Backrezepte

Backrezept die Erste – oder „Ich hatte da mal ne Idee“….

25. Februar 2012

Ich weiß, ich bin hier ganz schön aktiv am Schreiben die letzten Tage. Aber nun ja was soll ich sagen: Das Bloggen macht mir gerade einfach echt viel Spaß! Und ich hatte gerade vorhin kurz nach dem Aufstehen bei meiner ersten Tassimo Chai Latte des Tages mal wieder nen Einfall und den will ich doch gleich mal umsetzen. Wie ihr wisst bin ich ein bisschen Backsüchtig, Backbescheuert oder wie auch immer ihr das nennen mögt :backen2: Auf alle Fälle werde ich häufig angeschrieben wegen einem Rezept usw. Tja und deshalb dachte ich mir jetzt, dass ich hier auf meinem Blog eine neue Kategorie eröffne mit Backrezepten. Ich werde versuchen immer dann, wenn ich gerade mal wieder gebacken habe das abzufotografieren und dann Euch hier auf dem Blog zur Verfügung zu stellen. Vielleicht hat der ein oder andere ja Lust das nach zu backen und auszuprobieren und mir dann mitzuteilen wie das ganze denn geschmeckt hat. Das passende Blogoutfit in Sachen Essen habe ich mir ja mittlerweile auch schon zugelegt :zwinker: Da jetzt ja die Erdbeeren Zeit startet fangen wir mit der im letzten Artikel gesehenen Erdbeer Dickmilch Torte an. Here we go!

ERDBEER DICKMILCH TORTE

Für den Biskuit Boden:

3 Eier, 75g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 50g Mehl, 50g Speisestärke, 1 TL Backpulver

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, 75 g Zucker, Vanillezucker und Salz dabei einrieseln lassen. Eigelb nacheinander unterrühren. Zitronenschale zufügen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen, unterheben.
Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchm. 26) streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze 25-30 Minuten backen. Herausnehmen und für ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Springform entfernen, Biskuit vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung:

6 Blatt Gelatine, Saft einer Zitrone, 75g Zucker, 500g Dickmilch (3,5% Fett),500g Erdbeeren, 200g Schlagsahne

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensaft mit 75g Zucker aufkochen. Vom Herdnehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Mit 2-3 Esslöffel Dickmilch verrühren. Ca. 30 Minuten kühl stellen.
Erdbeeren halbieren, ggf. vierteln. Sahne steif schlagen. Sobald die Dickmilch zu gelieren beginnt Sahne unterheben. Den Tortenboden quer halbieren. Um unteren Boden einen Tortenring spannen. Die Erdbeeren unter die Dickmilch – Creme heben (ein paar Erdbeeren zum Verzieren beiseite lassen) und auf den Tortenboden streichen. Den zweiten Boden darauf setzen und leicht andrücken. Ca. 4 Stunden kalt stellen, besser aber über Nacht.

Für die Verzierung:

200g Schlagsahne, 1 Pkt. Sahnesteif, evtl. Schokoladenraspel oder gehackte Pistatzien

Tortenring lösen. 200g Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Torte damit rundrum einstreichen. Die Tortenoberfläche mit den restlichen Erdbeeren verzieren. Wer möchte, kann auch noch ein paar Schokoraspel drüber streuen oder gehackte Pistazien. Bis zum Servieren kalt stellen.

So sollte das Ganze dann ungefähr aussehen:

Viel Spaß beim Nachbacken und sagt Bescheid ob es Euch gemundet hat! :dance2:

– Michaela

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Sabine
    25. Februar 2012 at 14:10

    Hör bloß auf damit, ich kann da gar nicht mehr hinsehen :hoernix: bin doch auf Diät und immer wenn ich Deine leckerchen Bilder sehe, läuft mir der Sabber :lol: und dann stellste die Bilder och noch bei FB ein und sie strahlen mich an, diese bösen Kalorien die doch soooo lecker ausschauen. :hilfe: :lach:

    • Reply
      Michaela Estler
      26. Februar 2012 at 10:44

      sei stark Sabine :zwinker: es werden in nächster Zeit hier noch mehr Rezepte auftauchen…… Von daher – wenn du das alles überstehst ohne irgendwie schwach zu werden bist du eine der besten Diäterinnen die ich kenne :lach:

  • Reply
    Sabine
    26. Februar 2012 at 17:11

    Wenn Du nur Bilder von Gerichten mit Tintenfisch, Muscheln, Schnecken, Garnelen oder so ein komisches Gedöns zeigst, würdest Du es mir definitiv leichter machen :kicher: Aber bei Torten oder anderem Süßkram könnte ich wirklich schwach werden. :drama: Aber ein gutes hat es ja, wenn ich schwach werde, kann ich ganz einfach Dir die Schuld in die Schuhe schieben :lol:

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Cancel Reply

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.