Tag Archives: Arbeit

Alles neu macht der Mai….

oder wie heißt dieses Sprichwort noch gleich? Manche von Euch werden sich fragen, wo ich denn bitte die im letzten Post angesprochenen Bilder vom neuen zu Hause bisher gelassen habe, bzw. warum es noch keinen Vlog und die neue Heimat von Beau, Elvis und mir in bewegten Bildern hier auf meinem Blog zu sehen gab. Nicht böse sein. Ich mache mit Euch hier schon noch einen virtuellen Rundgang. Aber dass ich bisher eben noch keinen gemacht habe, das hat mehrere Gründe. Aber einer der Hauptgründe ist der, dass letzte Woche im Garten einiges vor sich ging. Ich hatte es ja bereits erwähnt, dass dort eine ganze Weile nichts mehr passiert ist und es deshalb da teilweise dann doch ein bisschen arg nach Dschungel und Verwilderung aussah. Auch findet man da immer wieder neue/alte Sachen, teilweise auch Müll, etc. der einfach mal beseitigt werden muss. Und genau das ist jetzt in der letzten Woche am Donnerstag und Freitag beginnend passiert. Ganz fertig ist das alles leider noch nicht, aber es ist definitiv schon mal viiiiiiel besser als vorher und auch wirklich freundlicher. Ich kann Euch gerne mal ein paar Bilder davon hier zeigen. 

Jetzt müssen noch die ganzen Ränder an den Zäunen und zu den Nachbarn dann gemäht werden, dann noch zwei Baumstümpfe abgesägt, weiter der Grünabfall aufgeladen und noch so ein paar andere Dinge erledigt werden. Wirklich wahnsinnig viel zu tun, aber nur alleine schon durch das Schneiden der ganzen Obstbäume wirkt alles viel heller, freundlicher und strukturierter, bzw. ordentlicher. smilie_ga_063.gif Der alte Holzschopf, bzw. wackelige Unterstellbau wurde auch abgebaut und mein Papa hat alles besorgt um mir einen ordentlichen Holzschopf hinzubauen. Das erste große 1000l Regenfass steht nun auch endlich auf einer Konstruktion und ist an die Regenrinne der einen Garage angeschlossen. Jetzt müsste es nur mal regnen. Und zwar gaaaanz dringend. Es ist alles so heftig trocken und vor allen Dingen auch immer noch massiv mit Blütenstaub überzogen. 

Mein neuer Rasenmäher wurde in der letzten Woche auch angeliefert. Ich bin jetzt stolze Besitzerin eines eigenen Benzinrasenmähers mit einem ordentlichen, leistungsstarken 224 cm³ – OHV Motor mit 4 KW (5,44 PS) mit Radantrieb. Ja meine lieben, auf was man nicht alles achtet und schaut als jetzige Gartenbesitzerin!? biggrin_girl.gif Ne mal im Ernst. Bei der Rasengröße und Fläche musste es einfach ein bisschen was vernünftiges sein, da ich jetzt schon alle zwei Wochen oder so spätestens hier immer wieder mal mähen sollte. Wenn es jetzt dann mal noch regnet, dann wird der Rasen in die Höhe sprießen. Nun ja. Auf alle Fälle besitze ich jetzt das erste Mal in meinem Leben einen eigenen Rasenmäher. Und ich hoffe, dass wir beide gute Freunde werden und uns gegenseitig nie wirklich ärgern oder so was. smilie_ga_053.gif 

Mein Hochbeet fand jetzt dieses Wochenende auch endlich seinen Abschluss und konnte bepflanzt werden. Ich war am Samstag in einer großen Gärtnerei zum Setzlinge und Samen kaufen. Und nun habe ich bisher folgendes in meinem Hochbeet eingesät, bzw. als Setzlinge angepflanzt:

 
Eisbergsalat, Lollo Rosso Salat, Ruccola Salat, Urmöhren, Möhren, Petersilie, Rote Beete, Lauch, Lauchzwiebeln, Schalotten, Erbsen, Hokaido Kürbis, gelbe Zucchini, grüne Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl, roter Kohlrabi und weißer Kohlrabi. Mal schauen und hoffen dass da irgendwann dann was davon genießbar ist. smilie_ga_006.gif Ich habe bei meinem Besuch in der Gärtnerei auch noch ein paar weitere Beerensträucher mitgenommen. Und so hat jetzt mein Garten gesamt drei Himbeersträucher, drei Stachelbeersträucher, zwei Brombeersträucher und zwei Johannisbeersträucher. Quasi einen kleinen Beeren Garten. Aber ich liebe Beeren einfach wirklich und ich denke auch, dass die Ernte dieses Jahr doch noch ein bisschen gering ausfallen wird, da die ganzen Sträucher sich erst einmal entwickeln und entfalten müssen. Von daher alles noch problemlos nebenher essbar. Hier könnt ihr einen kleinen Teil meines Beeren Gartens sehen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass das die kommende Woche noch endlich was wird mit meinem Gewächshaus. Dann könnte ich nämlich nächste Woche dann nochmal los und mir noch Tomaten, Gurken, Paprika, Aubergine und Melonen Pflanzen holen um die dort anzupflanzen. Wie gesagt, das Gewächshaus steht schon in der Garage, aber noch zerlegt in viele, viele Einzelteile, die erst mal noch aufgebaut werden müssen. Und das geht nicht so eben nebenbei, geschweige denn alleine. Also muss ich warten bis derjenige, der mir versprochen hatte beim Aufbau zu helfen, sich die Zeit nimmt das auch wirklich zu tun. Ein großer, stabiler Pavillon, der die Terrasse überdachen und dauerhaft vor Sonne und Wetter schützen soll, wartet auch darauf aufgebaut und verankert zu werden. Es ist kein klassischer Pavillon der komplett aus Stoff ist, nein, es ist ein Pavillon mit einem Dach aus Doppelstegplatten, und das ganze „Gerüst“ ist aus Stahl. Lediglich quasi die einziehbaren Seitenwände sind aus Stoff. Der Rest ist alles sehr robust, so dass es eben dauerhaft bei Wind und Wetter draußen gelassen werden kann. Ich bin schon sehr gespannt wie das dann alles aussieht wenn der auch mal noch steht. Dafür musste aber erst einmal jetzt die ganze Hecke bei der Terrasse ordentlich gestutzt werden im ersten Schritt (was jetzt letzte Woche passiert ist) und dann kann man irgendwann demnächst mal an den nächsten Schritt denken. 

Aber aktuell steht auf der „To Do“ – Liste des Gartens noch Gewächshaus, Holzschopf und Pavillon. Ich hoffe doch, dass die Sachen nicht all zu ewig da drauf stehen werden. Gerade auch der Pavillon soll dann Schattenspender an heißen Tagen sein, da ich keinen Sonnenschirm besitze und auch nicht vor habe extra noch einen zu kaufen. smileys-sommer-26.gif

Mal schauen wie es morgen in Sachen Garten weitergeht und in die neue Woche startet. Was ich auf alle Fälle an dieser Stelle noch gerne für die neue Woche anmerken möchte, bzw. worauf ich Euch gerne noch hinweisen möchte ist folgendes. Quasi eine kleine TV Empfehlung für Morgen Abend. 

Anfang Februar hatte ich hier auf meinem Blog von einem Kurztrip nach Baden Baden berichtet. Tja und nun kann ich es Euch sagen. Ich war dort zur Fernsehaufzeichnung von „Sag die Wahrheit“. Und morgen ist es soweit. Morgen wird die Sendung ausgestrahlt. Wer also morgen, sprich kommenden Montag, 07.05.2018 um 22 Uhr noch nichts vor hat schaltet am besten mal SWR ein smilie_tv_25.gif Dort könnt ihr mich dann sehen. Hier schon mal vorweg drei Fotos davon zusammengefasst. 

Fotos copyright: SWR/Peter A. Schmidt

Ich werde es mir logischerweise auf alle Fälle anschauen. Vielleicht sogar noch mit meiner „Waffelgruppe“. Es hat sich seit diesem Jahr eingebürgert, dass Montags bei mir immer Waffel Essen ist. Ich backe jeden Montag immer andere Waffeln. Mal süß, mal pikant. Dazu gibt es dann Salat, Nachtisch, etc. Einfach ein gemeinsames Abendessen mit guten Freunden. Die Gesellschaft tut mir gut und meinem Magen auch das Essen. Morgen zum Beispiel wird es Zucchini/Feta Waffeln geben mit einem Tomaten/Zwiebel Salat und als Nachtisch dann Erdbeer Tiramisu. Nur damit ihr mal eine ungefähre Vorstellung habt was ich meine ja2.gif

Letzte Woche war ich dann auch noch bei der Massage. Und wie ich schon vermutet hatte ist mein Rücken wirklich meeega kaputt, genau so auch einige Sehnen verkürzt, Nerven entzündet usw. Ich muss diese Woche Freitag direkt noch mal hin, da jetzt durch die zwei Tage Gartenarbeit natürlich die Sache auch nicht mal im Ansatz weiter besser werden konnte. Mein Kopf kämpft auch ziemlich mit dem aktuellen Wetter. Heute zum Beispiel war den ganzen Tag immer wieder ordentlich Wind, aber dennoch Sonne usw. Das ist einfach alles Gift. Deshalb ist es auch mit dem Schlafen immer noch seeeehr bescheiden. Manchmal leiden dann auch Beau und Elvis darunter, dass ich nachts so viel und häufig aufstehe. Das hat dann auch schon mal zur Folge, dass wir alle drei auf der Morgenrunde völlig fertig und kaputt aussehen. So wie z.B. auf dem Beitragstitel Bild zu diesem Blogeintrag. Das Bild ist aktuell von heute morgen. Und tja was soll ich sagen – wir sind/waren einfach alle nach einer weiteren schlaflosen Nacht wirklich ordentlich gerädert. smilie_girl_004.gif

Mal davon abgesehen, dass das ganze Gefühlschaos auch nicht weniger geworden ist. Kennt ihr das, wenn man manchmal am liebsten manchen Menschen einfach mal so in den Allerwertesten treten würde? Oder einfach mal eine schallende Ohrfeige verpassen um sie mal ein bisschen in die Realität zurück zu holen von ihrer Arroganz und Selbstverliebtheit und was weiß ich nicht noch alles mehr? Aber nein – das macht man ja nicht. Man ist ja anständig erzogen und hofft immer wieder, dass sie selbst mal merken was sie gerade für ein Verhalten an den Tag legen? Fakt ist auf alle Fälle, dass auch hier der Substanzraub zusätzlich zu dem ganzen körperlichen Substanzraub nach wie vor weiter geht. skeptisch_girl.gif

Nun ja, der Mai geht ja noch ein bisschen. Von daher hoffe ich einfach mal, dass das Sprichwort jetzt nicht nur sich „neu technisch“ auf den generalüberholten Garten beziehen wird, sondern auch noch auf „neu“ was meine Schmerzen, mein Gefühlschaos, manche Menschen, usw. beziehen wird. Man soll die Hoffnung ja bekanntlich nie aufgeben…..

Elvis hat heute in 11 Tagen bereits seinen zweiten Geburtstag. Unglaublich wie schnell der kleine Kamikaze sich vom kleinen süßen Welpen zum Junghund und pubertären jungen Mann entwickelt hat. Muss mir noch überlegen was es dieses Jahr für eine Geburtstagstorte für ihn geben wird. Ihr wisst ja – meine Hunde bekommen immer eine Geburtstagstorte mit Leckereien, denn auch Hundegeburtstage müssen gebührend gefeiert werden biggrin_girl.gif

Für heute wird aber jetzt nichts mehr gefeiert oder bejammert. Ich bin durch mit dem Wochenende und hoffe, dass die kommende Woche (verkürzte Woche, da am Donnerstag ja bereits der nächste Feiertag ansteht) besser, erfreulicher und auch ein Stück weit klarer wird in so vielem. Pläne für den Feiertag habe ich bisher keine. Morgen steht auf alle Fälle erst einmal Waffelabend auf dem Programm. Dann gibt es diese Woche auch noch diverse Ärztetermine, Hochschularbeit und vielleicht endlich mal wieder ein bisschen mehr Schlaf und innere Ruhe. 

Ich wünsche Euch auf alle Fälle morgen einen guten Start in die neue Woche. Und wie gesagt – wenn ihr nichts vor habt, dann schaltet um 22 Uhr mal SWR und „Sag die Wahrheit“ ein. 

Als Video bzw. Song möchte ich Euch heute das neue und aktuelle Lied von Michael Patrick Kelly ans Herz legen. Wirklich sehr schön anzuhören und das Video ist jetzt neu dazu erschienen.


 

Passt auf Euch auf!

– Michaela

wie schnell eine Woche wieder vorbeigegangen ist…

wie ich gerade gemerkt habe ist schon fast eine Woche seit meinem letzten Blogeintrag vorbei. Nun ja liegt wohl daran, dass ich letzte Woche nach meinem letzten Eintrag noch einiges zu tun hatte. Dienstag war Arbeiten angesagt, Mittwoch war ich vormittags noch in Albstadt und dann habe ich lauter Haushaltssachen gemacht (Wäsche, Staubsaugen, Betten frisch bezogen usw.) war noch einkaufen und all so ein Krempel. Donnerstag war dann ja Feiertag. Ich war im Bikepark zum Fotos machen. Wetter war ja nicht schlecht. Sonne hat gescheint und ein paar nette Bilder sind dabei rausgekommen. Freitag war ich dann den ganzen Tag in Ravensburg. Musste arbeiten. War ziemlich platt danach und habe nicht mehr wirklich irgendwas groß unternommen sondern bin nach dem Abendessen und Duschen dann auch direkt ins Bett gegangen. Samstag war ich wieder im Bikepark um ein bisschen raus zu kommen. Abends habe ich dann noch zwei Geburtstagskuchen für meine Schwester Steffi gebacken da diese gestern Geburtstag hatte. Dort war dann gestern auch Family Tag. Lecker Geburtstagsgrillen zum Mittagessen und dann noch frohes Plauschen und Kaffee und Kuchen verspeisen. Ich war mit Fabian dann noch ne Runde laufen. Gestern morgen war ich auch schon ne Runde spazieren. Muss mal wieder ein bisschen Kondition bekommen und wieder regelmäßiger Laufen gehen. Seit Rambos Tod ist das leider echt viel weniger geworden was ich mich bewege. Die Motivation fehlt eben. Tja und schwupp die wupp war dann auch schon wieder Montag, sprich heute. Heute morgen war ich auch schon beim Arbeiten.

Aber ich sags Euch. Das Wetter nervt mich. Diese ständigen Wechsel, sind wirklich nicht schön. Diese ekelhafte drückende Schwüle ist nicht sehr angenehm und schön. Ich versuche die ganze Zeit wirklich viel zu trinken, aber die Kopfschmerzen lassen leider nicht so ganz nach. Werde heute wohl auch wieder sehr zeitig ins Bett gehen.

In Sachen Hund gibt es auch neues zu berichten. Ich habe am Samstag eine Nachricht von der Züchterin erhalten, dass sie am Donnerstag und am Freitag mit der Hündin Franca bei dem Zuchtrüden zum Decken war. Jetzt heißt es vier Wochen warten. Denn erst in vier Wochen kann festgestellt werden ob Franca aufgenommen hat und schwanger ist oder nicht. Sollte alles mit dem Decken geklappt haben müssten in ca. zwei Monaten die Welpen auf die Welt kommen :prima: Und dann noch einmal zwei Monate später würde dann endlich wieder ein Hund bei mir einziehen.

Für Fabian habe ich letzte Woche einen kleinen schwarzen Plüsch Labrador gekauft. Hintergedanke ist für mich der, dass er sich einfach schon mal ein bisschen an die Farbe schwarz an sich gewöhnt. Es gibt ja nicht viele Kinderspiel Sachen oder sonstiges, die schwarz sind und ich möchte einfach, dass für ihn die Farbe schwarz so langsam „normal“ wird und er sich einfach daran gewöhnt. Tja und ein Hund schon einmal, damit er sich schon mal üben kann wie man mit einem Hund umgeht, nämlich ganz zart und vorsichtig :hund: Er hat gestern auch gleich den Hund mal näher inspiziert.

Ich bin mal recht optimistisch, dass das erste Aufeinandertreffen von den beiden nicht schlecht laufen wird. Von daher heißt es jetzt erst einmal noch abwarten. Ich habe Rambo schon ein Stoßgebet in den Himmel hochgeschickt, dass er doch bitte Schicksal spielen und dafür sorgen soll, dass alles klappt und Franca bald gesunde und kräftige Welpen zur Welt bringen wird.

Wir ihr also seht war die Tage mal wieder einiges los. Aber genau so fühle ich mich jetzt auch. Wenn ich so aus dem Fenster schaue steht ein Gewitter unmittelbar bevor. In dem Fall werde ich jetzt mal noch schnell mein ganzen Fenster zu machen bevor das Drama hier losbricht. Ich hoffe, dass sich mit dem Gewitter und Blitz dann auch mein Kopfschmerzen wieder entladen und das mal besser wird.

Ich werde Euch die Tage mal noch ein neues Backrezept hier einstellen. Ist ja auch schon wieder ein bisschen her seit ich Euch diesbezüglich was zur Verfügung gestellt habe zum Nachbacken…..

Also meine Lieben, ich wünsch Euch was! Und drückt mir die Daumen, dass das bei Franca mit dem Decken geklappt hat und sie schwanger ist.

Bis die Tag!

– Michaela

Ich hasse….

das aktuelle Wetter, die Deutsche Bahn und noch so manch anderes. Sitze gerade in Aulendorf am Bahnhof. Sollte eigentlich schon längst in Ravensburg bei der Arbeit sein. Aber wie gestern und auch schon Dienstag und Mittwoch letzter Woche schafft es die Bahn nicht, ihren Job pünktlich zu erledigen. Jedes Mal hat der Zug in Sigmaringen mindestens 25 Minuten Verspätung, was zur Folge hat dass mein Anschlusszug hier in Aulendorf weg ist. Das Wetter ist ja jetzt nicht gerade so toll, dass das Rumstehen und warten draussen ein Vergnügen wäre….

Ich bin froh wenn der heutige Arbeitstag vorbei ist, wenn ich heute Mittag wieder irgendwie sicher zu Hause ankomme und die Deutsche Bahn mich dann einfach mal bis nächsten Dienstag gern haben kann. Das geht schon ganz schön an die Nerven. Und da ich vom Sternzeichen her Widder bin und somit Geduld usw. nicht gerade zu meinen Stärken zählen könnt ihr Euch ja wohl denken wie angepisst ich gerade hier sitze und versuche keine Erfrierungen zu erleiden.

Heute Nachmittag muss ich noch zur Physio. Massage für meinen Hals-/Nackenbereich und dann auch noch Behandlung für die kaputte Ferse. Nach der ersten Massage im Hals-/Nackenbereich sah ich am nächsten Tag aus wie wenn man mich verprügelt hätte. Es war alles tief blau auf dem Rücken. Die Muskulatur ist dort halt so verklebt, dass nur mit festem zugreifen und massieren da überhaupt noch die Chance besteht das gelockert zu bringen. :doof:

Der Bericht von meiner Untersuchung ist auch da. Ich bin allerdings nicht zufrieden damit. Die haben geschrieben, dass aus ihrer Sicht neurologisch derzeit kein Handeln für meine Beschwerden notwendig ist. Hallo?!? Die haben alle Beschwerden aber fein säuberlich aufgeschrieben, die seit meinem stationären Aufenthalt von 2009 hinzugekommen sind. Und das sind nicht wenige! Tja aber drauf eingegangen wie man die behandeln könnte sind sie kein bisschen! Jetzt muss ich also wieder zu meinem Doc und mit ihm weiterüberlegen wie wir meine ganzen Schmerzen und Beschwerden auch nur annährend in Griff bekommen können.

Nicht meine Woche und nicht mein Tag. Lieber Gott lass schnell Freitag werden!

Macht’s gut
-Michaela

das war es jetzt dann wohl….

mit dem Sommer. Ich hab keine Ahnung wie viel kälter es die letzten Tage geworden ist. Aber so langsam wäre es wohl an der Zeit die Heizung wieder anzustellen. Laut Wetterbericht ändert sich am aktuellen Temperaturstand nichts die nächsten Tage. :echt: Nun ja der September ist auch schon bald wieder vorbei und der Herbst steht unmittelbar vor der Tür. Im Fernseher kam vorhin schon die Meldung, dass irgendwo in Österreich der Schnee in rauhen Massen vom Himmel gekommen ist. Ich hoffe ihr habt eure Winterjacken schon mal ein bisschen weiter vor geholt und mehr oder minder griffbereit.

Ich werde die Woche am Freitag mit Rambo noch einmal zu seinem Hundefriseur gehen. Ich werde ihn noch einmal ein bisschen scheren lassen. Kein kompletter Sommerkurzhaarschnitt mehr, aber ein bisschen kürzen muss noch sein, sonst hat der am Ende des Jahres so einen unüberschaubaren dicken Pelz, dass er es in keiner geheizten Stube aushalten wird. Und das will ich dem alten Herren ja auch nicht zumuten :hund:

Mein Wochenende war relativ unspektakulär. Nachdem ich am Freitag noch ein bisschen fotografieren war, war Samstag und Sonntag absolute Ruhepause. Rambo hatte auch einen schlechten Tag und konnte fast gar nicht laufen und da dann auch noch Regen einsetzte haben wir nur noch für die Spaziergänge die Wohnung verlassen. Und was soll ich sagen: Geschadet hat das Ganze nicht :zwinker:

Wenn ich gerade so auf mein Dachfenster schaue sehe ich, wie schon wieder Tropfen munter darauf tröpfeln. Ich glaub der Regen hört gar nicht mehr so wirklich auf heute. Ich bin gespannt wie mein wehrter Untermieter den Jahreszeitenwechel mal wieder verkraftet. Schon krass, dass die Operation jetzt dann schon bald drei Jahre her ist. Nun ja was sich seither alles getan hat werde ich jetzt nicht noch einmal hier aufführen. Da müsste ich den Blog quasi noch einmal neu schreiben und wiederholen :zwinker:

Ich hatte Euch doch letztens mal ein zusammenfassendes Bild hochgeladen, auf dem vier Bilder zu sehen sind, auf denen ich ausnahmsweise mal selbst wieder vor der Kamera stehe. Eines davon möchte ich Euch in groß nicht vorenthalten. Es ist das erste Bild, auf dem meinUntermieter und ich zusammen zu sehen sind. Das hat es bisher so noch nicht gegeben. (Einfach drauf klicken, dann wird das Bild größer)

Ich mag das Bild irgendwie. Gut der Anlass ist jetzt nicht so toll und für alle die, die mit den Hintergründen des Bildes, bzw. der näheren Bedeutung vertraut sind werden es wohl nicht so „neutral“ sehen können. Aber nun ja, ich finds trotzdem gut :cool:

Morgen geht es mal wieder nach Ravensburg an die duale Hochschule zum Arbeiten.Ich bin gespannt wie weit die Baumaßnahmen dort mittlerweile fortgeschritten sind. Letzte Woche war nicht daran zu denken im Büro zu sitzen. Totales Bauchaos und unerträglicher Lärm. Mir wurde gleich schon am Montag von meinem Chef mitgeteilt, dass ich nicht kommen brauche und von zu Hause aus meine Dinge erledigen kann, da das für meinen Kopf alles andere als erträglich wäre. Tja und das habe ich dann auch gemacht. Es war auch besser so.

Nun ja mal schauen was diese Woche noch so bringen mag. Ich musste heute schon Rambos rechten Hinterlauf wieder verbinden. Er hat ihn sich mal wieder blutig gelaufen. Ich hoffe dass er sich da wieder ein bisschen fängt.

Ich werde euch auf alle Fälle auf dem Laufenden halten. Ich wünsch Euch was!

Grüße

– Michaela

 

Ui ui ui ui….

Was ist das die letzten Tage heiß. Wirklich unglaublich. Aber heute Abend hat es bei uns dann doch zwischendrin mal kurz ordentlich gewittert und geregnet. Aber der ganze Spuk ist auch irgendwie schon wieder vorbei und wirklich abgekühlt hat es auch noch nicht. Also bis auf ein paar Grad weniger alles beim alten.

Die letzte Woche war im übrigen noch wirklich schön entspannend und angenehm. Wie in meinem vorletzten Artikel geschrieben hatte ich nach meiner Physio am Mittwoch hundefrei und Alex und ich waren unterwegs. War ein wirklich entspannter Tag. Um 17 Uhr rum hab ich dann bei Mama Rambo wieder abgeholt. Zu dem Zeitpunkt schien das Wetter so, als ob die Welt gleich untergehen würde. Meine Herren stürmte das, der Regen peitschte nur so runter und ein Gewitter war am toben, dass man es echt mit der Angst bekommen konnte :schock:

Am Abend gabs noch lecker selbstgemachte Pizza und Donnerstag war dann ja schon wieder Park Tag. Wir sind etwas später hin, da der Vormittag noch etwas trübe war und mein Kopf auch erst mal das Wetter verarbeiten musste. Es war doch einiges los und so gut wie alle Homies waren auch da. Es gab auch mal wieder einiges zu fotografieren.

Von Donnerstag bis Samstag morgen war Rambo in Albstadt im Urlaub. Er und sein Herrchen machten mal wieder ein paar Männertage. Da war ich als Frau natürlich raus :zwinker: aber nun ja, freut mich wenn die zwei Herren immer noch gut miteinander auskommen und ab und an mal ein paar Tage für sich verbringen.

Von Leonie und Max (auch zwei der Bikepark Homies) hatte ich zu Beginn der Saison eine Eintrittskarte in den Europapark geschenkt bekommen. Dafür dass ich immer Bilder mache usw. Das hatte mich damals wirklich übelst gefreut. Tja und am Freitag war es dann so weit und wir machten den Europapark unsicher. Wetter war tip top. Nicht zu heiß, nicht zu kalt, kein Regen, sondern bewölkt und der Park selbst war gut besucht, aber jetzt nicht übermäßig voll, so dass man ewig hätte irgendwo anstehen müssen. Da Rambo ja gut versorgt war musste ich mir um ihn auch keine Gedanken machen und dem Tag stand nix im Wege. Normalerweise schließt der Park um 18 Uhr immer seine Pforten, aber am Freitag hatte er, warum auch immer auf einmal, bis um 20 Uhr geöffnet :cool: Donuts haben wir selbstverständlich auch gegessen (ich liebe diesen Donut Stand im Europapark!)  :jamjam:

Das Wochenende stand dann wieder ganz im Zeichen des Bikeparks. Wobei es sowohl mir als auch Rambo am Sonntag definitiv viel zu heiß war. Nach dem Morgenspaziergang haben wir also erst einmal noch ein bisschen zu Hause in der kühlen Wohnung gechillt und sind dann zum späten Mittagsspaziergang in Park. Die Sonne brannte echt unerbärmlich vom Himmel und Rambo war es, genau so wie mir, relativ schnell zu warm. Wir sind dann auch nicht bis zum Liftende geblieben sondern schon früher nach Hause wieder zurück ins Kühle.

Diese Woche Freitag steht für Rambo endlich noch der langersehnte Friseurtermin an. Ich war ja erst Mitte März mit ihm und da hat man das Fell schon auf 6 mm oder so geschoren. Aber der Gute hat Fellwuchs wie Unkraut und alles wieder nachgewachsen. Und dann halt auch noch schwarz und so dichtes Fell. Das ist bei so nem Wetter wie jetzt natürlich nicht gerade super dolle. Aber nun ja, wie gesagt Freitag wird der Sommerschnitt gemacht. Ich mach Euch ein paar Bilder :lach:

Heute haben wir schon wieder fleißig gephysiot. Rambo macht da echt immer schön fleißig mit. Ich bewunder seine Hartnäckigkeit und seinen Kampfgeist und auch seine Geduld mit der er das Ganze immer über sich ergehen lässt. Ich denke wenn er jetzt dann noch etwas weniger Fell auf den Rippen hat ist es für ihn noch besser im Wasser zu laufen etc. weil dann sein Fell sich nicht so heftig vollsaugt und er das Gewicht nicht auch noch zusätzlich im Wasser mitziehen muss. Wir dürfen also gespannt sein wie die nächste Woche Physio verlaufen wird.

Am Freitag diese Woche nach dem Hundefriseur muss ich noch nach Ravensburg zum Arbeiten. Wir haben Projektmeeting an der Dualen Hochschule. Ich bin gespannt wie lange das geht. Ich hoffe nicht zuuuuuuu ewig, weil mein Kopf von dem ganzen Tag her wohl schon heftig gefördert sein wird, außerdem auch das ganze Auto Gefahre an dem Tag noch. Naja wir werden sehen.

Nächste Woche steht mal wieder MRT auf dem Programm. Meine Begeisterung hierzu brauch ich wohl nicht aufzuschreiben, könnt ihr Euch wohl denken.

So meine Lieben, an dieser Stelle möchte ich noch auf meinen letzten Artikel hinweisen. Bitte alle fleißig und täglich mit 5 Sternen für Rambo abstimmen. Das wäre echt supi :laechel: DANKE

Ich wünsch Euch was!

– Michaela

was für ne letzte Woche….

Oh man, was für eine Woche liegt hinter mir. Eigentlich hatte ich so viel vorgehabt, aber dann musste ich so ziemlich alles grad mal sausen lassen. Ende vorletzter Woche hatte sich irgendwie ein Halskratzen bei mir bemerkbar gemacht und über das letzte Wochenende hinweg wurde daraus eine richtig schöne dicke, fette Bronchitis. Was ne Kacke, kann ich euch mal sagen! :hilfe: Also so übelst krank (mal abgesehen von meinem Untermieterproblem) war ich wirklich schon lange nicht mehr. Halsweh, Schluckschmerzen, Schnupfen, Fieber, trockenen Husten und was weiß ich nicht alles. Volles Programm. Meine Stimme war auch für knapp vier Tage einfach spurlos verschwunden….

Mittlerweile geht es wieder so einigermaßen. 100% fit bin ich immer noch nicht. Das wird auch wohl noch ein bisschen dauern fürchte ich… Mal schauen was jetzt die Woche dann so bringen mag. Habe ja auch noch genug Medikamente usw. hier um dem genzen etwas entgegen zu wirken.

Hatte ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich normalerweise echt heftigst Naturlocken habe? Nun ja, die Leute, die mich immer wieder sehen werden sich fragen: was? Die hat Naturlocken. Nun ja, ich stehe jeden Morgen ca. 15 Minuten im Bad und glätte die Haare mit nem Glätteisen, so dass wirklich keine Locke mehr eine Chance hat. Da mich das aber echt immer wieder etwas genervt hat, gerade auch dann, wenn ich unterwegs war und es fing dann an mit regnen oder so und meine Haare haben sich wie doof gekräuselt, habe ich mir jetzt doch Tatsache ne chemische Haarglättung verpassen lassen beim Friseur :cool: Tja die einen machen sich ne Dauerwelle, weil sie Locken wollen und ich mache einfach genau das Gegenteil. Tja und was soll ich sagen!? HAMMER! Ich komm aus der Dusche raus, trockne meine Haare ab und föne sie und sie sind glatt! Einfach schmiergel glatt ohne dass ich noch zusätzlich ein Glätteisen brauch! Also ich bin echt begeistert :dance4:

Die weniger erfreuliche Nachricht, die mich in den letzten Tagen erreichte war von Rambos Tierarzt. Rambo hatte ende vorletzter Woche wirklich ganz ganz starke Probleme mit dem Laufen und es wurde dann so schlimm, dass er mal wieder Aufbauspritzen vom Doc benötigte. Bei der Untersuchung hierbei, eröffnete mir der Doc dann, dass Rambo eine schwere Nervenkrankheit im Hinterbau hat, die zur Folge hat, dass Rambo seine Nerven sich immer mehr mit der Zeit zersetzen und das Gefühl zerstören werden. Kurzum: Rambo wird ganz langsam hinten gelähmt. Der Tierarzt meinte auch, dass ich mich darauf einstellen müsste, dass es der letzte Sommer mit ihm werden würde :traurig: da erfahrungsgemäßig bei nass/kaltem Wetter, sprich dann Herbst und Winter, solche Krankheiten gerne rapide voranschreiten. Das hat mich wirklich sehr sehr traurig gemacht, bzw. macht es mich jetzt immer noch :doof: Ich mag meinen lieben Kumpel doch noch nicht hergeben. Aber nun ja, wenn er irgendwann hinten wirklich nicht mehr laufen kann, dann macht es halt auch keinen Sinn…. Abwarten wie sich das Ganze entwickelt, aber ich fürchte, dass es nicht gerade zum positiven sein wird. :echt:

Morgen startet die neue Woche und es stehen auch noch einige Termine an, die ich letzte Woche nicht so ganz wahrnehmen konnte. Zum einen zwei Mal Physio für mich, dann Physio für Rambo, dann Dienstag und Mittwoch arbeiten in Ravensburg an der DHBW, dann Donnerstag noch Doc Termin für mich (Spritze abholen, bäh) und Doc Termin für Rambo (Impfung, also auch Spritze) und dann ist die Woche auch schon wieder so gut wie vorbei. Ich hoffe, dass ich noch etwas Zeit finde um meine Bronchitis fertig auszukurieren. Das wag ich ehrlich gesagt momentan noch etwas zu bezweifeln.

Naja wir werden sehen. Ich hoffe, dass es Euch soweit gut geht, ihr ein schönes Wochenende hattet und eine nicht all zu stressige Woche vor Euch liegt! Wir lesen uns die Tage wieder!

Tschüssi meine Lieben

– Michaela

Komische Tage…

Also ich weiß ja echt nicht, aber gibt es so was wie ne Art Herbstdepression oder so? Ich glaub wenn, dann ist die doch irgendwie so langsam bei mir am vorbeiziehen bzw. kommt die so langsam in meine Richtung.

Gestern war der letzte Betriebstag im Bikepark in Albstadt. Tja und jetzt ist erst mal so für gute sechs Monate da der Laden dicht. Ich weiß ehrlich gesagt noch überhaupt gar nicht, was ich künftig an den Wochenenden dann so machen werde. Ich mein seit Ostern bin ich jetzt dann doch fast jedes Wochenende bis auf ein paar minimal wenige Ausnahmen dort mit Rambo unterwegs gewesen um dort Fotos zu  machen, mit Leuten zu quatschen, die freie Natur zu genießen und all solche Dinge. Das wird mir definitiv fehlen die nächste Zeit. Es haben sich neue, wirklich sehr tolle Freundschaften ergeben und nach all dem Chaos was mein Leben dieses Jahr schon zu bieten hatte war das für mich immer ein wunderbarer Ruhepol.

Naja ich werde bald wohl meine Weihnachtsbäckerei eröffnen und mir dann son ein bisschen die Zeit vertreiben. Mal schauen was ich dieses Jahr alles an Keksen backen werde. Bin mir noch gar nicht so sicher was ich für Sorten backen werde. Ich probier jedes Jahr neben den klassischen Sorten immer wieder ein paar neue aus und muss mal noch kucken welche es dieses Jahr werden.

Das Wetter ist mittlerweile so ein richtig typisches Herbstwetter. Teilweise richtig nass und schmuddelig. Einfach bäh. Rambo findet das beim Spazierengehen auch nicht immer super erheiternd und kürzt dann von sich aus die Strecke immer etwas ab. Naja ich kann ihm das nicht verdenken. Rambo feiert heute im übrigen seinen elften Geburtstag. Ich bin gespannt wieviele Geburtstage ich noch mit ihm feiern kann. Ich hoffe doch mindestens noch zwei oder so, aber das weiß man ja leider nie so wirklich.

Morgen und am Mittwoch gehts für mich wieder zum Arbeiten. Es macht wirklich Spaß aber es ist auch immer noch für meinen Kopf echt anstrengend. Irgendwie gewöhnt der sich gar nicht bzw. nur sehr schwer daran wieder Leistung bringen zu müssen. Und nach einem Tag bin ich immer schon so kaputt, dass ich mich echt frage, wie ich das früher immer geschafft hab  mit 5 Tage die Woche was weiß ich wieviel Stunden….

Naja meine  Lieben ich geh jetzt ins Bett. Morgen früh wieder aufstehen und dann einen anstrengenden Tag vor mir. Rambo liegt auch schon in seinem Bett.

Wir lesen uns die Tage!

Liebe Grüße

– Michaela

The day after…

Nach dem gestrigen Tag bin ich heute wirklich ziemlich platt. Nicht dass mir der ganze Kontrastmittel Cocktail, den ich gestern Nachmittag erhalten habe schon einiges zusammen gehauen hätte in meinem Körper, nein auch meine Muskelentzündung in meiner rechten Schulter kam gestern Abend pünktlich zur Bett Geh  Zeit wieder zum Vorschein, so dass die Nacht dann doch nicht wirklich seht toll war. Heute Morgen konnte ich dann aufgrund des ganzen Nebels dann auch gleich mal noch mich drauf einstellen, dass mein Kopf heute auch noch nicht sonderlich ambitioniert sein wird und prompt war es auch so als ich die Haustür verließ um mich auf den Weg nach Ravensburg zu machen.

Wenn ich es mal kurz zusammenfassen darf: Scheiß Tag und auch schon ne Scheiß Woche bisher. Mir wäre echt schon ewig viel geholfen, wenn diese doofen Schmerzen im rechten Schulterbereich besser und im optimalsten Fall sogar weg wären, aber leider macht da trotz den ganzen Tabletten, die ich jetzt gerade diesbezüglich nehme, auch nur annähernd den Anschein besser zu werden. Ich darf also die ganze Woche über noch gespannt sein. Morgen früh habe ich ja auch noch Physio und ich hoffe doch, dass es danach noch ein bisschen besser wird. Ich will nämlich endlich mal einfach problemlos schlafen können. Jetzt ist schon mal mein Schlafzimmer und alles da und dann so was…

Der Herbst kommt so langsam auch mit immer größeren Schritten. Wenn ich so aus dem Fenster schaue verlieren immer mehr Bäume ihr Blätterkleid und es gibt immer mehr farbliche Kontraste in der Naturkulisse. Die Sonne scheint heute auch schon schön und eigentlich sollte man bei dem Wetter den Foto schnappen und damit raus gehen um ein paar Herbsteindrücke festzuhalten, aber wenn ich ehrlich bin, bin ich dafür heute irgendwie viel zu müde. Die Untersuchung gestern, das Arbeiten gestern und heute und die doofe Schultergeschichte sind irgendwie in Summe wohl doch etwas viel für mich die Tage gewesen. Mein Kopf ist dann jetzt doch etwas beleidigt mit mir. Von daher werde ich wohl nachher ne heiße Dusche und ein bisschen ins Bett liegen einem Fotospaziergang in der Herbstsonne vorziehen. Laut Wetterbericht soll es ja die Woche über noch schön bleiben, von daher dürfte dann ja trotzdem noch für die Bilder eine gute Chance bestehen.

Wir werden sehen. Ich für meinen Teil werde jetzt dann Rambo bei meinen Eltern abholen, die freundlicher Weise immer auf ihn aufpassen so lange ich in Ravensburg beim Arbeiten bin und dann geht’s ab nach Hause. Wir lesen uns die Tage wieder meine Lieben!

– Michaela

Zugfahrt des Lebens…

Seit ich meinen 400 Euro Job in Ravensburg angefangen habe fahre ich ja zwei Mal die Woche mit dem Zug da hin und entsprechend auch zurück. Ich bin ganz froh drum dass ich das so mache, weil das mit dem Auto glaub echt zu viel für mich wäre. Das ist so dann doch wesentlich entspannter und es kostet mich nicht wirklich viel mehr Zeit.

Naja auf alle Fälle bin ich ein Mensch der gerne und viel beobachtet. Tja und was soll ich sagen. Es ist wirklich krass.

Gruppen von jungen Teenagern auf dem Weg zur Schule, die sich gegenseitig in bei ihnen ach so wichtiger Coolness übertreffen wollen, manchmal scheint es auch Gesetz zu sein das zu müssen. Wer mit 12 nicht schon fast Kette raucht und mit 13 noch nicht den Sex hatte gilt in der Welt dieser vorpubertären Kids schon als Spätzünder und mindestens einmal die Woche die Schule schwänzen muss sowieso sein. Wenn man den Teenagern eine Weile lang zu hört wird einem klar wie lebensnaiv diese Personen doch teilweise sind. Manchmal macht es einen Eindruck als ob sie in einer Art Traumwelt vor sich hindümpeln…

Dann gibt es Menschen, die den Anschein machen Tag für Tag diese Strecke zu fahren. Immer und immer wieder. Und das in einer Art mechanischem Alltagstrott. Ich glaube diese Menschen sind so in diesem Trott drin, dass sie nicht einmal irgendwelche Gleisänderungen oder sonstiges merken würden. Wenn der Zug ewig immer von Gleis 1 fährt und dann irgendwann mal auf Gleis 2 aber fährt steigen die trotzdem in den Zug ein der dann auf Gleis 1 fährt, egal was für ein Ziel dieser hat…. Manche machen auf mich den Eindruck als ob sie sich mehr oder minder mit ihrem Lebensschicksal einfach abgefunden haben. Ob die alle damit zufrieden sind so wie es ist sei mal dahin gestellt, aber meiner Meinung nach ist es eher eine Art Ergebenheit….

Was mir auch immer mehr auffällt sind Leute, die ohne Hilfe diese Zugfahrt gar nicht machen könnten. Zum einen weil die Einstiegsstufen in den Zug so weit vom Bahnsteig teilweise weg sind, dass man einen riesen Satz machen muss und weil die Treppenstufen dann auch noch so steil sind, dass man, sofern man dann auch noch einen Koffer oder irgendwelches andere Gepäck hat fast nicht hineinkommt. Ich hatte mir schon überlegt Rambo ein paar Mal mit zur Arbeit zu nehmen, aber der würde so nicht in den Zug kommen. Zum einen könnte er nicht mit einem Satz auf eine Treppenstufe spingen, da dort maximal die Vorderpfoten Platz hätten und zum Anderen wäre das Einsteigen für ihn mit seinen Hüften und alles jetzt viel zu beschwerlich. Frauen, die Kinderwagen dabei haben müssen auch immer auf die Hilfsbereitschaft mitfahrender Leute hoffen, genau so wie Rollstuhlfahrer, die bei deim Einstieg in den Zug wirklich fast verloren sind. Aber meist sind das alles Personen, die auch im Leben Schwierigkeiten haben „auf den Zug aufzuspringen“, weil sie es durch gewisse Umstände leider einfach nicht können….

Welche Leute meistens die best gelauntesten im Zug sind, sind diejenigen, die praktisch nur auf der Durchreise sind. Sprich den Zug nur deshalb benutzen, weil er sie an diesem Tag wo ganz spezielles hinbringen soll, wo die Leute etwas schönes geplant haben. Diese Leute erkennt man zu häufig an ihren Koffern, die sie mitführen. Mal groß, mal klein, mal bunt, mal schlicht und was weiß ich nicht alles. Meist schwingt bei Menschen auch eine gewisse Art Aufgeregt zu sein mit, Unsicherheit ob das der richtige Zug ist und was weiß ich. Das sind solche Menschen, die in der Regel schon vieles in ihrem Leben gemacht und auch auf eine gewisse Art und Weise überstanden haben. Und durch solche Ausflüge ihren Alltag einfach etwas aufpeppen, verschönern und sich auch mal selbst belohnen durch so etwas. Es ist auf eine gewisse Art und Weise eine angenehme Ausgeglichenheit die die Menschen in den Zug bringen.

Tja und dann gibt es da auch noch so Leute wie mich. Die doch eine gewisse Regelmäßigkeit in ihrem Leben bzw. ihrer Zugfahrerei haben, aber keine stetige Kontinuität. Es gibt feste Tage, bzw. feste Tätigkeiten die auf sich immer wieder mal wieder holen aber nicht tag täglich passieren und somit zu einer akzeptierbaren Mechanik werden. Es gibt ein paar Unbekannte auf der Zugreise (welches Gleis muss ich beim Umsteigen nachher aufsuchen?) aber doch auch ein paar Bekannte (es gibt jede Stunde die Möglichkeit in diese Richtung zu fahren). Meist sitzen wir einfach nur da im Zug wie stille Teilhaber und beobachten unser Umfeld oder schauen Gedankenversunken aus dem Fenster. Horchen immer kurz auf bei Lautsprecheransagen um im nächsten Moment wieder zu uns selbst zurückzukehren. Wir sind, und diese Freiheit nehme ich mir jetzt einfach heraus, diejenigen bei der Zugfahrt des Lebens, die gelernt haben Dinge, auch wenn sie noch so unscheinbar wie eine vorbeifliegende Natur, unterschiedliche Menschencharakter, oder sonstiges sind, mit den Augen und den Gedanken aufzusuchen und uns teilweise auch daran zu erfreuen. So dass wir jedes Mal mit einem Stück Zufriedenheit den Zug verlassen.

Eines jedoch ist bei allen Zugpassagieren gleich: Sie steigen alle irgendwann aus dem Zug aus. Manche früher, manche später, manche fahren bis zur Endstation….

Ist der Sommer vorbei?….

Irgendwie kommt es mir so vor wie wenn der Sommer sich nun endgültig verabschiedet hat. Oder hat jemand von Euch den noch gesehen? :schau: Bei uns hat es die Tage geregnet und Gewitter gehabt. WIrklich nicht sonderlich schön gewesen. Es hat doch schon ordentlich abgekühlt und derzeit erreichen wir nicht wirklich mehr als maximal 15 Grad. Aber naja der Herbst kommt halt so langsam.

Heute war ich schon wieder an der Dualen Hochschule und habe ein bisschen gearbeitet. Ich finde das sehr gut endlich mal wieder etwas raus zu kommen. Momentan ist das aber alles noch etwas kurz gehalten mit Stunden am Tag. Liegt daran dass mein Kopf einfach Zeit braucht sich an alles wieder zu gewöhnen. Mich schlaucht das momentan doch schon etwas. Vor allen Dingen weil ich nebenbei immer noch dabei bin in der neuen Wohnung noch ein paar Sachen auszuräumen, umzuräumen und all solche Dinge. Bin leider immer noch nicht ganz fertig. Aber ich kann udn will das nicht alles übers Knie brechen. Mal schauen wie ich die Woche dann noch hinkomme. Morgen muss ich erst einmal nochmal arbeiten gehen. Donnerstag steht Tierarzt Besuch mit Rambo an und dann ist die Woche auch schon fast wieder rum.

Mein Schlafzimmer ist dann immer noch nicht wieder da. Ich hoffe mal für alle Beteiligten, dass das nächste Woche kommt. So war es gesagt und ausgemacht. Wenn sich das wieder verschieben sollte mach ich aber mal Rabatz erster Güte, könnt ihr mir glauben! :haue:

Naja mal schauen was die Woche sonst noch so bringt. Ich werde jetzt erst mal wieder ein bisschen weiter ausräumen gehen. Momentan sitze ich noch bei meinen Eltern im Wohnzimmer.

Bis die Tage meine Lieben!

– Michaela

Pages: 1 2 Next