Ein „bestimmtes“ Leben….

Irgendwie ist es schon verrückt. Wer hätte gedacht, dass es jemals so sein wird, dass uns die Bundesregierung quasi unsere Freizeitgestaltung, bzw. auch irgendwie unseren Alltag vorgibt und bestimmt. Wir haben Kontaktsperre. Immer noch. Befinden uns jetzt also in der zweiten Woche davon und gestern wurde mitgeteilt, dass die Kontaktsperre erst einmal bis zum 19.04. gilt. Also weitere drei Wochen. Komisch irgendwie. Ich meine so manches ist ja wie vorher auch (ich kann Einkaufen gehen, kann mit meinen Hunden draußen spazieren gehen usw.) aber einiges ist auch eben nicht mehr gegeben.

Kein Waffelmontag aktuell, die Hochschule hat keinen Präsenzbetrieb, meinen Friseutermin, den ich eigentlich letzte Woche haben sollte/wollte fällt erst einmal aus, das die Friseure, genau so wie so viele andere nicht „lebensnotwendigen“ Geschäfte geschlossen sein müssen. Hundetrainings und die ersten Prüfungen alle gestrichen, kein Treffen zum gemeinsamen „Angrillen“ kein Osterhasen Suchen in meinem Garten mit meinen Patenkindern in zwei Wochen – nichts. Es wird am 14.04. wohl auch der bisher „komischste“ Geburtstag in meinem Leben werden. Ich meine so völlig ohne Besuch und Gäste. Das ist echt komisch. Nein bei mir in der Familie feiert man nicht mit Leuten, die man zuvor mega offiziell eingeladen hat. Bei uns steht die Haustüre immer offen für Besuch. Ob Geburtstag oder nicht. Wer vorbeikommen möchte kann jederzeit vorbei kommen. Und genau so ist es auch am Geburtstag. Wer Zeit und Lust hat vorbei zu kommen kann das gerne tun. In der Regel gibt es immer Kaffee und Kuchen und irgendwie was Leckeres zum Abendessen. Es wird dieses Jahr mein erster Geburtstag werden der aus Stille besteht. Kein Türklingeln immer wieder, kein sich herzlich umarmen, zusammen am Tisch sitzen, essen, lachen, einfach eine schöne Zeit haben. Nichts dergleichen. Denn wie schon erwähnt – auch an meinem Geburtstag gilt noch die Kontaktsperre und die Corona Verordnung. Es wird auf irgendeine gewisse Art und Weise ein komischer Tag werden.

Letzte Woche habe ich noch ein paar Postkarten verschickt. Mir war danach. Einfach ein paar Menschen, die mir wichtig sind ein paar liebe Worte auf einer Postkarte geschrieben und losgeschickt. Wer freut sich nicht über eine schöne Überraschung und Ablenkung in seinem Briefkasten. Es sind die Kleinigkeiten, die man nicht vorhersehen kann oder planen kann, die einem meist ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und ich denke ich habe genau dieses Ziel mit den Karten erreicht. Mal schauen was mir diese Woche noch so einfällt. Zeit gibt es gerade ein bisschen mehr als sonst um solche Dinge zu machen. 

Letztes Wochenende wurde nun endlich die Uhr wieder auf Sommerzeit umgestellt. Endlich ist es auch bei der Abendrunde mit den Hunden wieder noch hell. Ich genieße die Möglichkeit, nun auch Abends mit den Jungs wieder eine größere Runde durch die umliegenden Wälder zu machen. Es macht einfach immer wieder irgendwie den Kopf frei. Und die Hunde genießen es auch sehr. 

Beau hatte letzte Woche noch eine leichte Magenverstimmung, die wir aber Gott sei Dank wieder in den Griff bekommen haben. Seit gestern kann er erfreulicher Weise wieder normal essen. Das ging die Tage davor nur mit Schonkost und sehr kleinen, mehreren Portionen über den Tag hinweg verteilt. Meine Grauschnauze. Er wird im Juli schon acht Jahre alt. Wo ist die ganze Zeit nur geblieben. Wahnsinnig, ehrlich! Er ist der treuste Mann bisher in meinem Leben und er begleitet mich schon am längsten von all den Männern. Könnt ihn immer wieder Knutschen für seinen einzigartigen, nicht immer einfachen Charakter. Aber manchmal denke ich mir, dass er wohl mein Spiegelbild sein soll und mich in so manchen Situationen an mich selbst erinnern. Ist schon gut so unser gemeinsames Leben so wie es ist. Mit allen Aufs und Abs. Wir könnten schon gar nicht mehr ohne einander biggrin_girl.gif 

Das Wetter spielt ironischer Weise zu der aktuellen Situation auch noch ein bisschen verrückt. Heute Morgen lag Schnee, Samstag konnte ich den ganzen Tag noch Wäsche draußen aufhängen zum trocknen, da den ganzen Tag die Sonne schien und es echt mild war. Mein Kopf kommt immer wieder ins Schleudern bei den Temperatur auf und abs. Was dagegen machen kann ich nicht. Außer vielleicht immer wieder mal mit einer Schmerztabletten versuchen das Ganze ein bisschen abzudämpfen in meinem Schädel. 

Was macht ihr denn so schönes in der gerade doch etwas angespannten/komischen Zeit? Meine Eltern sind gerade dabei ihr Wohnzimmer von Grund auf zu renovieren. So fällt ihnen die Decke nicht auf den Kopf, es war früher oder später eh angedacht und so ein sprichwörtlicher Tapetenwechsel ist in so einer Zeit ja auch nicht verkehrt. Ich habe die letzte Woche noch einige Samen angezüchtet, die sich die Woche über schon zu schönen kleinen Setzlingen entwickelt haben. Man kann hier wirklich jeden Tag einen Fortschritt sehen. In Sachen Hochschule herrscht zu bestimmten Zeit dann auch immer Home Office, zwischendrin Backe ich immer wieder was oder probiere im Kochen neue Rezepte aus. Vielleicht überkommt es mich zeitnah ja noch meinen oberen Flur zu streichen. Wollte ich schon länger mal machen, aber dazu muss mein Kopf erst einmal noch ein bisschen besser sein. Meine Hecke draußen könnte auch noch einen Frühlingsschnitt gebrauchen und irgendwie hab ich auch noch Lust ein paar Osterkarten zu verschicken. Tja und dann sitze ich aber zwischendrin auch einfach mal da und höre Musik oder schaue online eine Serie, lese in einem Buch oder mache ein kleines Wellness Programm für die Jungs. Die Fellwechselzeit geht los und so verlieren die Jungs gerade immer wieder ordentlich Winterfell. Heute habe ich Elvis beim Fellwechsel mal ein bisschen geholfen und einen Großteil des alten Winterpelzes ausgebürstet. Kam dann doch einiges zusammen skeptisch_girl.gif Ich werde das morgen den Vögeln draußen im Garten auslegen. Die nutzen das immer wieder gerne zum Nestbau. Verleiht wohl einen guten Wärmedämmung- und Flauschigkeitseffekt. Elvis war sich auf Grund der Schneelage wohl nach dem Bürsten nicht so ganz sicher, ob er denn jetzt nicht frieren muss wenn er einen Teil seines Winterpelzes nicht mehr besitzt smilie_girl_036.gif

Konnte ihn aber dann bei der Abendrunde überzeugen, dass er sich da mal keine Sorgen machen muss. Morgen ist Beau noch dran mit Bürsten. Mal schauen wieviel Fell der so lässt. Der hat bekanntlich über den Winter immer eine Riesen Menge. Da kann man meist den Hund beim Ausbürsten quasi halbieren. 

Aktuell steht bereits ja der neue Termin für den nächsten Soundgarden. Ich hoffe in 3 1/2 Monaten können wir den wie geplant auch machen. Es wäre auch für die ganzen Musikkünstler wieder wichtig, dass sie bald wieder Konzerte geben können. Gerade bei so kleinen Künstlern hängen da teilweise ganze Existenzen dran. Schon erschreckend was das Ganze aktuell für einen wirtschaftlichen Schaden fabriziert und das aktuell ohne Aussicht auf ein mögliches Ende! Deshalb finde ich solche Projekte wie es Sofa Concerts aktuell machen (mit kleinen Musikbotschaften) ganz toll und absolut unterstützenswert. Schaut mal hier vorbei. 

Deshalb auch folgendes für Euch alle von mir smilie_girl_063.gif

Ich hoffe es zaubert Euch ein kleines Lächeln ins Gesicht. Ich werde mich nun für heute verabschieden. Es ist schon spät. Elvis schläft hier auch schon tief und fest

Passt auf Euch auf meine Lieben smilie_girl_113.gif

– Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.