Bildergeschichten…

Sieben Monate sind nun seit der Operation am Schienbeinkopf vergangen. Es wäre schön, wenn ich es mittlerweile auch einfach komplett vergessen haben könnte. Aber nein, das geht leider überhaupt nicht. Es gibt viele Situationen wo ich entweder meinen noch kaputten Meniskus spüre oder auch direkt die Metallplatte und die Schrauben. Mal einfach so kurz hinknien und problemlos in die Hocke gehen geht leider so gar nicht gut. Ich kann nur dann hinknien, wenn ich mit etwas weichem den Boden gepolstert habe und selbst dann nicht wirklich lange. Ich frage mich auch schon die ganze Zeit ob das, wenn die Platte dann mal draußen ist wieder völlig problemlos mal gehen wird. Man glaubt gar nicht wie häufig man doch mal in die Hocke geht, kurz hinkniet oder sonstiges. Ich habe das am Sonntag wieder gemerkt, wollte häufiger mal kurz hinknien zum Fotos machen und dann kam ganz dezent wieder das leichte Knacken und der Schmerz direkt. :schrei:

Also eigentlich hatte ich mir ja echt vorgenommen irgendwann Anfang August die Platte rausmachen zu lassen. So dass sie gute 10 Monate drin war. Aber wenn der Spaß so weiter geht, dann halte ich das nicht mehr so lange aus….. Muss mal die Tage noch mal meinen Arzt zu Rate ziehen, was er schätzt wie lange ich danach außer Gefecht sein werde wenn das alles operiert wird auf einmal (also Meniskus flicken und Metall raus). Nun ja muss dann ja trotzdem mal noch die Untersuchung abwarten, ob überhaupt die Platte schon raus kann, also ob der Bruch schon gut genug verheilt ist. :denk:

Ich habe für mich beschlossen, dass ich auf alle Fälle kein MRT von meinem Untermieter mehr machen lasse, bis die Platte raus ist. Eigentlich wäre im März ja das nächste fällig gewesen, aber nachdem beim letzten MRT die Beinplatte richtig heiß wurde, was mehr als unangenehm war, habe ich auf so eine innerliche „Brutzlerei“ nun wirklich keine Lust mehr und so muss meine weitere Untermieterbeobachtung jetzt einfach mal warten bis ich wieder Metallfrei bin. Wie gesagt wann das sein wird weiß ich momentan noch nicht, aber ich denke es dauert nicht mehr all zu lange bis dahin.

Die letzten beiden Wochen waren ja Osterferien und dies hatte auch zur Folge, dass das meiste an regelmäßigen Terminen wie z.B. Hundeschule, Aquafitness, etc. nicht stattfand. Für mich ein bisschen schade, da es mich in meinem geregelten Alltag dann immer etwas durcheinander bringt. Aber was für mich sehr erfreulich war, war die Tatsache, dass ich letzte Woche Montag bis Samstag Besuch hatte. Von einer ehemaligen Klassenkameradin und ihrer 6 jährigen Tochter. Das war wirklich toll. Wir haben einiges unternommen, viel gequatscht, gelacht, usw. Natürlich ist es auch auf eine gewisse Art und Weise anstrengend für mich gewesen, aber absolut im Rahmen. Die Freude und die Erlebnisse in den Tagen haben das Ganze zu etwas wirklich tollem gemacht. Da wir auch noch das Glück hatten, dass Petrus uns fast immer tolles Wetter geschickt hatte, war es natürlich noch besser. crazy::

Sonntag war dann absoluter Regentag. So wurde dann aus dem geplanten Outdoor Shooting ein Indoor Shooting in meinem Wohnzimmer. Hatte auch seinen Charme und vor allen Dingen auch sehr viel Spaß. Ich denke ihr wisst, dass ich dunkle Bilder mag. Genau so wie dunkle Klamotten und meinen dunklen Hund :-) Deshalb dürfte es Euch auch nicht verwundern, dass es dunkle Bilder geworden sind…

Wie ihr sehen könnt hat Beau sich schön brav auf den letzten Bildern für den Schienbeinkopf Bruch entschuldigt :zungewv8:Ein bisschen Spass darf ja sein oder?

So meine Lieben, das war’s mal wieder für den Moment von hier. Bis zum nächsten Mal!

Grüße

– Michaela

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »