wieder zu Hause…

Wir sind heute nach einer gut acht stündigen Fahrt wieder hier in Albstadt angekommen. Mir kommt es ehrlich gesagt noch gar nicht so vor, als ob wir die Tage weggewesen wären. Die Erholung ist nicht wirklich gegeben. Das liegt aber wahrscheinlich daran, dass Freitag und heute für die ganze Fahrerei drauf gegangen ist und wir so gesehen nur zwei Tage oben waren.
Hier zu Hause angekommen musste ich auch gleich schon die Waschmaschine starten und einiges versorgen, aufräumen usw. Wisst Ihr ich will hier zu Hause jetzt immer mehr oder minder auf „tagesaktuellem“ Stand sein, sprich nicht alles unnötig verschieben. Immerhin ist nächste Woche Mittwoch die OP und ich weiß nicht wann ich wieder komme und was ich dann alles erledigen kann.

Ich bin ein bisschen arg platt. Meine Augen brennen leicht, mein Hintern tut von dem ganzen Tag sitzen echt weh und mein Rücken ist auch noch nicht das beste, weil die Matratze in der Ferienwohnung nicht so das Wahre war. Aber man soll ja nicht immer nur klagen. Für mich war es toll einen Teil meiner doch so großen Familie Bergmann sehen zu können. Mich mit ihnen mal wieder unterhalten zu können und auch von Ihnen das Gefühl zu erfahren, dass ich mich immer auf die Leute da oben verlassen kann. Das ist an sich schon toll und auch irgendwo beruhigend.

Ich werde mich morgen noch dem Thema Patientenverfügung widmen. Ich will sicherstellen, dass meine Eltern, wenn ich nicht mehr so wirklich gesundheitlich und gedanklich zurechnungsfähig bin etc. für mich die Entscheidungen treffen dürfen und sie auch so treffen wie es in meinem Sinn ist. Wobei ich da jetzt dann doch weniger Bedenken habe. Wieso ich in die Patientenverfügung meine Eltern schreibe und nicht Hansi? Das liegt daran, dass meine Eltern mich einfach bei allen Krankheiten, egal welcher Art, immer begleitet haben. Sie haben schon Stunden, Tage und Wochen bei mir am Krankenbett gesessen. Sie wissen was ich in manchen Krankheitssituationen, etc. denke, fühle und möchte. Das ist der Grund wieso ich meine Eltern in diese Patientenverfügung aufnehme. Habe mich heute bei der Heimfahrt auch schon mit meinen Eltern darüber unterhalten. Wie gesagt detailliert werde ich mich dem Thema morgen widmen.
Muss auch morgen sonst noch ein paar Telefonate und Dinge erledigen. So langsam geht es echt drum alles notwendige vor der OP noch zu regeln und zu klären.

Hansi wird wahrscheinlich am Freitag noch nach Friedrichshafen zur Eurobike gehen. Er dachte eigentlich, dass das jetzt am Wochenende schon gewesen wäre, aber wie es sich dann gestern mehr oder minder rausgstellt hat ist es jetzt doch erst dieses Wochenende. Das hat ihn echt sehr gefreut, weil es halt die Radmesse schlecht hin ist. Und er und Räder ist halt ne Freundschaft für sich ;-)

Ich werde jetzt erst einmal gemütlich und ausgiebig unter die heiße Dusche gehen und das Badezimmer nebenbei mit lauter Musik beschallen. Das ist was wobei ich richtig gut abschalten kann :-) Werde dann auch heute wohl nicht all zu spät schlafen gehen.

Ich wünsch Euch noch nen schönen Abend.

Bis morgen denke ich.
Grüße
– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Familie ist das was in schlechten Zeiten stark macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.