so langsam wird es ernst

Mein Gott was war das für ein Tag! Das Wetter ist auch schon die ganze Zeit ordentlich bescheiden. Hansi und ich haben heute morgen noch die alte Wohnung endlich fertig gemacht. Noch fertig gesaugt, aufgeräumt usw. Jetzt haben wir noch in den zwei Kellerräumen was stehen, aber sonst nichts. Das werden wir nach der ganzen Krankenhaussache dann in Angriff nehmen. Dafür hatten wir heute nicht auch noch Nerven.

Heute Nachmittag bin ich dann erst mal unter die Dusche und dann ein bisschen ins Bett gelegen. Hatte ziemlich Bauchschmerzen. Woher die auf einmal kamen weiß ich auch wieder nicht, aber sie waren halt da. Musste erst einmal die Wärmflasche suchen. Wusste nicht wo die seit dem Umzug hingekommen waren. Habe sie aber letzten Endes doch gefunden und mir dann gleich mal eine Wärmflasche gemacht. Die Bauchschmerzen sind dadurch dann auch Gott sei Dank besser geworden. Gegen Abend bin ich dann wieder aufgestanden. Hansi und ich sind dann noch nach Ebingen zum Italiener zum Essen gefahren. War wirklich sehr nett und sehr lecker. Ich mein wer weiß schon was es nächste Woche so zu Essen gibt….

Gestern war Hansi in Friedrichshafen auf der Eurobike Messe. Ich war dann zuerst noch beim Doc um meinen Einweisungsschein für die Klinik zu holen und dann bin ich noch nach Sigmaringendorf zu meinen Eltern gefahren. Wollte mich mit denen einfach noch mal vor der ganzen Krankenhaussache mit ihnen unterhalten. Habe mich gestern morgen auch dazu aufgerafft die Patientenverfügung zu machen. Das hat mich aber dann doch ziemlich an Überlegungen, Nerven und Kraft gekostet. Ich meine da muss man sich dann halt schon mal mit den Themen auseinander setzen wie soll es sein wenn. Ich meine man muss sich entscheiden, was im Falle eines absehbaren Todes mit einem passieren soll. Genau so, was soll passieren wenn man nicht mehr selbst denken kann und z.B. demenz wird oder wenn jetzt in meinem Fall am Mittwoch bei der OP etwas schief gehen würde, ich würde ins Koma fallen, wäre danach geistig behindert oder was weiß ich. Es geht darum, ob Lebenserhaltene Geräte abgeschaltet werden sollen, ob man im Falle eines Todes seine Organe spenden würde, ob man künstlich ernährt werden will usw. Das Thema ist schon hart wenn man sich damit mal auseinander setzt. Ich musste zwischendrin auch immer wieder mal weg vom PC und mich neu sammeln. Aber letzten Endes muss man sich mit dem Thema mal auseinander setzen. Es ist ja nur eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ansonsten läuft man nämlich die Gefahr, dass man irgendeinen rechtlichen Vormund zugeteilt bekommt und diese Person darf dann über dein Leben entscheiden und da habe ich mal null komma null Lust dazu. Deshalb habe ich das jetzt gemacht und meine Eltern, meinen Mann, meine Schwester und meine beste Freundin Diana und meine zwei besten Freunde Andy und Michi da mit aufgenommen. Sicher ist sicher. Die Patientenverfügung habe ich gestern mit zu  meinen Eltern genommen, die die jetzt für mich aufbewahren.
Überlegt Euch bitte auch mal ob ihr sowas nicht auch mal erstellen wollt. Ich meine wie schnell kann man mal einen Unfall haben oder so und dann nicht mehr selbst Entscheidungen treffen?

Gestern habe ich mir noch ein paar Bücher für meine Krankenhauszeit gekauft. Jetzt bin ich in Sachen Lektüre sehr gut ausgestattet. Meine alte Studienkollegin Kathrin war so super nett und hat mir auch noch ein Buch und eine „Gute Wünsche“ Karte geschickt. Das fand ich wirklich super nett und aufmerksam. Es ist toll zu wissen, dass manche Leute an einen denken.

Habe mir gestern auch noch das Wii Fit Spiel mit dem Balance Board gekauft :-) Ich bin jetzt schon schwer begeistert davon. Habe mir das gekauft, dass mir nach dem Krankenhausaufenthalt hier nicht ganz die Decke auf den Kopf fällt. Denn ich denke nach der ganzen Zeit im Krankenhaus selbst werde ich wohl nicht mehr so sonderlich Lust haben zu lesen und muss einfach was anderes haben. Vielleicht poker ich dann auch Tag und Nacht online wer weiß ;-)

Morgen werden Hansi und ich es ganz ruhig angehen lassen. Wenn das Wetter weiterhin so bescheiden ist wie heute werd ich wohl den ganzen Tag faul im Bett liegen bleiben und einfach gar nichts machen außer ein bisschen laptopen, ferrnsehen und ab und an aufstehen um was zu essen oder aufs Klo zu gehen ;-) Sozusagen die Ruhe vor dem Sturm genießen.

Ich werde an dieser Stelle dann auch für heute mal hier schließen. Werde auf alle Fälle hier noch schreiben bis die ganze Sache losgeht.

Wünsch Euch schon mal einen schönen Sonntag morgen. Genießt ihn und seid doch auch einfach mal wieder faul. Sowas tut gut, glaubt mir.

Bis dann

Grüße

– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Einfach mal abschalten und die Seele baumeln lassen – am besten dann, wenn man keine Zeit dazu hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.