Tag Archives: Backen

Die Backstube hat mal wieder geöffnet…

Da mein Geburtstag unmittelbar bevor steht habe ich heute meine Backstube geöffnet und drei Torten/Kuchen gebacken. Wir versprochen werde ich hier die Rezepte dazu posten. Ich kann Euch leider noch keine Anschnitt Bilder dazu posten, da die Torten morgen erst angeschnitten werden. Aber hier schon mal das erste Rezept für Euch, falls ihr noch nach einer passenden Leckerei zum Wochenende sucht. (Das Rezept stammt aus dem Dr. Oetker Backuch „1001 Backideen – Schüsselkuchen)

GESCHICHTETER KÄSEKUCHEN
(MIT BIRNEN-/AMARETTINIHAUBE)

Zum Vorbereiten:

1 Dose Birnenhälften (Abtropfgewicht 460g), 100g Amarettini (italienisches Mandelgebäck)

Für den All-in-Teig:

150g Weizenmehl, 2 TL Backpulver, 125g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier (Größe M), 150g weiche Butter

2 Pck. (je 250g) Speisequark (20% Fett i.Tr.), 1 Pck. Puddingpulver Sahne Geschmack (Dr. Oetker), 3 TL Kakaopulver, 30g weiche Butter

Zum Vorbereiten Birnenhälften in einem Sieb abtropfen lassen. Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und Amarettini mit einer Teigrolle zerbröseln.

Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier und Butter hinzufügen und die Zutaten zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa zwei Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig halbieren. Quark und Puddingpulver unter eine Teighälfte, Kakao unter die zweite Teighälfte rühren.

Den dunklen Teig (Kakaoteig) in eine Springform (Durchm. 26 cm, Boden gefettet) geben und glatt streichen. Zwei Drittel der Amarettinibrösel drauf streuen. Den hellen Teig (Quarkteig) darauf geben und glatt streichen.

Birnenhälften in Spalten schneiden und kreisförmig auf den Quarkteig legen. Mit den restlichen Amarettinibrösel bestreuen und Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Form auf dem Rost in den bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und ca. 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen dann in der Form auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken. Ich werde die Tage auch noch die Rezepte der anderen Torten hochladen.

Ich wünsch Euch was

– Michaela

 

Es wird wieder gebacken – dieses Mal schwäbisch…

Da sitz ich mal wieder mit meiner aus der Tassimo geronnenen Chai Latte und dachte mir, dass ich das angefangene Backrepertoire gleich mal erweitern könnte. Nachdem ihr alle sicherlich schon die Erdbeer Dickmilch Torte gebacken habt, gibt es an dieser Stelle jetzt mal nix süßes zum  backen, sondern was pikantes. Egal ob als leckeres Mittagessen, oder als Abendschmankerl, es macht sich immer gut. Es gibt heute mal was schwäbisches nämliche eine Schwäbische Dennet.

 

SCHWÄBISCHE DENNET

Für den Teig:

500 g Mehl, 1 Pack Hefe, 3/8 l lauwarmes Wasser, 1/2 Teelöffel Salz

Alle Zutaten vermischen und kräftig durchkneten, so dass ein gleichmäßiger Hefeteig entsteht. Diesen Hefeteig in einer Schüssel mit Geschirrtuch abgedeckt im Backofen bei ca. 35 Grad für 30 Minuten gehen lassen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa Backblech groß ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Dafür sorgen, dass der Teig das ganze Backblech ausfüllt.

Für den Belag:

1 Stange Lauch, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 300 g Speckwürfel, 2 Becher Naturjoghurt, 2 Eier, geriebenen Käse

Den Lauch und die Frühlingszwiebeln in hauchdünne Scheiben schneiden und auf den im Backblech ausgelegten Hefeteig legen. Dann die Speckwürfel darüber geben. Geriebenen Käse gleichmäßig darüber streuen. Den Naturjoghurt mit den Eiern verquirlen und gleichmäßig über den bereits auf dem Teig ausgelegten Zutaten und Käse darüber geben. Das Ganze nun in den auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen geben und ca. 30 Minuten backen lassen.

Dennet rausholen und genießen :jamjam:

So meine Lieben, ich wünsche Euch auch an dieser Stelle mal wieder sehr viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken. Ich werde jetzt noch ein bisschen Fernsehen und mich dann auch wohl bald in die Heija begeben. Morgen und Mittwoch steht wieder Arbeiten in Ravensburg auf dem Programm. Wir lesen uns die Tage auf alle Fälle wieder.

Schönen Abend Euch noch!

– Michaela

Kochen, Backen, Hunde und vieles mehr…

Wie ich ja schon mal hier erwähnt hatte, haben Silvia und ich uns für die Sendung Topfgeldjäger beworben. Mich freut die Bewerbung wirklich, denn es ist eine schöne Ablenkung. Wir haben uns gestern wieder getroffen zum gemeinsamen „Üben“ Silvia hat einen Hauptgang gekocht, ich habe einen Nachtisch gemacht und dann haben wir uns es bei einem schönen Pläuschchen genüsslich schmecken lassen. Für mich ist das in sofern ja auch gut, dass ich so zu was „vernünftigem“ zum Essen komme und auch wirklich esse. Seit meiner Speiseröhren OP im November 2002 habe ich nämlich kein Hungergefühl mehr und deshalb kann es dann auch schon mal passieren dass ich es vergesse was zu essen. Außerdem finde ich das Kochen für mich alleine nicht wirklich so prickelnd und dann lass ich das einfach manchmal sein. Ich weiß das ist auch nicht das Wahre, aber so ist das bei mir nun mal.

Tja und was gab es gestern Leckeres? Ich hatte im Vorfeld eine Erdbeer Dickmilch Torte gemacht und schon mal mitgenommen. Silvia hat dann als Hauptgang karibisches Rotbarschfilet mit Honig Kokos Haube und Reis gekocht und ich habe zum Nachtisch ein Honigmelone Zimt Sahne Parfait gemacht.Tja was soll ich sagen? Es war übelst lecker :zwinker: Hier mal noch ein Bild vom Hauptgang und der Erdbeer Dickmilch Torte. Von der Nachspeise gibts irgendwie kein Bild. Ich werde die nächsten Male aber versuchen alles immer schön zu fotografieren :blitz:

Wir haben wirklich ordentlich geschlemmt. Und das in der Fastenzeit, aber es muss eben sein damit wir eine Routine bekommen beim zusammen Kochen und Backen und was weiß ich. Ich bin schon sehr gespannt was wir das nächste Mal dann so zum Essen machen werden. :jamjam:

Gegen später kam dann unter anderem auch noch Konny mit ihren Hündinnen Gallia und Ashanti vorbei. Die zwei Hundedamen durfte ich ja auch schon bei meinem letzten Besuch bei Silvia kennenlernen. Ashanti bekommt jetzt auch Hundephysio, da sie eine Operation am Vorderbein brauchte, weil sie sich beim Gassi Gehen schwer verletzt hatte und der Bruch nur durch eine Metallplatte wieder einigermaßen richtbar war. Gallia ist eine Labradormischlingsdame ca. 10 Jahre aufwärts. Also eine Seniorin. Sie hat manche Symptomatiken wie Rambo damals auch hatte (schwere Panik über Türschwellen zu gehen, Angst, wenn sie Platz machen soll etc.) Sie ist eine echt herzensgute Hündin. Ich hab sie gestern ne ganze Weile gestreichelt und auch, wie Rambo damals, als sie mal in Platzstellung war, Hinterm Ohr zur Entspannung gekrault. Tja so ist das aber leider nun manchmal bei Hunden, deren Vorgeschichte einfach man nicht kennt. Da kann man nur erahnen was in welchen Situationen früher wohl passiert sein muss. Silvia hat ein paar Fotos gemacht als Gallia und ich uns „unterhalten“ haben. :hund: Ich zeig Euch hier mal drei davon.

Wie ihr seht brauche ich einfach immer wieder einen Hund um mich rum. Diese Wesen haben es mir einfach wirklich unendlich angetan. Und ich freue mich schon heute auf den Tag, an dem auch bei mir wieder ein Hund einziehen wird.

Gestern konnte ich Konny auch noch zwei der neuen Hundebetten mitgeben, die ich für sie erstanden habe. Silvia hat für ihre zwei Racker auch ein neues großes Hundebett von mir bekommen. Konny wird noch weitere Hundebetten von mir bekommen, die waren gestern aber leider noch nicht da. Aber bei unserem nächsten Zusammentreffen sind die dann auch endlich da und „übergabebereit“ Wie ich schon mal geschrieben habe: Ich finde das was Konny macht wirklich sehr toll, dass sie Hunde bei sich aufnimmt, die wo anders nicht mehr wirklich eine Chance haben wegen Krankheit, Verhalten, Alter oder was weiß ich. Und ich unterstütze sie da wirklich sehr gerne dabei. Ihr hättet mal sehen sollen, wie sie sich gestern gefreut hat über die Sachen. Das kam wirklich von Herzen! Ich werde mit ihr auch mal schöne Hundebilder machen von ihren vier Hübschen.

Heute Morgen war ich schon bei der Physio. Behandlungen für meine Ferse, mein Rücken, meinen Nacken etc. Ist halt schon viel kaputt bei mir. Am Mittwoch hatte ich mal wieder so Schmerzen im Hüft/Beckenbereich, dass ich gleich mal meine Physio fragen musste, ob sie mal danach schauen könnte. Die hat mich dann paar mal links und rechts gebogen und dann hat es einmal kurz geknallt und gekracht und dann meinte sie nur so: „So, jetzt sind die Wirbel und das Gelenk auch wieder drin. Jetzt müsste es wieder besser werden“ :spinn: Aber sie hatte recht. Gestern war das Ganze schon merklich besser.

Das Wochenende steht unmittelbar vor der Tür. Genau wie meine Wohnungsbesichtigung morgen früh. Ich bin wirklich gespannt darauf. Werde Euch natürlich hier dann von berichten. Muss jetzt erst mal was Essen. Irgendwie ist das heute schon wieder in Vergessenheit geraten bei meinen ganzen Vormittagsdingen die ich erledigt habe.

Ich wünsch Euch an dieser Stelle schon einmal ein schönes Wochenende. Sonne lacht ja gerade vom Himmel und es sieht danach aus, dass die Temperaturen dieses Wochenende auch angenehm bleiben.

Macht’s mal gut! Wir lesen voneinander!

Tschüssili

– Michaela

schon drei Wochen…

sind vergangen ohne Rambo. Es kommt mir vor wie eine halbe Ewigkeit. Es ist wirklich komisch, aber jeden Freitag wache ich aufs neue exakt zu der Uhrzeit auf, zu der ich zuletzt mit ihm draussen war. Schon sehr verrückt irgendwie…

Diese Woche habe ich auch mal die ganzen Bilder von Rambo auf eine Festplatte zusammen getragen. Dabei habe ich nochmal wirklich alle angeschaut. Ihr dürft mir glauben dass ich einen ganzen Nachmittag mit beschäftigt war. Ich habe in den drei Jahren wo er bei uns sein durfte unendlich viele Bilder von ihm und seiner Entwicklung gemacht. Aber nun ja wenn man wie ich einfach sehr viel und gerne fotografiert und Rambo dann auch noch so toll dass immer gemacht hat mit in die Kamera schauen usw. dann geht das auch problemlos :zwinker:

Rambo war glaub auch einer der wenigen Hunde der sein eigenes Facebook Profil hatte. Ich werde das aber auch weiterhin bestehen lassen und nicht löschen. Er hatte so viele Freunde und war durch unsere Wochenendaktivitäten im Bikepark eine bei so vielen Leuten bekannt. Danke an dieser Stelle auch für die hohe Anteilnahme an Rambos Tod! Es ist für mich schön zu wissen dass er bei so vielen Menschen unvergessen sein wird.

Das Wochenende steht vor der Tür und ich werde nachher bis Montag ein bisschen wegfahren. Ich brauch einfach die Ablenkung. Die Wohnung hier ist ohne Ramvo einfach heftigst leer und still und das kann ich nicht ständig ertragen. Gestern habe ich Silvia in meinem alten Wohnort Ablach besucht. Sie hat zwei Jack Russell Terrier. Kornelia kam dann später auch noch mit zwei Ihrer 5 Hunde vorbei. (Sie rettet Hunde aus dem Ausland – wirklich tolle Frau, ich habe beschlossen Sie immer wieder mit ein paar Dingen wie Futter, Leckerchen etc. zu unterstützen. Habe ihr zwei Hundebetten, die Rambo mal hatte, geschenkt. Und noch ein paar andere günstig bei ebay für sie erstanden. Sie kann die Hilfe sehr gut gebrauchen und mir tut es nicht weh das zu tun.) Silvia und ich wollen uns für die Kochshow Topfgeldjäger bewerben. Deshalb haben wir gestern gekocht und gebacken und dabei Fotos gemacht. Ich hab Muffins gemacht, mit Naturjoghurt, Äpfeln, Zimt usw. und Silvia hat im Wok Schweinefleisch mit Gemüse, Sojasoße und Reis gemacht. War alles seeeehr lecker. Die Hunde fanden die Muffins, wie Rambo auch immer, sehr sehr lecker :cool: Ab und an muss auch ein Hund mal in den leckeren Genuss von so tollen Backereien kommen. Und wenn die dann auch noch hundefreundlich gebacken sind, sprich komplett frei von Zutaten, die einem Hund nicht so gut tun, umso besser. Ich hatte auf alle Fälle ganz schnell alle vier Hunde als gaaaaaanz dicke Freunde :freunde:

 

 

So meine Lieben, ich muss hier noch ein paar Sachen zusammen packen. Wir lesen uns nächste Woche wieder. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

– Michaela

Wow, meine Zyste ist noch da…

Also so deftig heftig wie heute habe ich meine Zyste schon lange nicht mehr gemerkt. Liegt wohl auch daran, dass ich heute den ganzen Tag mit meinem Dad und noch ein paar anderen meine Möbel aus der Mietwohnung in Albstadt umgezogen bzw. erst einmal eingelagert habe. Für all diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben, und sich jetzt fragen wieso ich meine Möbel einlagere sei an dieser Stelle erwähnt, dass mein Mann und ich  nicht mehr unter einem Dach leben, ich vorerst samt Rambo bei meinen Eltern wieder eingezogen bin und die gemeinsame Mietwohnung zum 01.April gekündigt ist. Nähere Gründe, Ausführungen etc. möchte ich an dieser Stelle nicht anbringen.

Für meinen Kopf war die ganze Packerei, Schlepperei, der komplette Streß die letzten zwei Wochen überhaupt gar nicht gut. Ich merke so richtig, wie es im Kopf pulsiert und wenn meine Reha Ärzte das sehen könnten was ich die letzten Tage/Wochen so gemacht habe seit ich wieder zu Hause bin, würden die mich glaub mal total ordentlich anmeckern und fragen ob ich noch ganz dicht im Kopf bin :haue: Aber was soll ich denn machen. Bis zum 01. April ist nicht mehr lange hin und so schnell wie die Zeit verfliegt… Außerdem musste ich mich ja danach richten wann mein Dad Zeit hat, ich einen Lastwagen bekomme, etc. Naja jetzt sind noch ein paar restliche Sachen in der Wohnung, nicht wirklich viel und dann bin ich da soweit fertig. Dann bin ich auch erst einmal urlaubsreif. Ich werde vom 07. April bis zu meinem Geburtstag (14.04.) in den Schwarzwald fahren. Harald, den ich in der Reha kennengelernt habe, hat dort mit seiner Frau eine schöne Ferienwohnung. Dort kann ich auch Rambo problemlos mit hinnehmen und so werden wir da zum Entspannen und „Leben-Neusortieren“ hinfahren.

Am Tag nach meinem Geburtstag ist ja dann das Meet&Greet mit Ich&Ich in Nürnberg. Leider habe ich noch niemanden gefunden, der mit mir zusammen da hinfährt und dann nach dem Konzert auch wieder nach Hause. Solche lange Strecken alleine im Dunkeln ist bei mir nicht mehr so wirklich drin :doof: Ich hoffe ich find noch jemand, der Zeit, Lust und Laune hat mich zu begleiten.

Kommende Woche muss ich mit Rambo zum Tierarzt. Ich habe bei ihm gestern Abend im Bauchbereich wieder einen murmelgroßen Knoten gefunden. Genau so einer wie damals, als es sich dann herausstellte, dass es ein bösartiger Turmor ist. Da der Tierarzt damals sagte ich solle immer wieder mal alles abtasten, weil man nicht 100% sagen könnte, ob der Tumor damals schon gestreut hat oder nicht, muss das jetzt auf alle Fälle kontrolliert werden. Rambo hat gerade eh noch so was Bronchitis artiges. Er kommt beim laufen sehr schnell aus der Puste, bzw. atmet schwerer, so als ob er nicht richtig Luft bekommt. Er muss auch häufiger so wie in der Art Husten. Morgen kriegt er erst mal von meiner Mum eine selbstgekochte Hühnerbrühe, die er dann zwei Mal am Tag warm zu schlabbern bekommt. Vielleicht tut das dem Hals und den Bronchen gut. Wir werden sehen. :hund:

Ich werde heute auf alle Fälle nicht mehr alt. Ich habe noch einen Mandarinen/Schmand Käsekuchen gerade im Backofen, da meine Schwester, mein Schwager, meine Tante und deren Lebensgefährte morgen wohl hier vorbeischauen. So ein klassicher Bergmannscher Familiensonntag wird das wohl. Gab es letzten Sonntag auch schon. Dann wird wieder gezockt :zwinker: :poker2:

Ich wünsch Euch erst mal noch einen wunderschönen Samstag Abend und ein schönes Wochenende! Ich bin bemüht jetzt die Tage dann mal wieder hier beim Bloggen etwas aktiver zu werden. Ich hoffe, dass jetzt mal noch ein bisschen mehr Ruhe in meinem Leben einkehrt. Auf meinen Rentenbescheid warte ich auch immer noch. Naja, die lieben Ämter und Bürokratie.

Also ihr Lieben, bis die Tage!

– Michaela

Backen im Akkord…

Naja so schlimm ist es bei mir jetzt noch nicht, aber ich bin doch schon fleißig würde ich sagen :backen1: Dank Patsy habe ich jetzt auch noch zwei Backe Smileys gefunden. Wirklich supi.

Heute habe ich weitere drei Sorten Weihnachtskekse gebacken. Zum einen Zimtgipferl, Feenküsse und Ausstecher. Schwarz / Weiß Gebäck gabs gestern auch noch. Außerdem habe ich momentan noch einen Schokoladen Mürbeteig im Kühlschrank liegen. Den werde ich wohl heute Abend oder so noch „verbacken“. Für morgen habe ich mir Honigtaler, Judenbrot und Schneeflöckchen vorgenommen. Mal schauen ob ich das auch alles so umgesetzt bekomme wie gewünscht. Ansonsten ist Samstag ja auch noch ein Tag würde ich mal meinen :zwinker:

Das Wetter ist gerade ziemlich herbstlich doof. Nasskalt, neblig und einfach nur feucht. Rambo ist nach jedem Spaziergang immer ziemlich nass. Wir füttern ihm gerade immer noch ein paar Vitamine zu morgens, damit er nicht noch ne Erkältung oder sonst was sich fängt. Ist in seinem Alter aber nicht immer ganz so einfach mit dem Wegstecken von Krankheiten. Deshalb wollen wir so einfach ein bisschen vorbeugen. :hund:

Heute habe ich schon ein Paket geschickt bekommen von der Bopki Community Es gabe eine Aktion zu der Ritter Sport Olympia Schokolade (siehe hier) und ich habe tatsächlich gewonnen. 12 Tafeln Ritter Sport Olympia haben mich in dem Paket angelächelt als ich das geöffnet habe :lach: Hansi hat sich gleich mal ne Tafel geschnappt und die auch komplett schon vertilgt. Scheint wohl zu schmecken.

Heute Abend schaut wohl noch ein Pärchen die Wohnung unter uns im Haus an. Kristina ist ausgezogen von heute auf morgen und heute Abend soll wohl Übergabe sein. Weder wir noch Anita und Roland (die Ladeninhaber im Haus) haben das Pärchen bisher gesehen. Die sollen wohl so ne kleine Kläfftöle haben. Da bin ich ja mal gespannt. Sowohl Rambo als auch Lucky und Crosby (Hunde vom Laden unten) können solche kleine Kläffer nicht sooo unbedingt leiden. Das würde dann nur ein Hin- und Hergebelle geben. :hoernix: Wäre schade um den schönen ruhigen Hausfrieden, der gerade hier im Haus herrscht. Ich bin ja mal gespannt ob wir die heute Abend mal zu sehen bekommen oder nicht. Mich würde dann mal interessieren bis wann die dann hier einziehen…

Mal schauen wie das mit den Plänen von Hansi und mir wegen dem Haus weitergeht. Vielleicht hat sich das Ganze für uns hier im Haus in der ersten Hälfte des nächsten Jahres erledigt. Kann euch momentan aber noch nichts genaueres über die Sache sagen, weil das alles noch am Laufen ist.

So ich werde jetzt mal wieder in meine Weihnachtsbackküche stehen :backen2: Ich wünsch Euch noch einen wunderschönen Tag!

– Michaela

Ich weiß das ist jetzt bescheuert, aber….

irgendwie sind meine Gedanken den ganzen Nachmittag schon bei Weihnachten. Nein ich habe keinen Sonnenstich oder sonstiges. Aber es mag wohl daran liegen, dass nun schon immer mehr die Kataloge mit Winterklamotten eintrudeln, ich bei Angi auf der Seite immer über einen Weihnachtscountdown stolpere und ich auch heute schon einen Katalog wo man schon Weihnachtsdeko kaufen kann in der Hand hatte. Ich bin mir auch relativ sicher, dass es nicht mehr lange geht und in den Supermärkten wieder die Weihnachtsmänner und Lebkuchen einem entgegen lachen.

Aber tja meine lieben Freunde und Leser, sehen wir der Tatsache doch mal ins Auge: Bis Weihnachten ist es nicht mehr weit hin. In vier Monaten ist schon der erste Weihnachtsfeiertag. :cool:

Ich habe heute morgen schon Mirabellen Zwetschgen Marmelade gemacht und außerdem ein paar Muffins gebacken. Hab dabei auch schon überlegt was für Weihnachtskekse ich dieses Jahr wohl alles so backen werde. Letztes Jahr waren es in Summe doch schon ein ganz schöner Haufen. Ich glaube so um die 16 Sorten. Ja ja da hatte es bei uns ständig wie in einer Weihnachtsbäckerei gerochen :lach: Die meisten Kekse davon habe ich verschenkt. Ich bin jetzt nicht soooooo der Kuchen oder Kekseesser. Mich freuts dann immer wenn meine Eltern, Freunde, Bekannte oder Verwandte sich an den Leckereien erfreuen. Ich habe immer den Grundsatz dass so zum ersten Advent hin so gut wie alle Sorten fertig gebacken sind. Das ist auch dieses Jahr wieder mein Ziel Vor zwei Jahren wurde mal in einem Forum eine Aktion namens Kekswichteln gemacht. Das fand ich wirklich super und hatte auch echt viel Spaß gemacht. Ich bin jetzt schon die ganze Zeit am überlegen ob wir das hier unter Blogger und Leser Kollegen mal nicht machen sollen. Ich erklär Euch mal kurz worum es geht. Ich fänd es super wenn ihr mir in Kommentaren dann mitteilen würdet ob ihr Lust hättet bei so was mitzu machen. Ihr könnt auch gerne Freunde, Leser bei Euch auf dem Blog und sonstigen Leuten davon erzählen und sie mal auf die Seite verweisen oder darüber informieren. Vielleicht würden wir ja ne nette Truppe zusammen bekommen. :prima:

Also die ganze Aktion funktioniert wie folgt:

Jeder der mitmachen möchte, sprich ein Kekswichtelpaket verschicken und von jemandem eines erhalten will, soll mir an meine eMail Adresse info@michaelas-blog.de eine eMail mit seiner Postadresse schicken (diese Daten werden natürlich von mir streng vertraulich behandelt).Für den Empfang eines Päckchens sind neben der Postadresse auch noch Angaben über vorhandene Allergien (z.B. Nussallergie, man sollte somit keine Nusskekse zugeschickt bekommen, etc.) wichtig. Wenn ihr irgendwas überhaupt nicht leiden mögt (z.B. Marmelade in Weihnachtskeksen oder was auch immer) schreibt das bitte auch dazu. Für den Versand eines Päckchens schreibt bitte dazu wenn ihr nicht ins Ausland verschicken möchtet (wegen den teureren Portokosten). Dies kommt natürlich nur dann zum tragen wenn auch jemand aus dem Ausland mitmachen möchte (ich hoffe doch auf unsere Österreichischen Bloggerkollegen etc. :zwinker: ) Schreibt bitte auch dazu wenn ihr nicht bereit ist, für einen Allergiker zu backen (z.B. weil fast ausschließlich Nussplätzchen in euren ausgewählten Backrezepten sind).

Diese Wünsche und Anmerkungen werden dann entsprechend bei der Adressverlosung weitergegeben. Es wird eine Art Anmeldeschluss geben bis wann sich alle, die Lust haben da mit zu machen bei mir gemeldet haben sollten. Sollte irgendwem dann noch irgendwelche Wünsche, Abneigungen etc. danach einfallen können diese leider nicht mehr berücksichtigt werden. :echt:

Zu einem bestimmten Zeitpunk (so Mitte November) werde ich dann jedem, der sich angemeldet hat eine von den eingegangenen Adressen per eMail zukommen lassen. Das ist nun die Person die ihr mit einem Paket voller selbstgebackener Kekse bewichteln sollt.

Jedes Päckchen soll mindestens fünf Sorten Kekse enthalten und das Mindestgewicht des Gebäcks soll gesamt 800g betragen. Das entspricht ungefähr der Menge zweier Backbleche. Jede Sorte sollte einzeln in so kleinen Kekstütchen verpackt und beschriftet sein. Bitte schreibt auch die Rezepte der Kekse, die ihr in das Paket gepackt habt, auf (ihr könnt gerne ein kleines Rezeptbüchlein basteln oder was auch immer) so dass der Empfänger auch jederzeit die Möglichkeit hat eine oder mehr Sorten nachzubacken. Darüber hinaus bleibt es jedem selber überlassen, ob er noch andere Kleinigkeiten, wie z.B. etwas Selbstgemachtes oder Gebasteltes oder weihnachtliche Dekoration mit hineingibt.

Wichtig ist der versicherte Versand. D.h. das Kekswichtelpaket sollte so verschickt werden, dass jederzeit über einen Sendungscode eine Nachverfolgung bzw. ein aktueller Verbleib des Päckchens ersichtlich ist. Das Paket sollte in der letzten November-, bzw. ersten Dezemberwoche versendet werden, so dass es spätestens zum Nikolaustag beim Empfänger ankommt. Wenn alle Pakete angekommen sind werde ich dann hier auf meinen Blog die Wichtelauflösung schreiben, sprich wer wen bewichtelt hat, falls ihr das nicht schon irgendwie selbst rausgefunden habt.


So, ich denke ich habe das jetzt nu ausführlich erklärt wie ich das meine. Fragen könnt ihr natürlich gerne jederzeit stellen. Wie gesagt würde ich mich freuen wenn wir eine schöne nette Truppe zusammen bekommen würden und das machen könnten. Ich bin auf Eure Meinungen dazu gespannt. Ihr könnt gerne auf Euren Blogs den Vorschlag mal mit aufnehmen wenn ihr wollt, da doch bei jdem von uns immer wieder mal andere Leser vorbeikommen. Stille Leser, die keinen eigenen Blog haben oder keine Kommentare verfassen, sich aber trotzdem fürs Kekse Backen und wichteln interessieren dürfen sich natürlich auch gerne melden und mitmachen. :ess:

Überlegts Euch und schreibt zahlreich Eure Meinung dazu!

Grüße

– Michaela

Pages: Prev 1 2 3