Tag Archives: Wandel

Schweigen während der Körper nach Veränderungen schreit…

Die letzten  Stunden der Weihnachtstage 2018 sind angebrochen und jeder, der bei mir in meiner Wohnung steht und die aktuelle Jahreszeit schätzen soll, denkt wohl nicht gerade an Weihnachten. Es ist hier alles wie immer. Keinerlei Weihnachtsdeko, kein Weihnachtsbaum, keine besonderen Artikel oder Dinge, die auf Weihnachten schließen lassen könnten – nichts dergleichen. Weihnachten fiel in meiner Bleibe dieses Jahr erneut aus. Wer mich schon länger kennt weiß warum es so ist. Eigentlich schade, aber ich denke in gewisser Art und Weise nachvollziehbar. Ich habe die letzten Tage nicht einmal die Brille gegen die eigentlich typischen Kontaktlinsen eingetauscht nein7.gifJetzt nicht, dass ich gar nie ohne Brille aus dem Haus gehe, aber in letzter Zeit häufen sich diese „Ausgänge“ immer mehr. Zum einen war es während meiner Bronchitis, die ich vor nicht all zu langer Zeit hatte nicht wirklich angenehm Kontaktlinsen zu tragen, dann war es manchmal morgens einfach der schnellere und bequemere Weg, etc. Tja und jetzt habe ich sogar in Erwägung gezogen morgen mal zum hier in der Nähe ansässigen Optiker zu gehen und mir evtl. ein neues, weiteres Brillengestell auszusuchen. Vielleicht wird 2019 eher ein „Brillenjahr“ bei mir. Wer weiß. Öfters mal wieder ein bisschen Veränderung oder was Neues kann ja nicht schaden. 

Ein bisschen was „anderes“ habe ich auch die letzten Tage schon spontan entschieden. Ich hatte sei dem Einzug immer schon das Bedürfnis meinen Treppenaufgang bzw. den Flur irgendwann noch zu streichen. Ich habe ihn dieses Jahr vor dem Einzug nicht gestrichen, da mir schon fast klar war, dass auf Grund der Enge des Treppenaufganges beim Umzug noch das eine oder andere Anecken nicht vermeidbar ist. Da nun aber der Umzug doch schon ein bisschen her ist, habe ich jeden Tag immer und immer wieder wenn ich den Auf- bzw. Abgang gelaufen bin bei mir so gedacht, dass das alles doch recht trist wirkt. Tja und so habe ich dann letzte Woche spontan beschlossen auf dem Rückweg von der Mittags Hunderunde direkt noch beim Baumarkt anzuhalten und Farbe zu kaufen. Gesagt getan und dann auch direkt noch einen Teil gestrichen als ich wieder hier war. Tja und was soll ich sagen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nicht zu grell, nicht zu dunkel, aber dennoch schön „anders“ als vorher.

Ein bisschen weiterhin im Wandel befindet sich auch mein Körper. Ich hatte ja immer wieder schon mal davon berichtet, dass das ein oder andere Kilo in letzter Zeit meinen Körper „verlassen“ hat. Am Ostermontag 2019 steht die Taufe meines dritten Patenkindes Anna an. Von meinen bisherigen etwas „kirchentauglicheren“ Kleidung passt mir nicht mehr wirklich so viel und so habe ich die Tage auch schon immer wieder mal hin und her überlegt, was ich da wohl anziehen werde. Tja und stellt Euch vor – ich habe sogar ein Kleid in Erwägung gezogen. ja2.gif Mein letztes Kleid, das ich an hatte war mein vor jetzt über zehn Jahren mein Hochzeitskleid. Als ich noch damals in meinem Vollzeit Beruf als SAP Projektassistent gearbeitet habe, hatte ich massenweise Hosenanzüge und Businesskostüme, ebenso auch Absatzschuhe, Heels, etc. Die sind seit meiner beruflichen Vollbremse aber weitestgehend verschwunden. Gut, sie würden mir jetzt nicht einmal mehr passen – außer den Schuhen. Die habe ich die Tage mal wieder aus ihrer Versenkung hervorgeholt und mir doch tatsächlich beim Online Stöbern zwei Kleider bestellt. Wäre ich vor ein paar Monaten nie auf die Idee gekommen, aber jetzt, da das ein und das andere Kilo noch zusätzlich verschwunden sind kann man das ja mal machen nicht wahr biggrin_girl.gif

Und da ich heute so nett bin und es ja noch ein bisschen Weihnachten ist zeig ich Euch das hier jetzt auch mal wie das so bei der ersten Anprobe dann aussah.

Kleid Nummer 1 sah so aus….

Und das hier war Kleid Nummer 2

Jaaaa das bin wirklich ich smilie_girl_099.gif Mal keine Hundeklamotten, keine Outdoor Schuhe oder sonstiges – sondern mit Kleid und Heels. Hätte ich vor einer Weile auch noch nicht gedacht, dass ich das mal wieder anziehe und dann auch noch hier auf meinem Blog poste. Aber nun ja – öfters mal was neues. Und vielleicht ist es auch einfach gerade ein bisschen Zeit für Veränderungen, wer weiß. smilie_girl_184.gif

Es ist so vieles im Wandel. Manchmal weiß ich auch nicht, ob mein Körper und auch mein Kopf gerade dafür noch genügend Akkuleistung hat. Mein wehrtes Auto (ein VW Touran) ist auch „Opfer“ des ganzen VW Diesel Skandals. Seitdem ich das Software Update machen lassen musste macht das Auto nur noch Probleme. Ist jetzt auch schon soweit gegangen, dass es dann einfach nicht mehr angeht, aus heiterem Himmel in den Notprogramm Modus schaltet und mich nicht mehr normal fahren lässt usw. Das ist nervlich sehr sehr anstrengend. Denn es ist jedes Mal wie eine Art Lotterie wo es immer spannend ist beim Auto anlassen was denn heute so alles passiert. Und das nun schon über Wochen. Ich habe vor ein paar Wochen ein gutes Rechtsanwaltsteam gefunden, die mich nun bei der ganzen Sache gerichtlich unterstützen. Die Klage gegen VW wurde nun beim Landgericht in Ravensburg eingereicht und nun heißt es weiter warten auf den Gerichtstermin, dessen Ausgang und die weitere Abwicklung dann. Die Chancen, dass ich den Prozess gegen VW gewinne stehen aktuell ganz gut, es wird sich aber alles zeitlich ziehen wie Kaugummi und so lange das nicht geklärt ist kann ich mein Auto auch nicht an VW zurückgeben, etc. 

Ich werde mir dann, sobald das alles überstanden ist ein anderes Auto bestellen. Habe schon eines im Blick. Wieder weg von einem Diesel (ich fahre die Kilometeranzahl mittlerweile auch nicht mehr weswegen ich mir damals einen Diesel geholt habe) und ein Auto, welches dann erst einmal in den ersten Jahren noch Garantie hat, nicht gleich zum TÜV muss, usw. Aber bis dahin geht eben die tägliche Lotterie, Verzweiflerei, Hoffnung, etc. weiter. Und ihr könnt mir glauben, das ist wirklich kein Spaß. Sowieso nicht wenn ich jetzt dann in der ersten Januar Woche wieder nach Ravensburg fahren muss. smilie_girl_175.gif

Wie ist es denn bei Euch so? Ich meine das Jahr 2018 hat noch ca. 5 Tage und eine Stunde vor sich und dann ist es auch schon wieder vorbei. Seid ihr auch ein bisschen im Umbruch aktuell? Vielleicht noch am Dinge erledigen, die ihr dieses Jahr unbedingt noch gemacht oder erledigt haben wolltet? Und wie ist es mit dem neuen, anstehenden Jahr. Seid ihr Menschen, die überlegen, was sie im neuen Jahr gerne ändern würden, vielleicht auch so was wie Vorsätze, die ihr Euch nehmt? Ich bin ja ein Mensch, der immer wieder gerne ein Fazit zieht. Ich habe auch die letzten Tage schon ein bisschen mal damit angefangen das ein oder andere Revue passieren zu lassen. 

Memorial Books durchgelesen, diverse Bilder, Chats, etc. noch einmal durchgelesen, Sprachnachrichten angehört der letzten Wochen usw. usw. Schon irgendwie verrückt was seit Januar 2018 alles vor sich ging in meinem Leben. Dieses Jahr irgendwie extrem abgefahren und voll geladen mit Hochs und Tiefs. Gerade in Sachen Freundschaft und Menschlichkeit hab ich sehr sehr vieles erleben und lernen dürfen/müssen. Das hängt einem teilweise ganz schön nach, bringt einiges durcheinander und sorgt auch immer wieder zwischendrin für Selbstzweifel.

Menschen ändern sich von heute auf morgen ziemlich heftig. Machen fast gar eine 180 Grad Wendung, behandeln dich wie Luft, lügen dich an, schreiben heute viel, morgen und übermorgen so gut wie gar nicht mehr, sind himmelhoch jauchzend und dann wieder so zurückgezogen und distanziert, und und und. Das soll mal einer verstehen. Ich tu es manchmal nicht. Naja häufiger nicht. 

Vielleicht bin ich einfach zu gut bzw. zu nett für diese Welt und glaube und versuche immer noch das Gute in einem Menschen zu sehen. Nur wie heißt es in einem Spruch so schön: Hör auf ganze Ozeane für Menschen zu überqueren, die für dich nicht mal über eine Pfütze springen.

Ja da ist wirklich viel Wahres dran und ich werde mich auch in gewissen Sachen jetzt immer mehr zurück ziehen aus den ganzen Social Media Sachen, wo man immer mal eben so kurz beiläufig was tippen kann, auch mit dem Hintergedanken, kann ich später dann ja lesen… Einfach auch mal um sehen was denn dann noch von der Gegenseite kommt. Wieviel Interesse bzw. Zeit denn dann wirklich da ist um sich mal zu melden, evtl. etwas zu unternehmen oder einfach mal anzurufen und zu fragen wie es geht. 

Wie ich dieses Jahr schon häufiger hier auf meinem Blog gesagt, bzw. geschrieben habe – diese ganze schnelllebige Social Media Kommunikation, so völlig ohne Gestik, Mimik, Tonlage, etc. macht so viele Unterhaltungen kaputt, sorgt für einige Unstimmigkeiten, Missverständnisse etc. – das kann ich echt nicht mehr wirklich leiden so langsam. Wenn ich da Beau, Elvis und mich anschaue – wir kommunizieren teilweise sogar nur mit Blicken, Körpersprache oder einer Tonlage. Und da kommt es nie wirklich zu Missverständnissen und jeder weiß immer woran er ist. 

Im neuen Jahr wird es hier auch definitiv wieder mehr Vlogs geben. Irgendwie finde ich das zwischendrin ganz gut um auch gewisse schwierige Themen zu (er)klären. 

Also seid bitte so gut und überlegt Euch fürs neue Jahr auch mal, ob es nicht vielleicht schöner, besser oder hilfreicher wäre in manchen Situationen Euch „live“ zu unterhalten und nicht immer nur via WhatsApp oder Messenger.

Ich für meinen Teil werde das sicherlich weiter verstärken und nicht mehr ständig Dinge via WhatsApp klären, besprechen oder sonstiges. Gerade dann wenn es jetzt nicht solche Gespräche wie übers Wetter oder nur eine kurze Rückfrage wegen einer lapidaren Sache ist oder sonstiges. 

Ich werde mich sicherlich zum Jahreswechsel nochmal melden. Ein Jahresfazit quasi. Bis dahin werde ich mit Beau und Elvis die Spaziergänge in den kalten Temperaturen bei der dennoch immer wieder vorherrschenden Sonne genießen.

Diese Ruhe dabei ist doch immer wieder wirklich wunderbar. Wenn ihr jetzt zwischen Weihnachten und Silvester Urlaub habt dann gönnt Euch mal ein paar Minuten bei dieser herrlichen Luft draußen für einen Spaziergang.

Ach ja und seid doch bitte so gut – wenn am 28.12. der Verkauf von dem ganzen Silvester Feuerwerk und Geböller los geht. Kauft Euch von dem Geld dafür lieber was anderes und lasst die Raketen, Kracher, Böller usw. in den Ladengeschäften stehen. Es braucht nicht immer diese ganze kommerzielle Knallerei. Sie tut einigen Menschen (sowohl jungen wie alten), den Tieren im Wald, einigen Haustieren und auch der Umwelt nicht wirklich gut. Für mich ist es jedes Jahr aufs neue erschreckend wieviel Müll danach überall herum liegen gelassen wird. Und das neue Jahr beginnt so oder so. Ob mit Raketen oder ohne. smilie_girl_120.gif

So meine Lieben. Mal wieder genug für heute hier geschrieben. Ich werde jetzt mal mein Bad aufsuchen smilie_girl_085.gif und mich dann hinlegen. Mein Schlafproblem ist trotz neuer Tabletten nicht gut bzw. behoben. Das wäre so eine Veränderung, die ich mir fürs neue Jahr auch herbeisehnen würde – Schlafen. Und zwar mehrere Stunden am Stück. Das kann ich aber leider aktuell nicht beeinflussen. Von daher werde ich einfach weiter Abend für Abend zu einer einigermaßen geregelten Uhrzeit mich ins Bett legen und hoffen, dass irgendwann einfach mal die Augen zufallen und der Körper sich seinen benötigten Schlaf holt. Und bis dahin höre ich mich einfach weiter querbeet durch die Welt der ruhigen Songs.

Heute noch zum Abschluss ein wirklich perfekt passender Song, den ich gerade sehr viel höre. Sehr sehr toller Text!

Ich wünsche Euch eine gute, stressfreie Restwoche.

Take care!

Liebe Grüße

– Michaela