Allgemein

Umzug ohne mich…

17. Januar 2009

Heute war der erste Fasnachtsumzug. Aber wie gestern schon geschrieben ohne mich. Und das hat mich dann doch schon etwas arg bedrückt. Heute war so schönes Wetter und wirklich nicht kalt und von daher wäre es wirklich optimales Umzugswetter gewesen. Aber nein ich sitze hier zu Hause. Wirklich trübselig. Heute morgen war ich noch schnell beim Autohaus, weil mein neues Radio geliefert wurde. Tja. Das neue Radio war eingebaut und Hansi und ich gerade wieder auf dem Weg Richtung nach Hause, als ich gemerkt habe, dass der CD Player nicht funktioniert. Zuerst dachten wir, dass das vielleicht so ist, weil die CD zu kalt ist, da die ja jetzt doch schon ein Weilchen im Auto liegt, aber selbst nach zig Versuchen von anderen CDs tat sich rein gar nichts. Also haben wir auf dem Nach Hause Weg wieder umgedreht und sind wieder zurück. War Gott sei Dank nicht weit. Der Mechaniker hat sich vielleicht gefreut Aber der ist wirklich sehr nett. Er bestellt jetzt noch ein neues Radio, in der Hoffnung, dass das dann auch tut. Wir werden sehen. Das neue alte Radio haben sie jetzt aber drin gelassen, dass in meinem Auto nicht mehr ganz so stille herrscht wenn ich fahre. Radio an sich tut ja wenigstens.
Bin gespannt wann ich dann mal wieder hin kann um das austauschen zu lassen. ich bin ein Mensch, der immer Musik im Auto braucht. Ich mag so blöde Stille nicht.

Heute hat Deutschland gegen Russland im Handball gespielt. Ein nicht ganz so gerechtes Spiel wie ich finde. Es ist nur unentschieden ausgegangen. Also manche Schiedsrichterentscheidungen kann ich nicht so ganz verstehen.  Ich schaue Handball wirklich sehr sehr gerne. Gut ich schaue allgemein so ziemlich viele Sportdinge gerne im Fernseh, aber so „Aktionssportarten“ wie Handball schau ich schon am liebsten. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich in meinem Studienkurs einen Studienkollegen hatte, der ziemlich gut und ziemlich erfolgreich Handball spielt. Ich hab ihn immer schon bewundert, wie er den ganzen Stress mit Training, mit Spiele, mit Klausuren und was weiß ich nicht alles unter einen Hut gebracht hat. Aber der hatte immer schon die Ruhe weg. Nach dem Studium bin ich mal mit meinem ehem. Studienkollegen Michi aus München nach Hamburg geflogen übers Wochenende. Da hatte Matze dann am Ende vom Studium und nach dem Studium in der ersten Bundesliga gespielt. Das Wochenende dort war wirklich sakrisch toll. Erst waren wir elends lecker bei nem Brasilianer beim essen. Das war ganz krass da. Da sind die Angestellten immer mit so riesen Spießen rumgelaufen und sind so zu dir an den Tisch gekommen und du konnstest sagen was du willst und die haben dir das dann vom Spieß auf den Teller gemacht. Und dann sind sie weiter an den nächsten Tisch. Das war alles wirklich sehr sehr lecker. Dann waren wir noch bei einem Handball Heimspiel von Matze in der Colour Line Arena. Das war wirklich eine ober krasse Atmosphäre da und auch ein echt tolles Spiel. So riesig mit so viel Publikum hab ich das echt noch nie erlebt. Nach dem Spiel sind wir dann noch auf die ReeperBahn und da in einem Club bis was weiß ich wann morgens versumpft. Wir hatten richtig viel Spaß. Alles in allem war das Wochenende in Hamburg echt toll. Mittlerweile spielt Matze in Schaffhausen. Hansi und ich waren vorletztes Jahr mal dort und haben dort ein Spiel angeschaut und waren danach noch lecker Essen.
Wir haben geplant Mitte März mal wieder hin zu fahren. Ich bin eigentlich schon immer bemüht Kontakte zu Freunden, mit denen ich in der Studienzeit schon ein super Verhältnis hatte, so gut wie möglich am Leben zu erhalten. Man muss sich ja jetzt nicht jeden Tag melden oder was weiß ich, aber immer wieder  mal per Mail oder wenn irgendwie möglich sich sehen ist mir schon wichtig. Mal schauen ob das Mitte März klappt. Ich würd mich auf alle Fälle sakrisch freuen.

Gerade vorhin war Krina (sie wohnt einen Stock tiefer) auch noch schnell hier. Sie erwartet ende Mai ein Baby und da es mit ihrem Freund auseinander ging war es erst nicht sicher ob sie hier wohnen bleiben kann (wegen dem finanziellen) Aber jetzt hat sie gesagt, dass sie jetzt doch hier wohnen bleibt. Zumindest mal für das nächste Jahr und das hat Hansi und mich wirklich sehr gefreut. Sie ist so ne liebe Person! Und unsere Hausgemeinschaft ist wirklich super. Jetzt haben wir wenigstens die Sorge schon mal weniger. Ich meine man weiß ja nie so wer dann nachkommt wenn jemand auszieht. Wir haben im alten Haus schon so einige krasse und komische Nachbarn gehabt.

Da Hansi und ich heute nicht so wirklich viel spannendes erlebt haben kann ich Euch hier auch leider nicht so viel berichten. Ich werde für heute den Eintrag hier beenden. Ich wünsche Euch einen schönen restlichen Samstag. Wir werden uns morgen hier denke ich sicherlich lesen.

Passt auf Euch auf!
– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Das Leben sieht gleich ganz anders aus, wenn man es mal aus einer anderen Perspektive betrachtet. Es kommt nur darauf an, die Richtige zu finden.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    :sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.