgendwie erreichbar, zugänglich oder sonstiges sind. Nun ja wir werden sehen, wie die Wettersituation hier bei uns weiter geht. Ein paar Sonnenstrahlen und Grad mehr fände ich persönlich nicht das schlechteste :floet:

Diese Woche war ich auch noch mit meinem Auto das erste Mal beim TÜV. Diesen haben wir ohne jegliche Mängel passiert und nun prankt die neue TÜV Plakette auf meinem Kennzeichen. Und bei meinem Glück ist die auch noch in einem hässlichen Rosa. Jeder der mich kennt weiß, dass diese Farbe nun wirklich überhaupt gar nicht so mein Geschmack ist. :wurks:Aber nun ja, Hauptsache ich darf die nächsten zwei Jahre mit meinem Beau Mobil weiter fahren.

Ansonsten ist in der letzten Woche jetzt nicht so viel neues und spannendes passiert. Ist jetzt aber auch nicht soooo schlimm. Ich brauch nicht immer die ober riesen mega Action. Kommende Woche stehen auch nicht wirklich Termine auf dem Programm. Da am Donnerstag „Schmotziga Donschdig“ ist, sind Beau und ich auch nicht im Besuchshundedienst. Dummytraining ist in der kommenden Woche auch nicht angesagt, sondern erst wieder übernächste Woche und so werden Beau und ich uns jetzt erst einmal seiner Gesundheit widmen.

Doch jetzt werden wir uns erst einmal noch seinem letzten Harndrang für heute widmen und nach draußen in die Kälte gehen ;-)

Guten Start in die Woche!

Liebe Grüße

– Michaela

One Response to Vieles im Leben hat so seine Masche(n)…..

  1. Margot Hirt sagt:

    Hallo liebe Michaela. Vielleicht kannst mir ja mal sagen wo ich die Anleitung für das Mützen häkeln bekommen kann. Wegen Beau, diese Trichter sind ja so was von Schei…. Aber es gibt auch so tolle Kragen Trichter die weich sind und nicht so sperrig wie das Plastikzeug. Hab die Apollo nie hin gemacht. Mach doch für Dein 2 Patenkind eine schöne Decke in Creme Weiß, sieht bestimmt sehr schön aus. Ich wünsche Dir und Beau eine gute neue Woche. Deine Margot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »