Gefühlschaos, Schmerzen und auch irgendwie ein Neuanfang….

Ja meine Lieben, es gibt mich und meine zwei schwarzen Lebensgefährten Beau und Elvis noch. Lang war es hier still auf dem Blog und ich bin auch schon ein paar mal angeschrieben worden ob bei mir denn alles soweit in Ordnung wäre und ob alles gut gegangen ist, eben weil es hier so still ist. Zu aller erst – vielen Lieben Dank an die Menschen, die einfach mal nachgefragt haben was denn los ist, bzw. ob alles ok ist. smilie_girl_203.gif Das freut mich wenn es manchen nicht doch ganz egal ist, wenn man mal eine Zeit lang nichts mehr liest oder hört.

An dieser Stelle auch noch einmal herzlichen Dank an alle, die vor zwölf Tagen an meinem Geburtstag an mich gedacht haben, mir auf irgendeiner Art und Weise haben Glückwünsche zukommen lassen oder auch sogar persönlich vorbei gekommen sind. Zum ersten Mal konnten wir dank dem Sonnenschein auch schön den Nachmittag in meinem neuen Garten verbringen.

Heute vor vier Wochen war der Hauptumzugstag und es war die erste Nacht hier in der neuen Wohnung. Wenn ich ehrlich bin habe ich bisher noch nicht ganz so wirklich gut hier geschlafen. Die Hunde haben sich mittlerweile wirklich recht gut eingelebt. Aber mein Schlafproblem von der alten Wohnung setzt sich leider gerade sehr massiv hier fort. Durch die massiven körperlichen und auch mentalen Anstrengungen der letzten Wochen fährt mein Körper mittlerweile auch wirklich auf der absoluten Reserve, die eigentlich auch schon längst aufgebraucht ist. smilie_girl_034.gif Erst heute musste ich wieder zum Arzt um mir Schmerzspritzen geben zu lassen. Ich kann mich gerade nicht mehr wirklich bücken oder irgendetwas tragen, da mein IS Gelenk beidseitig sehr sehr gereizt und entzündet ist. Der Arzt meinte nur so: Sie sollten sich mal eine Zeit lang schonen, nichts, aber auch gar nichts wirklich tragen, Wärme auf das Gelenk legen und sich viel hinlegen, so dass sich das alles mal entspannen kann. Na der ist gut. Ich habe schließlich einen Alltag. Ich muss Sachen tragen. Und sei es nur Einkäufe, Vorräte vom Keller nach oben in die Küche, Holz zum heizen von draußen nach drinnen oder auch eben Dinge im Garten erledigen wie z.B. Rasen mähen smilie_ga_053.gif usw., damit das hier alles noch ein Stück weit wohnlicher wird. Es steht noch so vieles auf der „To Do“ Liste. Zu gerne würde ich endlich mal mein Gewächshaus aufbauen, was aber alleine nicht geht, zu gerne würde ich endlich mein neues Hochbeet fertig befüllen und dann anpflanzen mit Gemüse, zu gerne würde ich einfach mal das teilweise noch ordentlich verwilderte Chaos im Garten beheben, damit immer mehr das Gefühl von Lebensqualität hier einkehrt. ja3.gif

Es stehen noch einige Kisten unausgepackt auf dem Dachboden, die aber Dinge beinhalten, die ich von Zeit zu Zeit hier unten im Alltag brauchen werde. Aber es ist mir aktuell alles irgendwie zu viel. Seit Mitte Februar befinde ich mich in einem Strudel. Ein Strudel gefüllt mit sehr sehr vielen mentalen Tief’s, teilweise Enttäuschungen und eben auch diesen Schmerzen, die mir es teilweise unmöglich machen das alles Neue hier so wirklich einfach zu genießen. Auch hat sich in den letzten Wochen in Sachen Freundschaft wieder ein Chaos aufgetan, das wirklich so langsam an die Substanz geht. Mal hört man viel, dann mehrere Tage überhaupt nichts, so als ob man völlig egal ist und das in einem absoluten Wechsel, den man manchmal so schnell gar nicht mit bekommt. Es ist quasi von himmel hoch jauchzend bis zu tode betrübt. Ein Chaos, verbunden mit Kummer, bei dem ich dachte, dass nach zwei Gesprächen wo dort mal im Detail drüber gesprochen wurde mal eine Besserung eintritt, die gab es nicht, bzw. wenn überhaupt vielleicht für einen Tag. Und dann ging es direkt so weiter. Die schlaflosen Nächte werden dadurch natürlich noch mehr begünstigt, ebenso das teilweise Unwohlsein und Gedankenstrudel ohne Ende.

Schweigend Abends mit den Hunden im Garten zu sitzen, alles auf mich wirken zu lassen und es gut zu finden so wie es ist ist deshalb auch derzeit nicht einmal im Ansatz möglich.

Momentan ist noch sehr viel Unruhe. Sei es in manchen Räumen, durch fehlende Dinge, oder Dinge, die ihren endgültigen Platz noch nicht gefunden haben, sei es im Garten durch dieses teilweise noch sehr stark Unordentliche und Verwilderte, sei es im Bad durch die noch nicht ersetzte Duschwanne (die aktuell verbaute Dusche bzw. Duschwanne soll noch erneuert werden, da der Einstieg so dermaßen hoch ist, dass es für mich und meinen Kopf jedes Mal wirklich eine kleine Herausforderung wird, was auch schon drei Mal zu einem echt bösen und blöden Sturz führte. Der Austausch der eigentlich vor meinem Umzug schon hätte stattfinden sollen ist aber aktuell glaube ich noch nicht einmal so wirklich angestoßen. Bisher war noch nie wirklich ein Fachmann hier um sich die Sache mal anzuschauen oder so.) oder eben durch ein paar andere Dinge einfach, die es mir bisher nicht so ganz das Gefühl geben, dass ich hier die nächsten Wochen/Monate mal von einem, bzw. meinem zu Hause sprechen werde/kann. scratch_girl.gif

Die ersten beiden Aprilwochen liefen auch noch nicht ganz so gut an. Irgendwie sehr viel vorgefallen. Mein umgezogener Gefrierschrank hat auf einmal den Geist aufgegeben und es musste schnell ein neuer Gefrierschrank her. Dann hat es mich, als ich versucht habe den alten Gefrierschrank alleine aus dem Haus zu tragen, weil er mir die Küche unter Wasser gesetzt hat, auch noch sauber lang gelegt, dann ist noch von meinem Schwedenofen der hier im Wohnzimmer angebracht ist, auf einmal das Türscharnier kaputt gewesen, bei meinem Mittagsspaziergang an meinem Geburtstag war Beau auf einmal verschwunden und ich musste ihn zusammen mit meinen Eltern erst einmal suchen, dann hat mein Auto auf einmal eine Störung bzw. einen Defekt im AGR Ventil gemeldet, ich habe mir an der niederen Tür in meinem Steinbodenkeller so dermaßen den Kopf angeschlagen, dass ich eine Platzwunde samt riesen Beule auf meinem Kopf hatte, usw. usw. Ganz ehrlich? – Es langt! smilie_girl_211.gif Hier nur mal zwei Bilder meines linken Beines, das gerade wöchentlich auf Grund der Stürze oder sonstigem seine Farbe und Form ändert. Bilder von meinen Ärmen und Händen lass ich jetzt an dieser Stelle mal lieber definitiv weg. 

Bilder von dem Haus, Garten und der neuen Bleibe an sich muss ich Euch wirklich am besten mal in einem Video machen. Vielleicht schaffe ich das morgen, wenn ich mich einigermaßen wieder bewegen kann. Von heute Abend aus dem Garten mit Beau und Elvis kann ich Euch schon mal ein paar hier zeigen. 

Achtung es folgt eine kleine Bilderflut smilie_girl_004.gif

Wie ihr sehen könnt genießen Elvis und Beau den Luxus des neuen Gartens. Dieser ist ja nun auch wirklich nicht gerade klein und ich freue mich für die beiden wirklich sehr, dass sie nun die Möglichkeit haben auch einfach zwischendurch sich mal die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, ein bisschen durch den garten zu flitzen, zu spielen, usw. Wirklich schön, wenn es noch hundefreundliche Vermieter gibt, die sich auch durchs Zuschauen bzw. Anschauen der beiden beim Spielen mit erfreuen können. 

Ich habe nun ja im Garten auch drei Apfelbäume und einen Zwetschgen Baum. Die Bäume stehen mittlerweile in voller Blüte. Auch der Rhabarber hat die letzten Tage kräftig zu gelegt und ich konnte diese Woche schon das erste Mal auch davon ernten und damit was Feines backen (ich habe das Rezept in meinem letzten Artikel heute bereits zum Nachbacken gepostet). Meine Hoffnung und mein Wunsch ist es jetzt noch ein bisschen eigenes Gemüse anbauen zu können. Außerdem habe ich auch ein paar Beerensträucher gepflanzt und mir noch einen Zwergkirschbaum geholt. Ja ich werde wohl jetzt ein bisschen zur Gartentante smilie_ga_061.gifAber das ist eine sehr gute Möglichkeit für mich eine neue, weitere Alltagsaufgabe noch ein bisschen zu haben, über die ich hoffentlich für mich auch noch ein bisschen Ruhe und auch auf eine gewisse Art und Weise kleine Erfolgserlebnisse für mich bekommen kann. Ich hoffe wirklich sehr, dass ich vielleicht irgendwann im Sommer/Herbst mal eine Gemüsepfanne mit Beilagensalat machen kann mit Zutaten, die ausschließlich aus meinem Garten kommen. Ich hoffe wirklich, dass ich es bald schaffe das Gewächshaus irgendwie noch mit jemandem Hilfe aufzubauen. 

Natürlich gibt es nicht nur Schlechtes aus den letzten Wochen zu berichten. Wobei ich wirklich gestehen muss, dass das leider momentan gefühlstechnisch noch ein bisschen überwiegt. Die im vorletzten Artikel angesprochene Prüfung mit Elvis Mitte März verlief wirklich schön und erfreulich. Wir konnten bei dem Dummy WT „Im Schussental“ den 2.Platz mit dem Prädikat „vorzüglich“ belegen. Wirklich ein tolles Highlight wie schön Elvis das alles dort gemacht hast trotz dem vorherrschenden Umzugschaos und auch dem wenigen Training was wir bis dahin hatten. Am 02.06. werden Elvis und ich bei einem Workingtest in Oppenau starten. Ich freu mich schon darauf. In dem dortigen Gelände war ich mit Beau und Elvis zum Dummy Prüfungen ablegen und auch mit beiden schon mal zum Schnupper WT dort. Das Orgateam ist wirklich super nett und das Gelände auch sehr schön. Und dieses Jahr bieten diese zum ersten mal auch einen A-Workingtest an und dort werde ich mich dann mit Elvis mal versuchen. Ich hoffe, dass wir bis dahin noch ein Stück weit mehr (Trainings-) Alltag wieder intus haben und gut bestehen können. smilie_tier_123.gif Falls jemand Zeit und Lust hat uns zu begleiten an dem Tag einfach melden. Ich freue mich immer, wenn wir nicht alleine sind.

Die letzten Tage und Wochen habe ich wieder viel Musik gehört. Diese Woche ist auch die aktuell neue Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ auf VOX gestartet. Diese Woche wurden Lieder von Revolverheld präsentiert. Und dort kam mir wieder dann auch ein Lied in den Sinn, welches ich mir wirklich als kleinen Motivationsschub ein bisschen zu Herzen nehmen sollte/werde. Denn es ruft irgendwie auf zu einem Neuanfang. Für den wird es jetzt dann wohl wirklich Zeit, wenn alles dann ein bisschen auch hier „fertig“ ist. 


   
Ich werde für heute jetzt erst einmal meinen Artikel hier schließen. Aber keine Sorge, ihr müsst definitiv nicht so lange bis zum nächsten Artikel warten. Wie gesagt, ich möchte Euch irgendwie die nächsten Tage einen kleinen visuellen Einblick in die neue Bleibe und das neue Leben hier geben in Form eines kleinen Vlog’s. Ihr dürft euch gerne heute schon darauf freuen ja2.gif
 

Ich schick Euch Grüße durch die Nacht!

– Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »