Tag Archives: Adventskalender

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 18….

Eine neue Woche beginnt und es ist die vorletzte Woche im Jahr 2017. So langsam setzt bei vielen Menschen merklich die Angespanntheit und der vorweihnachtliche Stress ein. Ich bin schon am überlegen wann ich diese Woche wohl am besten einkaufen gehe und zwar so, dass ich dann erst zwei Tage oder so nach den ganzen Weihnachtsfeiertagen dann wieder gehen muss. Ich möchte echt nicht wissen was diese Woche Samstag in den Supermärkten dann noch so los ist. Ich meine die Geschäfte haben dann ja immer hin drei Tage am Stück geschlossen und für viele ist das nahe an einem Weltuntergang biggrin_girl.gif 

Heute werde ich noch ein weiteres Weihnachtsüberraschungspaket auf Reisen schicken. Ich denke das müsste dann die Woche auf jeden Fall noch ankommen und somit rechtzeitig zu Heiligabend unterm Baum liegen. Meine Weihnachtskarten habe ich übrigens jetzt am Wochenende auch noch in Auftrag gegeben, so dass diese Dienstag oder hier eintreffen und dann verschickt werden können. Dann habe ich meine weihnachtlichen Vorhaben alle erledigt und das alles weitestgehend ohne irgendwelchen Stress. Im Gegenteil, diese Woche Donnerstag ist sogar noch Massage Tag. Einmal vormittags für die Hunde und dann Nachmittags für mich. Also entspannte Aussichten.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Na wer von Euch hat denn, außer mir, keinen Weihnachtsbaum besorgt und wird dies auch nicht tun? Überall werden mittlerweile angeboten, auch auf dem Parkplatz unseres großen Einkaufszentrums. Manchmal frag ich mich was mit den ganzen Bäumen, die dann übrig bleiben eigentlich passiert….. 

Und wer von Euch hat denn schon seinen Weihnachtsbaum geschmückt und aufgestellt? smilie_xmas_466.gif

Ich habe mir heute gedacht, dass ich im heutigen Advents Blog mal wieder ein Gedicht posten könnte. Und zwar zum Thema Weihnachtsbäume. 

Nun kommen die vielen Weihnachtsbäume
aus dem Wald in die Stadt herein.
Träumen sie ihre Waldesträume
wieder beim Laternenschein?

Könnten sie sprechen! Die holden Geschichten
von der Waldfrau, die Märchen webt,
was wir uns erst alles erdichten,
sie haben das alles wirklich erlebt.

Da steh’n sie nun an den Straßen und schauen
wunderlich und fremd darein,
als ob sie der Zukunft nicht trauen,
es muß doch was im Werke sein!

Freilich, wenn sie dann in den Stuben
im Schmuck der hellen Kerzen stehn,
und den kleinen Mädchen und Buben
in die glänzenden Augen sehn.

Dann ist ihnen auf einmal, als hätte
ihnen das alles schon mal geträumt,
als sie noch im Wurzelbette
den stillen Waldweg eingesäumt.

Dann stehen sie da, so still und selig,
als wäre ihr heimlichstes Wünschen erfüllt,
als hätte sich ihnen doch allmählich
ihres Lebens Sinn enthüllt;

Als wären sie für Konfekt und Lichter
vorherbestimmt, und es müßte so sein,
und ihre spitzen Nadelgesichter
sehen ganz verklärt darein.

(Gustav Falke)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 18 von 24)

(…) Als die Lichter ein wenig heruntergebrannt waren, wehte das Christkindchen mit seinen goldsilbernen Flügeln, und da gingen die Lichter aus. Es sagte dem Weihnachtsmann, er solle das Bäumchen vorsichtig absägen. Das tat der, und dann gingen beide den Berg hinab und nahmen das bunte Bäumchen mit. (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Da sich im heutigen Adventskalender Blog alles hauptsächlich um den Weihnachtsbaum dreht habe ich mir gedacht, dass das heutige Lied auch sich zum guten Schluss auch noch mit dem Weihnachtsbaum beschäftigen könnte. Ich denke das ist auch einer der deutschen Weihnachtslied Klassiker, der den meisten von Euch bekannt sein dürfte. 


 
Ich möchte Euch an dieser Stelle nun einen wunderbaren Start in die neue Woche wünschen. Mal schauen wie viel neuen Schnee es noch gibt und wie gut die Chancen auf weiße Weihnachten weiterhin die Woche stehen werden. 

Denkt noch an die beiden offenen Gewinnspiele. Zum einen unter dem Advents Blog von gestern und zu dem vom 10. Dezember smilie_girl_118.gif 

Bis morgen!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 17….

Es ist der letzte Sonntag vor Weihnachten. Frau Holle hat es heute Nacht noch einmal schneien lassen und so war heute morgen bei uns hier alles noch mehr in Schnee getaucht wie sonst schon die letzten Tage. Ich kam mir heute morgen indirekt schon vor wie am Weihnachtsmorgen. Warum? Nun ja bei mir hier ist die Garagenauffahrt sehr steil und etwas doof um die Kurve rum. Mein wehrter Herr Hausmitbewohner, der die Woche mit räumen und streuen dran ist hat bereits gestern nichts getan und es war schon fast unmöglich die Auffahrt mit dem Auto hoch bzw. (rückwärts) runter zu kommen. Ich hatte mich schon seelisch und moralisch darauf eingestellt, dass ich heute früh nach dem erneuten Schneefall erst einmal selbst wieder alles freiräumen muss, da der Mitbewohnerkollege schon sichtlich den Weg zur Haustür auch nicht gemacht hatte. 
Ich also mit den Hunden runter in die Garage, Hunde ins Auto verfrachtet und das Garagentor aufgemacht. Und was seh ich da: die Auffahrt und auch am Ende der Auffahrt ist alles super geräumt und gestreut skeptisch_girl.gif Ich dachte echt ich träume. Ich bin dann mal auf Spurensuche gegangen, wer das denn wohl gewesen ist (denn die Schneeschaufel von meinem Hausmitbewohner in der Garage war völlig trocken und ich war mir auch so sicher, dass er es nicht war).scratch_girl.gif Und dann habe ich Spuren von dem „Schneeräumwichtel“ gefunden und wusste dann auch wer das war. smilie_girl_057.gif

Vielen vielen Dank an dieser Stelle nochmal dafür. You made my day! Ja ich weiß, schon komisch, dass man sich über eine geräumte Garagenauffahrt so freuen kann, aber ihr könnt euch echt nicht vorstellen wie bescheiden die zu räumen ist und wenn das darunter dann auch noch vereist ist usw. ist das wirklich kein Spaß dort zu fahren. Zumal der städtische Bahner immer noch wenn er durch die Strasse fährt den ganzen Schnee usw. auf unsere Seite schiebt und somit die Garagenauffahrt zuschiebt. Von daher war das heute morgen wirklich schon eine wahnsinnige Freude für mich und ich konnte direkt und ohne weitere Reizungen für meinen eh schon wieder leicht entzündeten Ischjias Nerv mit den Hunden Richtung Wald fahren. smilie_wet_135.gifsmilie_tier_132.gif

Die Morgenrunde in dem verschneiten Wald war herrlich. Frischer Schnee, tolle frische Luft und absolute Stille. Das sind auch immer wieder so Momente in denen ich mich sehr sehr freue Hunde zu haben und das genießen zu können bei solch einer herrlichen Morgenrunde!

Es sind uns auch schon zwei Rehe über den Weg gesprungen. Die fanden den neuen Schnee wohl auch schon irgendwie super so federleicht wie die vor uns den Weg gekreuzt haben und gesprungen sind. biggrin_girl.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Drittes Advents Gewinnspiel 

Bevor ich Euch den heutigen Gewinn zeige möchte ich an dieser Stelle zu aller erst noch einmal auf das Gewinnspiel von letzter Woche hinweisen. Alle Infos über den Gewinn und wie lange ihr noch teilnehmen könnt findet ihr in dem Adventskalender Blog von letzten Sonntag –> hier

Das heutige Gewinnspiel ist nicht nur was für Hundefreunde, sondern allgemein für die Feinschmecker unter Euch. Wie ihr wisst bin ich Fan von selbst gemachtem. Sei es Kekse, Desserts, etc. Und dieses Jahr habe ich in meiner Küche hier nicht nur Kekse etc. gebacken, sondern auch drei unterschiedliche Chutneys gekocht und eingemacht. Und solch ein 3er Set möchte ich heute verlosen

Es sind drei Weckgläser mit je 80 ml Chutney. Das Set besteht aus einem Kürbis-Ananas Chutney, einem Weihnachts Chutney und einem Tomaten Chutney. Die Chutneys eigenen sich toll als Sauce/Dip zu den unterschiedlichsten Fleisch und Gemüse. Gerade jetzt in den kalten Tagen oder dann wieder zur Grill Saison. Die Chutneys halten sich eine ganze Weil und sollten nach dem öffnen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wenn ihr im Detail wissen wollt was genau drin ist klickt bitte das erste Bild groß, dann könnt ihr auch die verwendeten Zutaten lesen. 

Was ihr tun müsst um zu gewinnen? – Kommentiert den heutigen Adventskalender Blogartikel bis zum 24.12. um 24:00 Uhr. Unter allen hier geposteten Kommentaren verlose ich dieses Set und verschicke es dann nach den Weihnachtsfeiertagen. smilie_girl_freude.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 17 von 24)

(…) Da stand nun das Bäumchen im Schnee; aus seinem halbverschneiten, dunklen Gezweig sahen die roten Backen der Äpfel, die Gold- und Silbernüsse blitzten und funkelten, und die gelben Wachskerzen brannten feierlich. Das Christkindchen lachte über das ganze rosige Gesicht und patschte in die Hände, der alte Weihnachtsmann sah gar nicht mehr so brummig aus, und der kleine Spitz sprang hin und her und bellte. (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Heute gibt es mal wieder eine neue Carpool Karaoke Christmas Ausgabe. Ein bisschen was fetziges erfrischendes für den heutigen dritten Advent smilie_xmas_002.gifIch finde diese Folge herrlich erfrischend, auch wenn der Schnee in Californien ein bisschen fehlt. 


 
Ich wünsche Euch an dieser Stelle einen wundervollen dritten Advent. Genießt den schönen Wintertag und die Ruhe vor der anstehenden Weihnachtswoche.

Liebe Grüße

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 16….

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Samstag morgen. Heute kommt der Adventskalender Blog erst etwas später, da ich gestern Abend bis heute Nacht noch im Wald beim Ansitzen verbracht habe. Leider war uns Diana (Artemis) nicht hold, aber mal wieder ein bisschen den Gedanken nachhängen war dennoch sehr angenehm und da ich nun neben meiner beheizbaren Weste auch beheizbare Einlegesohlen habe lässt es sich auch mal ganz gut 4-5 Stunden bei kalten Temperaturen aushalten. smilie_wet_124.gif Auf alle Fälle bin ich dann eben heute morgen erst etwas später unterwegs gewesen und war nach der Morgenrunde auch noch kurz  bei meinem Dad. Und nun finde ich eben erst die Zeit hier zu schreiben. Aber ich denke ihr könnt das verzeihen smilie_xmas_025.gif

Aktuell schneit es bei uns gerade wieder und die dicken Flocken rieseln sanft vom Himmel zur Erde. Wenn das so weiter geht könnte das wieder eine ordentliche Menge geben. Ich bin gespannt. Ich habe extra heute morgen schon alles was ich mit dem Auto erledigen wollte gemacht, damit ich heute nicht mehr unbedingt fahren muss, sollte es so weiter gehen. 

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Da morgen ja bereits der dritte Advent ansteht und heute noch die Möglichkeit zum Einkaufen gegeben ist, dachte ich mir, dass ich Euch heute noch ein Rezept für ein leckeres Dessert hier posten könnte. Entweder vielleicht das Dessert für das morgige Adventsessen oder vielleicht sogar für die Weihnachtsfeiertage?! smilie_essen_172.gif

Spekulatius Tiramisu

100 g Spekulatius
4 EL kalter Kaffee
150 g Mascarpone
100 g Magerquark
100 ml Milch
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Zitrone(n)
Zimt und Zucker 

Den Mascarpone mit Quark, Milch, Zucker, Vanillezucker und dem Saft einer halben Zitrone zu einer glatten Creme verrühren. Die Spekulatius kurz in Kaffee tauchen und abwechseln mit der Creme in eine flache Schüssel schichten. Die letzte Schicht Creme mit Zimt und Zucker bestreuen und evtl. mit Spekulatiusstückchen verzieren.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 16 von 24)

(…) „Gewiß“, sagte der Alte, holte Stein, Stahl und Schwammdose heraus, pinkte Feuer aus dem Stein, ließ den Zunder in der Schwammdose zum Glimmen kommen und steckte daran ein paar Schwefelspäne an. Die gab er dem Christkindchen. Das nahm einen hellbrennenden Schwefelspan und steckte damit erst das oberste Licht an, dann das nächste davon rechts, dann das gegenüberliegende. Und rund um das Bäumchen gehend, brachte es so ein Licht nach dem andern zum Brennen. (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Auch heute darf natürlich ein kleines Lied hier nicht fehlen. Da ich in der letzten Zeit so gut wie immer nur englisch sprachige Lieder hier gepostet habe, gibt es heute, passend zu dem rieselnden Schnee  einen deutschen Klassiker. Viel Spaß beim Anhören und Mitsingen. smilie_xmas_444.gif


 
Denkt daran, morgen ist steht das nächste Advents Gewinnspiel an. Und nachdem es bei dem Gewinnspiel von letzten Sonntag (Teilnahmemöglichkeit noch bis zum 20. Dezember) etwas für Hundeleute gab, gibt es morgen was für Jedermann. Also schaut vorbei. Ich freu mich über eine rege Teilnahme. 

Liebe Grüße

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 15….

Heute ist der 349. Tag des gregorianischen Kalenders. (wenn es ein Schaltjahr ist dann 350. Tag) und es verbleiben noch 16 Tage bis zum Jahresende. Irgendwie habe ich manchmal immer das Gefühl, dass gerade im Dezember die Tage schneller vorbei gehen. Keine Ahnung wieso das so ist. Wahrscheinlich wegen dem ganzen Trubel der da meist noch ansteht. smilie_xmas_062.gif Sagt mal hatte es bei Euch gestern auch noch so gestürmt? Also das war wirklich nicht mehr feierlich. In dem Wald in dem ich mit den Jungs morgens immer Spazieren gehe hat der Sturm ordentlich Bäume zum fallen gebracht. Da lagen gestern Vormittag dann einige kreuz und quer. Ich habe mal ein paar Bilder davon gemacht.

Gott sei Dank ist nichts schlimmeres passiert. Aber es war wirklich dann doch ein bisschen arg heftig wie es gewindet hatte. Und dann war das Ganze auch noch kombiniert mit Schnee und später Schneeregen, so dass es dann auch noch ordentlich gefroren ist. Immer wieder teils auch erschreckend welche Energie und Kraft die Natur hat und zwar auch so, dass sie vom Menschen nicht beeinflussbar ist. smilie_wet_114.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Weihnachten in anderen Ländern

Ich hatte in einem bereits veröffentlichten Adventskalender Blog schon einmal von Weihnachtsbräuchen geschrieben. Heute möchte ich hier von ein paar Ländern zusammenschreiben wie dort Weihnachten gefeiert bzw. verbracht wird. Finde das immer wieder interessant wie unterschiedlich teilweise die Tage verbracht werden.

Polen
Die Weihnachtszeit beginnt in Polen mit dem ersten Advent. Die Adventszeit ist eine Zeit des Fastens, die erst mit Heiligabend (Wigilia) endet.

In Polen wird Weihnachten normalerweise im Kreis der Großfamilie begangen. Das Weihnachtsessen (Wigilia) beginnt erst, wenn der erste Stern am Himmel aufgetaucht ist (Gwiazdka). Es wird immer ein Gedeck mehr als benötigt aufgelegt. Es ist für unerwarteten Besuch gedacht und ein Zeichen der Gastfreundschaft. Bei jedem Gedeck liegt eine Oblate (Oplatek), die mit einem Bild bedruckt ist (meist Heiligenbilder). Bevor alle anfangen zu essen, geht jeder mit seiner Oblate reihum zu jedem anderen Familienmitglied, gibt ein Stück seiner Oblate ab und bricht sich ein Stück von der des Gegenüber. Dabei wünscht man sich gegenseitig viel Glück für das nächste Jahr.

Das Weihnachtsessen besteht traditionell – in Erinnerung an die zwölf Apostel – aus zwölf Gerichten und ist vegetarisch, abgesehen vom Fisch (meist Karpfen). Zu den Gerichten gehören außerdem Rote-Bete-Suppe oder Pilzsuppe, Maultaschen und der „Sernik“ (Käsekuchen). Erst nach dem Essen werden die Geschenke ausgepackt. Danach geht die ganze Familie zur Mitternachtsmesse (Pasterka) in die Kirche.

Ungarn
In der ungarischen Vorweihnachtszeit hat der 13. Dezember als „Luca-Tag“ (Luca napja) eine besondere Bedeutung. Es ist der gleiche Tag, an dem in Schweden das Luciafest gefeiert wird. An diesem Tag begann man früher in ländlichen Regionen mit dem Bauen eines „Luca-Stuhles“ (Luca széke). Jeden Tag wurde nur ein kleiner Teil der Arbeit verrichtet, so dass der Stuhl gerade am Heiligabend fertig wurde. Mit dem Stuhl musste man in die Christmette gehen und sich auf ihn stellen. Es hieß, man könne von oben die Hexen sehen und sie vertreiben. Auch war es am 13. Dezember üblich, in einen kleinen Topf Weizen zu säen. Ein Aberglaube besagte, dass man an diesem Tag mit verschiedenen Methoden den zukünftigen Gatten eines heranwachsenden Mädchens vorhersagen könne.

In ungarischen Familien wird am Heiligabend (Szenteste) traditionell Fischsuppe aus Karpfen gegessen, als zweiter Gang folgt gebratener Fisch. Weihnachten (Karácsony), besonders am ersten Weihnachtstag, ist es üblich, gefülltes Kraut zu essen, das man einige Tage vorher zubereitet hat.

Auch in Ungarn stellt man einen Christbaum auf, der allerdings meistens mit elektrischem Licht statt Kerzen beleuchtet wird. Eine Spezialität ist das „szaloncukor“ (Salonzuckerl), ein ursprünglich in Seidenpapier gewickeltes Zuckerstück, das als Baumbehang verwendet wird. Heutzutage handelt es sich dabei um industriell hergestellte Weihnachtsbonbons, die meistens mit Schokolade überzogen sind und in den verschiedensten Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Die beliebteste Sorte ist das „zselés szaloncukor“, Salonzuckerl mit Fruchtgeleefüllung. Der Name weist auf die Stelle des Christbaumes in alten bürgerlichen Haushalten hin: es war üblich, den Christbaum im Salon zu haben. Für die ärmeren Haushalte blieb allerdings nur der Name nur so vornehm, sie mussten ihre Salonzuckerl selber herstellen. Salonzuckerl bekommen auch die Kinder nach dem Nachmittags-Krippenspiel in der Kirche am 24. Dezember.

Zu den Kindern kommt das Christkind, „Jézuska“ genannt. Zur Zeit des Kommunismus wurde versucht, „Jézuska“ durch den Weihnachtsmann „Télapó“ zu ersetzen (vgl. den russischen Дед Мороз). „Télapó“ war auch der Ersatz für den Nikolaus (Mikulás), der – wie in den deutschsprachigen Ländern – die Kinder am 6. Dezember (Mikulás napja) besucht und ihnen Geschenke in die blank geputzten Schuhe legt.

Um Weihnachten herum ist es üblich, dass Kinder zu Familien gehen und ein Krippenspiel gegen eine geringe Spende für arme Leute spielen, ähnlich wie es in den deutschsprachigen Ländern die Sternsinger tun. Diesen Brauch, der ebenfalls auf dem Lande verbreitet ist und zur Zeit des Kommunismus verdrängt werden sollte, wird „betlehemezés“ (Betlehemspiel) genannt. Traditionelle ungarische Weihnachtslieder sind „Kis karácsony, nagy karácsony“ (Kleine Weihnachten und große Weihnachten) und „Mennyből az angyal“ (Engel aus dem Himmel).

Finnland
„Joulupukki“ (Weihnachtsbock) ist der finnische Name des Weihnachtsmanns. Dies verweist auf den Julbock. Dieser Ausdruck stammt aus einer Zeit, als es üblich war, sich nach dem Weihnachtsessen mit Ziegenhäuten als Julbock zu verkleiden. Heute ist der „Joulupukki“ ein gewöhnlicher Weihnachtsmann, allerdings mit einigen Besonderheiten. Sein Wohnort befindet sich auf dem Korvatunturi in Finnisch-Lappland. Er kriecht nicht den Kamin hinunter, sondern klopft an Heiligabend an die Wohnungstür. Wenn er eintritt, sind seine ersten Worte jeweils: „Onkos täällä kilttejä lapsia?“ („Gibt es hier artige Kinder?“) Er trägt rote, warme Kleidung und benutzt einen Gehstock. Er fährt auf einem Rentierschlitten zu den Häusern. Eines der Rentiere heißt „Petteri Punakuono“ und war das Vorbild für „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“. Joulupukki hat sogar eine Frau namens „Joulumuori“, die feinen Weihnachtsporridge zubereiten kann.

Zum traditionellen Weihnachtsessen gehören Weihnachtsschinken, Kartoffel- und Steckrübenauflauf sowie Rosolli-Salat (Rote-Bete-Salat). Als Gebäck sind „Piparkakut“ (Pfefferkuchen) und „Joulutortut“ üblich. Letztere sind sternförmige Blätterteigtaschen, die mit Pflaumenmus gefüllt werden. Üblich ist außerdem Glögi, ein Weihnachtspunsch, der je nach Geschmack mit oder ohne Alkohol hergestellt wird und meist mit Rosinen und Mandeln serviert wird.

Kosovo
An Heiligabend steht ein Familienmitglied um 4 Uhr auf, um vier kleine Äste eines Nussbaumes zu schneiden. Abends schneidet man beide Enden der Äste schräg ab und bestreicht sie mit Bohnen, Rahm, Käse, Schnaps und Wein, da dies die Lebensmittel der Natur seien. Anschließend bindet man die Äste zu einem Kreuz. Gegen 21 Uhr gehen alle – bis auf den ältesten Mann – aus dem Haus. Dann fragt man: „(Groß-)Vater, willst du Besuch mit dem Kreuz und den Lebensmitteln, die Gott gemacht hat, bekommen?“ Geantwortet wird meist: „Ihr seid alle herzlich willkommen, kommt nur rein!“ Als Weihnachtsessen gibt es meist Bohnen, Pite mit Kürbis, Salate, Fisch, Wein und anderes. Am ersten Weihnachtstag steht man um 5 Uhr morgens auf und geht mit frischgebackenem Brot, Brezeln und Wein in den Garten, wo der Älteste einen großen Kreis aus Stroh um die Familie herum und ein Kreuz in der Mitte aufschüttet. Danach betet man, und schließlich werden Raketen hochgeschossen.

Mexiko
Die Mexikaner beginnen die Weihnachtsfeiern am 15. Dezember während der neuntägigen „Posadas“. In dieser Zeit symbolisiert man die Suche Maria und Josephs nach einer Herberge. Der Gastwirt lädt in sein Haus ein, es wird eine „piñata“ zerschlagen, „Ponche“ getrunken, ein Heißgetränk, welches einer Bowle ähnelt und mit den typischen mexikanischen Früchten zubereitet wird, und es werden Buñuelos gegessen. Wird am Heiligabend gefeiert, besteht dann das Abendessen aus: Truthahn oder Kabeljau, Romeritos und andere Spezialitäten, die von Haus zu Haus verschieden sind. Um Mitternacht wird dann das Jesuskind in die Krippe gelegt, um zu symbolisieren, dass es geboren wurde. Erst dann werden die Geschenke geöffnet.

Außerdem gibt es in dieser Vorweihnachtszeit die traditionellen Pastorelas, eine oft komische Darstellung in Kirchen, Schulen und Theatern der Wanderung der Hirten zum neugeborenen Jesuskind. Auf dem Weg treffen sie den Teufel, der sie in Versuchung bringen möchte, doch der Erzengel Michael leitet sie weiter und sie erreichen ihr Ziel. Jede dieser Pastorelas ist verschieden, geprägt von der Originalität des Schriftstellers.

Grönland
Weihnachten wird auf Grönland erst seit der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gefeiert. Die Bräuche ähneln aufgrund der politischen Zugehörigkeit denen der Dänen. Christbäume allerdings werden schon viele Monate vor dem Weihnachtsfest aus dem Süden importiert. Geschmückt wird er schließlich mit Kerzen, Julehjerter, Papierblumen, grönländischen und dänischen Flaggen, kleinen Präsenten und anderen Ornamenten. Die größeren Geschenke werden unter den Christbaum gelegt. Am Heiligabend geht man zur Christmesse. Die Kinder ziehen von Haus zu Haus und singen Weihnachtslieder. An diesem Tag verwöhnen die Männer ausnahmsweise die Frauen, indem sie ihnen Kaffee bringen. Gegessen wird meist Robben-, Wal- oder Rentierfleisch. Aber auch „mattak“ (Walhaut) und „kiviak“ (Fleischgericht mit Fett, Blut, Kräutern und Beeren, das in Robbenbalg gewickelt und durch Gefrieren konserviert wird) und Heilbutt oder geräucherter Lachs. Die Geschenke bringt der Weihnachtsmann mit einem Hundeschlitten.

Japan
Weihnachtsfeiern sind in Japan sehr verbreitet. Weihnachten (jpn. kurisumasu) ist im Gegensatz zum Neujahrstag allerdings kein offizieller Feiertag. Oft bezieht man den Weihnachtsmann (Santa Kurôsu) mit ein. Vor allem seit den 1980er-Jahren bietet der „Christmas Eve“ vielen Paaren eine Gelegenheit, sich kennenzulernen; Verliebte beschenken sich, haben ein spezielles Date und spazieren an Weihnachtsbeleuchtungen vorbei. Auch Familien und Freunde tauschen Geschenke aus. Zum Weihnachtsfest gehört die Weihnachtstorte, weiß und oft mit Erdbeeren geschmückt.

Das erste Weihnachtsfest wurde 1549 von Jesuiten mit Einheimischen gefeiert. Nach der Wiederöffnung des Landes und der Einführung der Religionsfreiheit (1868 / 1873) hielten christliche Kirchen ihre Weihnachtsmessen ab. Um die Wende zum 20. Jahrhundert wurde es in der Oberschicht durch amerikanisch-europäischen Einfluss üblich, Partys abzuhalten und Geschenke auszutauschen. Zunächst breitete sich der Brauch in den größeren Städten aus. Im Zweiten Weltkrieg spielte Weihnachten nur für die wenigen Christen noch eine Rolle. Seit 1945 wurde es jedoch sehr bald ein beliebtes Fest. Religiöse Komponenten spielten dabei eine nachgeordnete Rolle.

Während der Geburtstag des gegenwärtigen Kaisers Akihito am 23. Dezember ein nationaler Feiertag ist, wird am Weihnachtstag gearbeitet.

Australien/Neuseeland
In diesen beiden englischsprachigen Ländern auf der Südhalbkugel fällt Weihnachten mitten in den Sommer. Die australischen und neuseeländischen Weihnachtsbräuche sind ähnlich wie jene in Großbritannien und Nordamerika und die gleiche winterliche Ikonographie wird verwendet. Dies führt zu solchen Unstimmigkeiten wie einem pelztragenden Weihnachtsmann in einem Schlitten, dem Weihnachtslied „Jingle Bells“ oder Schneeszenen auf Weihnachtskarten und Dekorationen inmitten eines heißen Sommers. Ein bekanntes australisches Weihnachtslied ist Rolf Harris‘ „Six White Boomers“. Dem Liedtext zufolge tauscht der Weihnachtsmann in Australien seine Rentiere gegen sechs ausgewachsene, weiße Kängurus (engl. boomers) ein. Während seiner Reise hilft er auch einem kleinen Känguru (engl. a joey kangaroo), seine Mutter wiederzufinden. Oder aber tauscht der Weihnachtsmann seine Rentiere gegen einen Wasserskier und fährt in Bermuda-Shorts und Sandalen sowie Sonnenbrille um Australien und Neuseeland, um seine Geschenke auszuteilen.

Weil Weihnachten im Sommer stattfindet, ist das Fernsehprogramm weniger wichtig als in Großbritannien, so dass australische Fernsehsender auch kein weihnachtliches Spezialprogramm senden. Und obwohl die meisten australischen Häuser keinen traditionellen Feuerofen besitzen, gehen die Kinder immer noch davon aus, dass der Weihnachtsmann ihnen neben Geschenken unter dem Weihnachtsbaum auch Süßigkeiten am Ofensims mitbringt.

1938 wurde in Melbourne damit begonnen, gemeinsam an Heiligabend Weihnachtslieder bei Kerzenschein zu singen. Diese Tradition, das „Carols by Candlelight“, hat auch in anderen Städten Anklang gefunden.

Für internationale Gäste und Touristen finden am Bondi Beach in Sydney Truthahn-Barbecues statt, wo „Santa“ jeweils lustige Kunststücke auf dem Surfbrett vorführt. Außerdem gibt es in der Stadt die „Christmas Parade“, einen großen Straßenumzug.

Am 25. Dezember wird nach dem üppigen typisch britischen Truthahnessen und Plumpudding ein Barbecue/Picknick am Strand veranstaltet.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 15 von 24)

(…) „Das ist fein“, sagte das Christkind, nahm den Wachsstock, zerschnitt ihn und drehte erst ein Stück um den Mitteltrieb des Bäumchens und die anderen Stücke um die Zweigenden, bog sie hübsch gerade und sagte dann; „Feuerzeug hast du doch?“ (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

heute gibt es nicht nur ein Lied, sondern gleich mehrere und zwar einen „Livestream“ bzw. ein 24/7 Christmas Music Radio. Könnt ihr direkt mal anschalten und nebenbei bei allem was ihr noch so tut und vor habt laufen lassen. Wirklich ein schöner Mix aus weihnachtlichen Liedern. leierkasten_smilie.gif


 
Das Wochenende steht nun ja auch unmittelbar bevor und somit auch zeitnah das dritte Advents Gewinnspiel. Habt ihr denn schon bei dem Gewinnspiel von letzten Sonntag mitgemacht? Bis zum 20.Dezember habt ihr dafür noch Zeit. Wer also noch nicht hat sollte das mal noch machen, wenn er/sie das tolle Buch von Stephanie Lang von Langen gewinnen möchte. smilie_girl_118.gif

Ich wünsche Euch auf alle Fälle einen entspannten letzten Arbeitstag für die Woche (all denjenigen unter Euch, die am Wochenende arbeiten müssen, wünsche ich schon jetzt ein ruhiges Arbeitswochenende!)

Passt gut auf Euch auf, gerade auch bei der eisigen Wetterlage!

Liebe Grüße

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 14….

Heute ist wieder Biathlon Tag. Jaaaa ich weiß, das ich nicht so jedermanns Sache, aber ich finde es toll und freue mich schon auf das heutige Rennen in Frankreich. Wird sicherlich wieder spannend. Und den Bildern nach hat es auch wirklich ordentlich Schnee dort. Bei uns hier hat es gestern Abend auch wieder frischen Schnee gegeben und wenn das Wetter heute Abend nicht all zu schlecht ist werde ich wohl wieder den Abend auf dem Hochsitz verbringen. Mal schauen ob die Wildschweine sich dann heute zeigen. Meine beheizbaren Einlege Sohlen für die Schuhe kamen gestern und so müsste es endlich dann auch mal klappen, dass ich die ganze Zeit warme Füße behalte. Auch für Hundetrainings in den nassen und kalten Tagen wird das sicherlich Gold wert. Der gestrige Mittwoch, vor allen Dingen der Nachmittag war ganz im Sinne der Entspannung. Ich habe 90 Minuten meinen kaputten Rücken, die Schultern und auch vor allen Dingen den Nacken und Kopf massieren lassen. Ich werde so langsam wirklich bekloppt von den ganzen Verspannungen und Schmerzen. smilie_girl_010.gif Heute sind die Hunde noch dran mit Massage und Verspannungen beheben. Und dann hoffe ich doch, dass wir alle zum Wochenende hin ein bisschen bequemer durch den Alltag kommen. 

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Ein paar weihnachtliche Bastelanleitungen

In zehn Tagen ist Weihnachten und so langsam ist es an der Zeit auch noch das ein oder andere Fenster im Haus/Wohnung mit weihnachtlichen Fensterbildern zu schmücken. Deshalb gibt es heute hier ein paar Links zu Bastelanleitungen. 

Sterne basteln

Kränze basteln

Schneemann Fensterbild

Weihnachtsmann Fensterbild

Winterwald Fensterbild

Rentierschlitten Fensterbild

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 14 von 24)

(…) „Was sagst nun, Alterchen?“ fragte es dann. „Ist das nicht allerliebst?“

„Ja“, sagte der, „aber ich weiß immer noch nicht…“

„Komm schon!“ lachte das Christkindchen. „Hast du Lichter?“

„Lichter nicht“, meinte der Weihnachtsmann, „aber ’nen Wachsstock!“ (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Hat jemand von Euch gestern Abend auf RTL das 40 Jahre Kelly Family Special gesehen? Ich gebe ja zu, ich habe früher gerne die Lieder von denen gehört. Ich glaube mit der Kelly Family ist es so wie es mit Pur oder Helene Fischer ist. Viele sagten damals und auch jetzt bei ihrem Comeback wieder, dass die doch doofe Musik machen usw. aber irgendwie kennt jeder die Lieder von ihnen und kann sie auch noch mitsingen. smilie_girl_022.gifDeshalb gibt es heute ein Weihnachtslied der Kelly Family 

 
Also in dem Fall heute mal wieder ein bisschen in den alten Kelly Family Zeiten schwelgen und mitsingen smilie_girl_118.gif 

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag und das Wochenende ist ja schon in Sicht! Durchhalten. Nicht mehr lange und es ist erreicht. 

Wir lesen uns morgen wieder!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 13….

Mittwoch morgen und die Temperaturen sind bei uns hier sehr sehr eisig. Nachdem ich mit den Jungs nun auf einer kleiner Rutschpartie durch den Wald unterwegs war und noch das ein oder andere Weihnachtspaket zur Post gebracht habe, will ich natürlich hier noch den heutigen Adventskalenderblog machen. Die Mitte der Woche ist bereits erreicht und es verbleiben noch 11 Tage bis Weihnachten. Ich bin ehrlich – ich habe es bisher noch nicht geschafft auch nur eine Weihnachtskarte zu verschicken. Das wird nun ein ganz oberer Punkt auf meiner ToDo – Liste für die nächsten Tage. smilie_girl_184.gif Gibt es bei Euch noch was, was ihr schon seit ein paar Tagen erledigen wolltet aber irgendwie noch nicht auf die Reihe bekommen habt?

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Ein paar Keksrezepte – Teil II

Da die ersten Kekse bei Euch vielleicht schon alle aufgegessen sind möchte ich Euch heute noch drei weitere Rezepte aus meiner Weihnachtskeksbäckerei mit Bildern hier posten. Vielleicht findet ihr ja Zeit und Lust diese noch bis zum Wochenende nach zu backen. smilie_girl_002.gif

Aprikosen Mandel Wolken

100 g getrocknete Aprikosen, 100 g Mehl, 1 TL Backpulver, 50 g Zucker, 1/2 Fläschchen Bourbon Vanille Aroma, 1 Ei, 75 g weiche Butter, 100 g gehackte Mandeln

Getrocknete Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Übrige Zutaten, bis auf die Aprikosenstücke, hinzufügen und alles zu einem glatten Tag verarbeiten. Zum Schluss die Aprikosenstücke unterkneten.

Teig mit 2 Teelöffeln in walnussgroße Häufchen auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Blech im unteren Drittel in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben. Die Kekse ca. 13 Minuten backen.

 

Marzipan Cocolinchen

200 g Marzipan Rohmasse, 80 g Puderzucker, 100 g Kokosflocken, 1 Pck Orangenback, 1/2 Fläschen Orangenaroma, 2 EL Wasser

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten, bis auf 25 g Kokosflocken mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem glatten Teig verkneten.

Aus dem Teig mit den Händen haselnussgroße Kugeln formen. Diese in den restlichen Kokosflocken wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Die Cocolinchen im Ofen (mittlere Schiene) ca. 15 Minuten backen.

 

Orangenkekse mit Schokotupfen

175 g Mehl, 75 g Speisestärke, 125 g weiche Butter, 1 TL Backpulver, 1 Ei, 1 Pck. Orangenback, 125 g Zucker, 100 g Schokotupfen

Alle Zutaten verkneten. Aus dem Teig Rollen formen, diese fest in Alufolie einwickeln und eine Stunde kalt stellen.

Teig in Scheiben schneiden (ca. 1 cm dick) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Ca 10-12 Minuten im 200 Grad heißen Backofen backen.

 

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 13 von 24)

(…) Das steckte in jedes ein Hölzchen, machte einen Faden daran, rieb immer eine Nuß an der goldenen Oberseite seiner Flügel, dann war die Nuß golden, und die nächste an der silbernen Unterseite seiner Flügel, dann hatte es eine silberne Nuß und hängte sie zwischen die Äpfel. (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Da es so langsam überall immer mehr nach Weinachten aussieht, passt das heutige Lied von Michael Bublé finde ich absolut perfekt smilie_girl_116.gif

 

Ich werde jetzt meinen Kräutertee aus meiner neuen Tasse genießen. Ist die nicht einfach cool und auch passend?

Die habe ich bei lotteundanna.de gesehen und musste sie einfach haben. Absolut passend für meinen Haushalt würde ich mal meinen smilie_girl_118.gif Manchmal muss man sich einfach selbst immer wieder eine Kleinigkeit gönnen um ein bisschen Seelenbalsam zu betreiben nicht wahr? 

Ich wünsch Euch einen schönen Mittwoch!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 12….

Heute ist bereits Halbzeit des Adventskalenders. Ich hoffe bisher macht er Euch Spaß. Sorry, dass der heutige Eintrag erst etwas später kommt, aber ich war den ganzen Vormittag unterwegs und musst noch ein paar Dinge erledigen. Aber der heutige Tag hat ja noch ein paar Stunden vor sich und deshalb gibt es den heutigen Adventskalender Blog quasi erst zur Mittagspause coffee_girl_vishenka.gif

Nachdem es bei uns gestern ordentlich regnete sind die Schneemassen wieder bedeutend weniger geworden und leider auch mittlerweile einer unangenehmen Glätte gewichen. Gestern Abend war ich noch mit einem guten Freund im Wald zum ansitzen. Aber leider wollte in den ganzen 4 1/2 Stunden kein Wildschwein sich blicken lassen und so sind wir dann wieder gegangen. Aber wisst ihr was? So eine Ruhe im Dunkeln im Wald, ist immer wieder doch auch sehr gut zum runterfahren. Einfach mal frische Luft atmen, den Gedanken nachhängen, ein gutes Gespräch mit seiner Begleitung haben, fernab von der ganzen digitalen Welt, der Hektik und dem Stress. War wirklich gut, wenn auch ohne jagdlichen Erfolg. Aber solche Tage gibt es und nein ich empfinde das jetzt nicht als „verlorene“ Stunden. 

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Einfach mal zwischendrin entspannen

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit sind solche Entschleunigungen immer wieder gut und auch wichtig denke ich. Deshalb solltet ihr auch mal versuchen, zum Beispiel heute, folgende Entspannungsübung zu machen. Und nicht sofort wieder wegklicken oder so. Ich gebe zu, die Stimme klingt im ersten Moment etwas komisch und man kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen, aber es ist wirklich nicht schlecht.


 
Als ich nach meiner Kopf Operation damals in Reha war hatten wir zwei Mal in der Woche solche Entspannungsübung. Im Nachhinein betrachtet war das damals wirklich nicht das Schlechteste und man konnte so immer wieder mal sich doch einen kurzen Moment aus der Hektik ausklinken. Ich glaube ich sollte das mal wieder öfters machen fällt mir gerade so auf…..

Wie ist das bei Euch denn so mit Stress in der Vorweihnachtszeit? Seid ihr da viel unterwegs? Geschenke Shoppen, Vorbereitungen treffen, Sachen noch organisieren usw. oder lasst ihr das alles entspannt auf Euch zukommen?

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 12 von 24)

(…)  „Braucht denn alles gleich einen Zweck zu haben?“ lachte das Christkind. „Paß auf, das wird noch schöner. Nun gib mal Nüsse her!“

Der Alte krabbelte aus seiner Kiepe Walnüsse heraus und gab sie dem Christkindchen. (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Entsprechend zu meinem heute eher „entspannten“ Eintrag gibt es heute auch ein eher entspannteres Lied  smilie_girl_118.gif


 
Wie ist das eigentlich bei Euch so mit Arbeiten? Wie lange arbeitet ihr? Noch die ganze nächste Woche oder habt ihr dann doch schon ein paar Tage eher frei? Und wer von Euch arbeitet denn zwischen Weihnachten und Silvester dann oder sogar über die Feiertage hinweg? Ich möchte mich an dieser Stelle schon einmal jetzt bei allen bedanken, die an Weihnachten und den Feiertagen arbeiten (müssen). 

So meine Lieben, also geht heute entspannt durch den restlichen Tag! Wir lesen uns morgen!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 11….

Eine neue Woche startet und ich hoffe doch, dass ihr heute morgen alle einigermaßen gut zur Arbeit kommt. Ich weiß ja nicht wie es bei Euch so wettertechnisch mittlerweile ist, aber bei uns herrschte hier gestern echt Chaos. Ich bin dann auch nicht auf den Weihnachtsmarkt gegangen von dem ich geschrieben hatte. Es hatte hier nämlich innerhalb von vier Stunden so dermaßen viel geschneit, dass hier alles mit wirklich viel und tiefem Schnee überzogen war. Die Mittagsrunde mit Beau und Elvis war komplett verschneit. Es lag schon sehr viel Schnee und es schneite auch während wir unterwegs waren die ganze Zeit noch weiter.  Die Hunde freute es ungemein und sie genossen das Rennen wirklich sehr. 


Ich denke der Spaß den die Jungs hatten ist nicht zu übersehen smilie_tier_132.gif Vor allen Dingen hatten wir auch das ganze Gelände für uns alleine (nun ja es war jetzt auch nicht so das klassische „Sonntag Nachmittag Spaziergangs“ Wetter.) Solche Momente genieße ich immer wieder sehr. Gleichzeitig war es auch ein gutes Fitness Training, denn es ist doch ein bisschen anstrengender als sonst die Runde zu laufen wenn man knöcheltief durch den Schnee läuft. angel_2_tr.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Weihnachtsdekoration

Wer von Euch hat eigentlich Weihnachtsdekoration bei sich im Haus/Wohnung bzw. auch evtl. draußen? Bei mir hier in der Nachbarschaft sind in den letzten Tagen/Wochen wieder einiges an Lichter an den Hauswänden dazugekommen. Wenn ich jetzt abends im Dunkeln mit Beau und Elvis spazieren gehe können wir einiges an Lichterspielen sehen. Kennt ihr die neue Art der Laser Beleuchtung, die quasi Muster an die Hauswand projiziert? Auch teilweise mit diversen Dreh- und Leuchteffekten? Das kann einen bei längerem Zusehen wirklich kirre machen rolleyes_girl2.gif

Bei mir hier in der Wohnung hält sich das mit Weihnachtsdeko in Grenzen. Ich habe hier auf dem Tisch den Adventskranz stehen, außerdem einen Weihnachtsstern den ich letzte Woche geschenkt bekommen habe, so wie ein kleines Tujabäumchen mit kleinen Kugeln dabei (auch ein Geschenk). Außerdem noch ein kleines gefilztes Weihnachtsbäumchen und an der Tür zur Wohnung ein Türschmuck mit einem roten weihnachtlichen Stern. 

Wenn man bei Google nach Weihnachtsdekoration sucht stößt man unter anderem auch auf eine ganze Bildersammlung bei Pintrest. Es sind eigentlich ein paar wirklich nette Dinge dabei. Schaut mal hier Vielleicht sucht der ein oder andere von Euch noch ein paar Anregungen bezüglich Deko.

Wie sieht es bei Euch eigentlich aus mit einem Weihnachtsbaum? Bei mir wird es dieses Jahr keinen geben. Ich hatte letztes Jahr auch keinen. Eigentlich bin ich wirklich Fan von einem schön geschmückten Weihnachtsbaum. In meinem Wohnzimmer, wo die Decke etwas höher als normal ist, passt auch ein wirklich schön größer Baum hinein. Allerdings ist es mir zu mühselig den alleine hier hoch zu schleppen und vor allen Dingen fehlt mir auch irgendwie die Ambition dazu dieses Jahr einen Baum zu haben. 

Ich weiß nicht ob ich es die Tage schon mal erwähnt hatte, aber wegen mir bräuchte es Weihnachten dieses Jahr nicht so wirklich. Mal schauen ob sich das in den nächsten 13 Tagen noch ändert vom Gefühl her.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 11 von 24)

(…) Der Alte half, obgleich er nicht wußte, warum. Aber es machte ihm schließlich Spaß, und als die ganze kleine Tanne voll von rotbäckigen Äpfeln hing, da trat er fünf Schritte zurück, lachte und sagte; „Kiek, wie niedlich das aussieht! Aber was hat das alles für’n Zweck?“  (…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Zum Einstieg in die neue Woche darf an dieser Stelle natürlich ein Lied nicht fehlen. Da heute Montag ist fällt mir aktuell ehrlich gesagt ein Lied ein, das jetzt nicht unbedingt was mit Weihnachten zu tun hat, aber irgendwie ein Ohrwurm der mir jetzt gerade im Moment einfällt.. Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass das heute ausnahmsweise mal kein weihnachtliches Lied ist. 


 
So meine Lieben. Wer von euch das gestrige Gewinnspiel noch nicht gesehen hat, bzw. noch nicht teilgenommen hat sollte dies noch in den nächsten Tagen tun. Ihr verpasst sonst wirklich eine Möglichkeit für ein tolles Buch smilie_girl_118.gif

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche. Lasst Euch nicht ärgern und bis morgen!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 10….

Heute in zwei Wochen ist bereits Weihnachten. Heute ist somit auch „Halbzeit“ in Sachen Adventskranz. Die zweite Kerze ist entzündet und die Wettervorhersage mit einiges an neuem Schnee sorgt auch für einige vorweihnachtliche Stimmung. Bei uns hier in der Gegend ist noch auf einer alten Burg Ruine ein kleiner Weihnachtsmarkt (gestern war dort auch schon) und da werde ich evtl. heute noch vorbei schauen. So ein bisschen über den Markt schlendern finde ich, hat immer ein bisschen Flair. Auch wenn bei mir immer noch nicht so wirklich Weihnachtsstimmung eingekehrt ist mache ich das doch recht gerne mit dem Markt. Beau und Elvis werde ich wohl zu Hause lassen. Ich finde es nicht so gut wenn Hunde zu so etwas mitgenommen und teilweise durchgeschleift werden. Ich denke sie bevorzugen die Ruhe und die Wärme zu Hause eher.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Zweites Advents Gewinnspiel 

Wie schon die Woche über angekündigt findet heute das zweite Advents Kalender Gewinnspiel statt. Heute ist es eher etwas für die Hundefreunde bzw. Hundebesitzer unter Euch. smilie_tier_123.gif Ich hatte Euch vor vier Wochen in meinem Vlog schon einmal folgendes Buch von Stephanie Lang von Langen gezeigt


Das Buch ist im PIPER Verlag erschienen. Über den Inhalt des Buches sei an dieser Stelle folgendes gesagt:

Entspannt mit Hund
Mit den fünf Grundbedürfnissen des Hundes zur Dog-Life-Balance 

  • Was Hunde wirklich brauchen
  • 18 Stunden Schlaf pro Tag sind ideal: Warum ständige Beschäftigung viele Hunde überfordert
  • Wie ein entspanntes Zusammenleben durch Beziehung statt Rangordnung gelingt
  • Mit vielen Fallbeispielen aus der Praxis: In unserem Bemühen, beim Zusammenleben mit dem Hund alles richtig zu machen, vergessen wir manchmal, dass es auch einfach geht.
  • Die renommierte Tierpsychologin und Hundetrainerin Stephanie Lang von Langen zeigt, dass weniger oft mehr ist, denn was Hunde wirklich brauchen, ist vor allem eine ausgewogene Balance zwischen Spannung und Entspannung. Das übersehen wir oft, weil wir die Signale, die der Hund sendet, falsch deuten. Die Autorin »übersetzt«, wann ein Hund fröhlich oder frustriert, über- oder unterfordert ist und erklärt anhand der fünf Grundbedürfnisse des Hundes (Ruhe und Schlaf, Bewegung, Beziehung und Bindung, Beschäftigung und Spiel) wie Hund und Herrchen wieder ganz entspannt zusammenleben können.

Beim heutigen zweiten Advents Gewinnspiel verlose ich unter allen, die bis zum 20. Dezember 2017 um 20 Uhr hier unter diesem Blogeintrag einen Kommentar hinterlassen, dieses Buch. Die Autorin Stephanie Lang von Langen hat es freundlicher Weise noch mit ein paar lieben Worten und ihrer Signatur versehen

Wie ihr also sehen könnt – mitmachen lohnt sich auf jeden Fall. smilie_girl_118.gifAlso wie bereits erwähnt – schreibt unter den heutigen Adventskalender Post bis spätestens 20. Dezember 2017 um 20 Uhr einen Kommentar und schon wandert ihr in den den Lostopf. Wer mehr über die Autorin wissen möchte kann dies hier auf der Verlagsseite tun oder auf ihrer eigenen Seite. Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen. Da ich bereits sehr vom ersten Buch von Stephanie Lang von Langen angetan war (nähere Infos zum ersten Buch findet ihr hier) habe ich mir dieses Buch direkt nach dem Erscheinen ebenfalls geholt.

Für mich als Hundebesitzerin sind in beiden Büchern sehr viele Tipps, Hinweise, Ratschläge, Erklärungen, etc. gegeben, die mir immer wieder im Hundealltag helfen und auch manche Dinge im Umgang mit meinen Hunden besser verstehen lassen.

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 10 von 24)

(…)Dem Alten kam das alles etwas ulkig vor, aber er sagte nichts und tat, was das Christkind ihm sagte. Als er die Bindfadenenden und die Pflöckchen fertig hatte, nahm das Christkind einen Apfel, steckte ein Pflöckchen hinein, band den Faden daran und hängte den an einen Ast.

„So“, sagte es dann, „nun müssen auch an die anderen welche, und dabei kannst du helfen, aber vorsichtig, daß kein Schnee abfällt!“(…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Den Geburtstag meines Patenkindes gestern haben wir auch gut überstanden. Die Hunde haben es auch mal wieder sehr genossen im Garten meiner Schwester umher rennen zu können. Und Luis hat sich auch wieder gefreut seine Kumpels zu sehen und musste ihnen natürlich auch direkt wieder ein paar Leckerlies geben give_heart_girl.gif

Es ist immer wieder schön zu sehen wie sie sich untereinander verständigen und toll verstehen. Vor allen Dingen auch wie Luis immer wieder auch mit und von ihnen lernt und sich jedes mal wirklich sehr freut wenn die Hunde ihn besuchen kommen. Er besteht auch mittlerweile immer den Hunden gegenüber auf einen Begrüßungs Schmatzer. Das ist wirklich immer zu süß das zu sehen. smilie_girl_041.gif

Das heutige Lied habe ich passend zu dem anstehenden kleinen Weihnachtsmarkt ausgewählt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Anhören.

Was auch immer ihr für heute Schönes geplant habt (außer natürlich am Gewinnspiel teil zu nehmen und allen davon erzählen, die es interessieren könnte smilie_girl_118.gif) ich wünsche Euch viel Spaß dabei. Ich werde mir natürlich nachher erstmal noch die beiden Biathlon Staffel Rennen anschauen. Ein bisschen Sport am Sonntag kann nie schaden. biggrin_girl.gif

Bis morgen!

– Michaela

Michaela’s Blog Adventskalender – Tag 9….

Der nächste Schnee ist bei uns angekommen und bereits gestern Abend waren die Straßen recht glatt. Ich hoffe doch, dass bei keinem von Euch bisher auf Grund des Wetters irgendetwas unerfreuliches passiert ist. Das zweite Adventswochenende beginnt und heute wird mein ältestes Patenkind sechs Jahre alt. Unglaublich wie schnell doch die Zeit verflogen ist bisher. Kommenden Sommer kommt er dann in die Schule und ein weiterer wichtiger Lebensabschnitt beginnt für ihn. Doch heute gilt es erst einmal seinen sechsten Geburtstag zu feiern. Ich bin schon sehr gespannt was er zu seinem Geschenk sagen wird. Er bekommt einen neuen Puky Roller. In knalle Grün. Da er ja noch nicht lesen kann, kann ich das hier schon mal schreiben smilie_girl_118.gif Für mein kleines Patenkind gibt es auch noch nachträglich zum Nikolaus eine Kleinigkeit und so hoffe ich heute Nachmittag in ein paar strahlende Kinderaugen blicken zu können. Heute morgen habe ich mit meinen zwei Hunden noch einen Termin, aber was das genau für ein Termin ist kann ich hier noch nicht so wirklich öffentlich sagen. Deshalb Mundzu.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Ein paar deutsche Weihnachtsbräuche

Heute möchte ich Euch mal ein paar Weihnachtsbräuche zusammen schreiben. Beim Recherchieren und Lesen im Internet war ich doch von dem ein oder anderen aufgeführten Brauch überrascht, bzw. hatte ich so noch nie gehört. Vielleicht kennt ihr den ein oder anderen Brauch davon oder seid genau so überrascht wie ich. (Quelle: Sehnsucht Deutschland)

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen
29 Millionen Weihnachtsbäume kaufen die Deutschen heutzutage zum heiligen Fest. Schon im 16. Jahrhundert hat es Weihnachtsbäume gegeben. Statt mit Kerzen wurden diese allerdings mit Äpfeln, Nüssen und Papierblumen geschmückt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts trat der Baum seinen endgültigen Siegeszug in den deutschen Wohnzimmern an, aus denen er heute kaum noch wegzudenken ist. Übrigens, 90% der Deutschen kennen die erste Strophe von „O Tannenbaum“, das damit zum bekanntesten Weihnachtslied wird.

Weihnachten für Gurkentruppen
(Re)Import aus den USA. Dort wird der Brauch, dass ein zusätzliches Geschenk bekommt, wer die Christbaumkugel in Essiggurkenform im Baum als Erster entdeckt, als deutsche Tradition zelebriert. Immer öfter ist auch an deutschen Weihnachtsbäumen die „Weihnachtsgurke“ zu finden.

Tierische Weihnachten
„Lüttenweihnachten“ heißt das Schmücken eines Weihnachtsbaums mit Futter für die Tiere im Wald.

Weihnachten oder Heiliger Abend?
Dass wir das Weihnachtsfest bereits am 24. Dezember feiern, ist auf eine liturgische Regel zurückzuführen, die das kirchliche Fest mit einer Nachtwache, der Christmette, einläutet. Der eigentliche Festtag – das sogenannte Weihnachten – ist jedoch erst am 25. Dezember.

Weihnachtsbaum für Schlagkräftige
Jeder dritte Baum stammt aus dem Sauerland. Mit 11.000 Hektar ist es das größte zusammenhängende Weihnachtsbaumanbaugebiet in Europa. Blaufichte oder Nordmanntanne? Wem der Kauf im Baumarkt oder an der nächsten Straßenecke zu konventionell ist und wer lieber selbst die Axt schwingen möchte, der kann sich seinen Baum im Sauerland und andernorts selbst aussuchen und schlagen.

Christus Mansionem Benedicat
Knapp daneben ist auch vorbei. Wer bei den in Kreide über dem Türrahmen angeschlagenen Lettern C+M+B, eingefasst von der aktuellen Jahreszahl, an Caspar, Melchior und Balthasar denkt, der irrt. Nicht für die Namen der Heiligen Drei Könige, sondern für die traditionelle Segensbitt e stehen die Buchstaben. Nichtsdestotrotz künden sie von dem Besuch der drei Könige, die als Sternensinger zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar von Tür zu Tür ziehen, um Spenden für benachteiligte Kinder zu sammeln.

Herausgeputzt
Es glitzert und funkelt zur Weihnachtszeit. Traditioneller Baumschmuck oder doch lieber glitzerndes Lametta? Schon bei den sogenannten Zuckerbäumen im 18. Jahrhundert spielten in Sachen Baumschmuck neben Süßigkeiten auch vergoldete und versilberte Elemente eine Rolle. Man sagt, dass sich 1847 ein armer Glasbläser aus Lauscha die Äpfel und Nüsse für den Baum nicht leisten konnte und schließlich den Schmuck aus Glas selbst geblasen hat. Ob die Geschichte stimmt, ist nicht mehr zu belegen, nachweisen lässt sich jedoch, dass 1848 erstmals sechs Dutzend gläserne Weihnachtskugeln bei einem Lauschaer Glasbläser in Auftrag gegeben wurden.

Auf Zack
… war die Herrnhuter Brüdergemeinde, als sie 1821 den ersten Stern mit 110 Zacken bastelte, der sich als Symbol des Sterns von Betlehem unter dem Namen Herrnhuter Stern als leuchtende Weihnachtsdeko etablierte. Der Clou: Die Sterne werden als Bastelbögen geliefert, glücklicherweise haben sie heute aber nur noch 25 drei- und viereckige Zacken.

Christkind oder Weihnachtsmann?
Wie kommt es, dass am Ende des Heiligen Abend alle Geschenke pünktlich verteilt sind? Für den Norden ist der Weihnachtsmann zuständig, für den Süden das Christkind – das nennt man dann wohl moderne Arbeitsteilung.

Hoch hinaus
Mit 24 Metern stand der höchste Weihnachtsbaum Europas 2010 in Wolfsburg. Dabei beanspruchen die Dortmunder alljährlich für sich, den größten Baum des Landes zu haben. Haben sie auch, aber der 45-Meter-Baum ist nicht das Werk von Mutter Natur, sondern wird in vierwöchiger Puzzlearbeit aus 1.700 Rotfichten zusammengesetzt.

Feuchtfröhliches Christbaumloben
In Oberschwaben ziehen kleine Gruppen von Haus zu Haus, um gegenseitig die Bäume, ihr Wachstum und die Dekoration zu loben. Ob Größe, Dichte oder der besonders gerade Stamm, kein Detail wird ausgelassen. Ob der Christbaum wirklich als schön empfunden wird, spielt dabei keine große Rolle. Der Gastgeber zeigt sich mit einem klaren Schnaps als Dank für das viele Lob erkenntlich, ehe sich die Gruppe zur nächsten Lobeshymne auf den Weg begibt. Hallelujah! leierkasten_smilie.gif

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Die Geschichte vom aller ersten Weihnachtsbaum (Teil 9 von 24)

(…) Er machte sein Tragband ab, stellte seine riesige Kiepe in den Schnee, kramte darin herum und langte ein paar recht schöne Äpfel heraus. Dann fasste er in die Tasche, holte sein Messer heraus, wetzte es an einem Buchenstamm und reichte es dem Christkindchen.

„Sieh, wie schlau du bist“, sagte das Christkindchen. „Nun schneid mal etwas Bindfaden in zwei Finger lange Stücke, und mach mir kleine Pflöckchen.“(…)

smilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gifsmilie_xmas_556.gif

Hat eigentlich jemand von Euch gestern die Biathlon Rennen in Hochfilzen angeschaut. Meine Güte war das mal wieder interessant. Ich weiß gar nicht ob ich das hier schon mal irgendwann erwähnt hatte, aber ich schaue wirklich sehr sehr gerne Biathlon im Fernseh. Ich finde diese Sportart aus Kombination von Langlauf und Schießen wirklich sehr unterhaltsam und spannend. Heute stehen zwei weitere Rennen auf dem Programm. Ich werde wahrscheinlich nicht dazu kommen mir diese anzuschauen, aber ich werde sie mir evtl. aufzeichnen und dann heute Abend in Ruhe mal noch anschauen. Jaaaa haltet mich für bescheuert biggrin_girl.gif Kann ich mit leben.

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Ohrwurm zum Wochenende. Und da es aktuell auch wieder am schneien ist finde ich das Lied um so passender. smilie_wet_139.gif

Nun wünsche ich Euch einen guten Start in den Samstag. Startet entspannt und bei einer Tasse heiße Schoki oder so. coffee_girl_vishenka.gif Macht auch irgendwann wenn es die Zeit zulässt einen Spaziergang (auch wenn er nicht ganz so riesig ist) Die Luft aktuell draußen ist zwar frisch, aber wirklich herrlich!

Bis morgen (zum zweiten Adventsgewinnspiel)

– Michaela

Pages: 1 2 Next