Sonntage sind manchmal komisch…

Also manchmal bin ich nicht so wirklich Freund von Sonntagen. Momentan eh irgendwie nicht so wirklich. Da ist die Stadt irgendwie immer wie ausgestorben und es ist auch nicht so wirklich irgendwas geboten. Ab und an würde ich sogar wirklich sagen, dass Sonntage langweilig sind. Sowieso nachdem Samstag schon Feiertag war und ich ja sowiso schon länger nicht mehr ganz so was wie einen geregelten Alltag habe. Man kann schon immer versuchen jeden Tag zur selben Zeit aufzustehen, und immer wieder etwas zu tun, aber einen geregelten Alltag an sich kann man das wirklich nicht so nennen.

Gestern morgen bin ich bei Zeiten aufgestanden und dann Richtung Küche gegangen. Da es bei uns traditionell schon üblich ist am 1.November zu meiner Tante zu gehen (dort sind dann immer so um die 15 Leute) habe ich mich dann auch gleich daran gemacht die Kirsch Streusel Torte mit Mascarpone Creme zu machen. Ich hatte meine Tante gefragt ob ich ihr damit bei den ganzen Vorbereitungen etwas helfen kann (habe ja momentan eh etwas mehr Zeit und bin für so eine ruhige und für mich kreative Aufgabe immer dankbar). Hansi war währenddessen im Büro an seinem PC zum schaffen. Leider hatte er sich da irgendwo nen Virus gefangen und auf einmal wollte der PC nicht mehr so wie Hansi wollte. Da war seine Laune natürlich gleich wieder ziemlich bescheiden und das Rumgedoktore ging los. Zig Sachen wurden probiert aber es war leider noch kein Erfolg in Sicht.

Ich habe währenddessen meine Torte fertig gemacht und in den Backofen geschoben. Dann bin ich erst einmal ausgiebig ins Bad und habe dort fast die ganze Stunde verbracht die meine Torte zum backen gebraucht hat :-D Erst einmal ausgebig geduscht, dann in Ruhe Haare gefönt, Haare geglättet, geschminkt und was weiß ich nicht alles. Einfach mal wirklich zeitaufwändig im Bad rumgetrödelt. Das war auch mal wieder herrlich. Außerdem hätte ich sonst eh nur auf einen mittlerweile doch schon angenervten Hansi getroffen.

Wir sind dann gegen zwei Uhr Richtung Hausen a.A. aufgebrochen. Steffi und Gerhard waren auch schon da und wir haben zusammen mit Siege (dem Lebensgefährten von meiner Tante) die Kaffeetafel dann angerichtet für die restlichen Leute, die noch in der Kirche waren. Da meine Großeltern in Hausen a.A. beerdigt ist, ebenso wie mein Onkel ist es immer so üblich, dass man an Allerheiligen dann auch da den Nachmittag mit Kirche usw. verbringt. Abends gibt es dann immer noch lecker Schäufele und Salate zum essen und zwischendrin spielt man diverse Sachen (Karten und was weiß ich nicht alles) Tja und so ging dann auch der Samstag vorrüber.

Zu Hause angekommen habe ich dann noch eine Runde online Poker gespielt und Schlag den Raab angeschaut. Der Gegner dieses Mal war der Olympiasieger im Judo Ole Bischhoff. Allerdings konnte der nur die ersten beiden Spiele für sich entscheiden und hat dann gnadenlos jedes weitere verloren. So wurde bei der Sendung das erste Mal, seit es sie gibt, auch nicht überzogen, da die fünf oder sechs letzten Spiele nicht mehr nötig waren. Bin dann danach auch schlafen gegangen.

Tja und heute sind Hansi und ich zwar schon recht bald wach gewesen aber erst spät aufgestanden. Hansi hatte noch ein eine Idee wie er evtl. seinen Virus auf dem PC bekämpfen könnte und das hat er dann auch gleich ausprobiert. Ich hab noch ein bisschen online gepokert und dann habe ich noch ein paar Apfel Schmand Muffins gebacken. Hansi und ich mögen die wirklich sehr sehr gerne und ich hatte noch alle Zutaten dafür da und deshalb hatte ich mich spontan entschlossen nochmal welche zu machen. Herrlich wie das Haus danach wieder geduftet hat :-D

Gegen später habe ich dann angefangen meine Fotowand wieder in Ordnung zu bringen und neu zu strukturieren. Seit wir umgezogen sind hatte ich bisher noch nicht die Ruhe, Muße und Zeit mich der Sache anzunehmen. Die Fotowand hier darf nur halb so breit sein wie in der alten Wohnung. Außerdem will ich noch ein paar Fotos austauschen, neue hinzufügen und solche Sachen. Ich habe unseren ganzen Hausflur belagert. Überall Fotos, soweit das Auge reicht. Und dann bin ich über zwei einhalb Stunden vertieft in meine Bilder, die mein Leben seit 2001 illustrieren, im Hausflur gesessen und habe geklebt, angeordnet und was weiß ich nicht alles. Ich bin aber leider noch nicht wirklich fertig geworden. Sind irgendwie doch tonnenweise Bilder die in der alten Wohnung schon in der Fotowand verarbeitet waren und noch tonnenweise neue, die ich gerne dazumachen möchte. Mal schauen wie ich morgen weiterkomme bei der Fotowand. Die würde ich schon gerne endlich mal wieder aufhängen. Allerdings brauche da dann Hilfe von meinem Mann. Die Fotowand wird wohl so 4,3 qm groß werden und die alleine aufhängen wird dann doch schon schwierig. Aber wie ich schon mal in irgendeinem Blog geschrieben habe: Die Fotowand ist für mich einfach sehr wichtig. Es sind so viel wichtige Leute aus meinem Leben darauf und es ist immer wieder toll diese Bilder anzuschauen. Sobald sie hängt und ihr uns hier mal besuchen kommt werdet ihr vielleicht verstehen was ich meine.

Hansi konnte sein Viren Problem am PC nach längerem Hin und Her heute Gott sei dank noch ohne irgendwelche Datenverluste oder Neuinstallationen beheben. Da war dann seine Laune auch schon wieder besser.

Heute Abend sind wir noch nach Ebingen ins Dal Maestro zum essen gegangen. Waren schon länger nicht mehr da und hatten beide echt Lust auf lecker italienische Sachen. Zuerst einmal einen kleinen gemischten Salat mit Mozarella (Hansi hatte nen Ruccola Salat mit Parmesan) und danach gabs Farfalle mit Tomaten, Sahnesoße, Erbsen, Schinken und Champignon. Auch sehr sehr lecker. Hansi hatte irgendwelche Penne mit ner scharfen Soße. Ich weiß momentan gar nicht was genau da alles in der Soße war. Auf alle Fälle war es sehr lecker und wir waren danach auch gut satt und sind nach Hause. Zur Verdauung haben wir dann noch ne Runde Rockband gespielt. Hatte doch schon geschrieben, dass das bis zu drei Leuten gleichzeitig machen können. Hansi hat, wie immer, Schlagzeug gespielt und ich habe dazu gesungen. Tja und ich muss sagen, wir waren wirklich gut :-) Ich hatte von möglichen 100% 99% geschafft. Das ist doch wirklich nicht zu verachten würde ich mal meinen oder? ;-) Wer weiß was für verborgene Talente so in mir Schlummern. Oder es liegt einfach an der Gesangsausbildung, die ich damals bei mir auf dem Gymnasium mitbekommen habe. Ein paar Sachen sind von damals so wie es scheint doch hängen geblieben ;-)

Tja und jetzt liege ich nun hier in meinem Bett, habe vorhin nebenbei „Das perfekte Promi Dinner“ geschaut und lasse die letzte Stunde des Sonntages ausklingen. Morgen werde ich meineMaßnahme zur stufenweise Wiedereingliederung ins Arbeitsleben beginnen. Die nächsten zwei Wochen werde pro Tag immer so um die zwei Stunden von zu Hause arbeiten. Ich bin ehrlich gesagt gespannt wie das so klappen wird und was mein Kopf davon hält. Werde es aber dann ziemlich schnell merken wenn es nicht geht. Morgen habe ich auch noch einen Termin beim Friseur. Ich will endlich mal wieder ein bisschen Schnitt und Form in meine Haare kriegen. Die habe ich seit der Hochzeit und seit das mit der Zyste bekannt ist nicht mehr geschnitten. Ich hoffe, dass meine Narbe das soweit alles aushält morgen. Ist ja auch wieder was neues für meinen Kopf.

Ach ja, was ich noch schreiben wollte. Freitag habe ich mir schon richtig derbe meinen Kopf angeschlagen. Und zwar genau auf die Narbe drauf. Meine Herren hat das weh getan und mein Kopf hat da dann gebrummt, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Wirkliche doof! Ich glaube die Koordination und Wahrnehmung was so was betrifft ist echt irgendwie nicht wirklich da. Muss das morgen mal meinem Doc erzählen. Muss da morgen Nachmittag noch hin. Bin auch mal gespannt was er wegen den Lymphknoten sagt. Die sind immer noch dick.

Naja wir werden sehen was die neue Woche so bringt. Ich bin gespannt und ihr könnt es auch sein ;-)

Macht’s gut!
– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Über Nacht weise, glücklich und gesund zu werden, ist noch keinem gelungen. Aber jeden Tag einen Schritt weiter zu kommen, ist ein schönes Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.