Wenn die Hunde und man sich selbst das Gefühl gibt „vorzüglich“ zu sein….

Oha, zwei Wochen habe ich die Artikelschreiberei hier schon wieder fast schleifen lassen. Sorry. Aber ich hatte in den letzten zwei Wochen das ein oder andere zu verdauen, ausgehend von zwei unabhängigen Personen, die scheinbar so langsam wirklich mal ihren wahren Egoismus und auch teilweise Kaltherzigkeit wirklich mehr als deutlich an den Tag legen. Kennt ihr das, wenn ihr in Situationen kommt, wo ihr wirklich an das Gute in einem Menschen glaubt, bzw. davon überzeugt seid und sich dann aber in einer bestimmten Situation zeigt, dass es eigentlich über eine längere Zeit hinweg scheinbar alles nur vorgespielt und gelogen war? – Und das jetzt direkt bei zwei Leuten. Unglaublich, ehrlich. Scheinbar kann man sich nicht mal mehr wie zwei normale erwachsene Menschen benehmen und aufeinander zu gehen. Nun ja, traurig aber wahr. Aber das hat mir wirklich erst mal wieder nen Schlag verpasst. 

Samstag vor einer Woche war ich mit meinen zwei Lakritznasen bei einer Generalprobe bzgl. der Begleithundeprüfung. Ich war ja wirklich schon sehr gespannt, wie Beau sich so geben würde. Mit ihm hatte ich ja wirklich nichts mehr trainiert bzgl. der Prüfung, da er eigentlich ja schonmal alles gelernt hatte. Und erfreulicher weise konnte er das auch schön abrufen und zeigen. Auch wenn er durch so manches „Meckern“ mir klar signalisierte, dass er den ganzen Spaß eigentlich für überflüssig hielt, da er in seinen Augen doch das Ganze schon länger jetzt perfekt beherrschebiggrin_girl.gif Die anderen Teilnehmer der Generalprobe sagten mir mehrfach, dass sie von meinen beiden wirklich sehr angetan wären und auf dem Beurteilungsbogen der einzelnen Aufgaben der Generalprobe war folgendes dann erfreulicher Weise auch notiert

So was ist immer wieder schön zu hören und auch zu lesen, wenn Außenstehende, die mich und meine Hunde zuvor noch nicht gesehen haben, sehen, dass meine Hunde gerne und freudig arbeiten. 

Beau, Elvis und ich haben am letzten Samstag dann eine Reise nach Freiburg/Gundelfingen gemacht um dort bei der von Jörg Haberstroh geplanten Begleithundeprüfung zu starten. Beau hat diese Prüfung bereits vor vier Jahren einmal abgelegt. Da ich aber wusste, dass er definitiv ein besseres Ergebnis als damals abliefern kann und ich mit ihm auch noch den Prüfungsteil B (Stadtteil) absolvieren wollte, habe ich ihn genau so wie Elvis zu dieser Prüfung gemeldet (hatte ich in meinem letzten Blogartikel ja bereits erzählt).
 
Petrus war uns mit dem Wetter hold und wir hatten den ganzen Tag keinen Regen, zwischendrin auch immer wieder Sonne und pünktlich um 9 Uhr konnte die Prüfung mit den elf gemeldeten Hunden starten. Beau war als zweiter Hund an der Reihe, Elvis als sechster Hund.
 
Beide Hunde hatten einen wirklich guten Tag erwischt und liefen die geforderten Elemente direkt und gut ab. Beau verlor lediglich Punkte, da er sich etwas zögerlich bei Sitz bzw. Platz aus der Bewegung entsprechend hinlegte bzw. hinsetzte und da er nicht sauber vorsaß. Aber nun ja, er fand die Idee die Prüfung nochmal machen zu müssen einfach immer noch nicht soooooooooo der Knaller, von daher seien ihm diese kleine „Trotzhandlungen“ verziehen smilie_girl_120.gif
 
Elvis lief sehr sehr gut, verlor lediglich einen Punkt, da er ebenfalls nicht sauber vorsaß. Ich muss hinzu sagen, dass ich das mit den Hunden auch nicht trainiere, bzw. dies von Ihnen auch sonst nie verlange, da Hunde, die in der Dummyarbeit und jagdlichen Arbeit unterwegs sind, in meinen Augen nicht vorsitzen müssen, sollten, sondern eher einparken, bzw. im Stand abgeben um schnellst möglichst wieder für weitere „Vorfälle“ parat bzw. aufmerksam zu sein. Deshalb konnte ich mit den Abzügen leben, bzw. hatte schon damit gerechnet. 
 
Beau konnte die BHP mit dem Prädikat „vorzüglich“, 75/80 Punkten und dem 3. Platz bestehen und Elvis konnte die BHP mit dem Prädikat „vorzüglich“, 79/80 Punkten und dem 2. Platz bestehen. Den ersten Platz belegte eine Hündin, die im Vergleich zu Elvis sauber vorsaß und deshalb auch verdient mit 80/80 Punkten honoriert wurde. Wir hatten also einen wirklich „vorzüglichen“ Tag in meiner Lieblingsstadt Freiburg. Ein wirklich rundum gelungener Tag!
 

Der Richter Jürgen Knaut sagte mir, dass es ihm eine Freude gewesen wäre meine Hunde zu richten und uns laufen zu sehen. Speziell nach dem Durchgang mit Elvis sagte er, dass Elvis und ich eine perfekte Vorführung wären in Sachen Hund/Mensch Team, das sich nur über Körpersprache und Vertrauen perfekt versteht und sich blind vertraut ohne sich ständig dabei anschauen zu müssen. So einen Hund könne man sich gerade in Sachen Jagd bzw Dummyarbeit nur wünschen.

So etwas hört man als Hundeführer natürlich sehr sehr gerne. ja2.gif
 
Ich bin wahnsinnig stolz auf meine beiden Jungs, da sie sich beide wirklich schön führen ließen, von der ganzen Action drum herum völlig unbeeindruckt blieben und auf den Punkt zeigen konnten, dass sie einen sehr guten Grundgehorsam und auch Stressresistenz besitzen. Selbst bei dem Teil B in der Emmendinger Stadt, in der sehr sehr viel Trubel war und viele Reize und Einflüsse, blieben beide völlig gelassen und entspannt, so dass ich auch mit beiden Hunden nach dem A Teil auch den B Teil problemlos absolvieren und bestehen konnte. 
 
An dieser Stelle noch einmal recht herzlichen Dank an den Sonderleiter Jörg Haberstroh und sein ganzes Team für die Organisation, Jürgen Knaut für das faire Richten und Simone Hanser, die mich den ganzen Tag begleitet hat, freundlicher Weise Handyfotos von mir und meinen Hunden bei der Prüfung gemacht hat, uns für die Nacht vor der Prüfung Asyl gewährt hat und Elvis beim Stadtteil führte. 
 
Es war ein wirklich rundum gelungener Tag, den wir so schnell nicht vergessen werden. 
 
Bilder von der Prüfung, die Simone den Tag über mit ihrem Handy machte habe ich auf der Webseite der Hunde bereits hochgeladen. Ihr könnt diese gerne hier anschauen gehen. Ich wollte sie jetzt hier in diesem Artikel nicht nochmal alle extra hochladen. Also einfach kurz den Link anklicken und bei Beau und Elvis vorbei schauen :declare:

Wisst ihr was die Tage auch noch „vorzüglich“ war? Bzw. sich definitiv so angefühlt hat? Dieses Gefühl wenn man sich nach 10 kg Abnahme ne neue Outdoor Hose bestellt, die zwei Nummern kleiner ist als die alten, sie anzieht und sie passt ohne auch nur im Ansatz zu zwacken oder zu klein zu sein – definitiv UNBEZAHLBAR und ein vorzügliches Gefühl ja2.gif

Ihr könnt mich jetzt echt für bekloppt halten, aber ich fand es wirklich sehr nett und aufbauend und ich habe auch nicht vor, dass mir diese Hose bald wieder zu eng ist. Mein Airfryer und ich sind definitiv auf dem besten Weg dicke Freunde zu werden smilie_girl_120.gif Diese Woche werde ich noch das Backen mit dem Airfryer testen. ihr dürft also nächste Woche definitiv auf einen Bericht bzgl. des Backtestes hier gespannt sein. Ich habe da schon das ein oder andere im Kopf was ich gerne testen bzw. machen möchte. Ihr dürft also gespannt sein. 

Ansonsten ist jetzt morgen und Donnerstag erst einmal Hochschularbeit angesagt und dann startet Freitag ein dreitägiges Dummytrainingswochenende mit Elvis Züchter hier in der schönen schwäbischen Pampa. Es ist also immer was geboten und los in dieser Woche. Am Wochenende wird dann ja auch noch die Uhr umgestellt und dann heißt es abends wieder ab sofort mit den Hunden die letzte Runde an der Leine laufen, da es dann bereits ab halb sechs schon wieder ordentlich dunkel ist. Das ist immer so eine doofe Jahreszeit dann wenn es Abends dann immer wieder so bald dunkel ist.

Nächste Woche haben wir hier bei uns ja zwei Feiertage (Dienstag und Mittwoch). Meine Lakritznasen und ich haben für nächste Woche noch nicht wirklich etwas auf dem Plan. Falls also wer noch eine schöne Idee hat bzgl. was unternehmen, darf mich gerne kontaktieren. Ich bin noch für jegliche Anregungen offen. :declare:

So, nun werde ich erst einmal meine zwei Raubtiere füttern. Die kreisen hier schon eine geraume Zeit um mich herum und fallen scheinbar gleich vom Fleisch. Und das kann und will ich ja schließlich nicht verantworten. smilie_girl_120.gif

Ich wünsche Euch einen wunderbaren und entspannten Abend! Liebe Grüße und bis bald!

– Michaela

One Response to Wenn die Hunde und man sich selbst das Gefühl gibt „vorzüglich“ zu sein….

  1. Petra sagt:

    Schau gerade mal wieder „bei dir vorbei“ und freue mich mega über das was du geschrieben hast. Herzlichen Glückwunsch euch dreien zu eurem Erfolg bei der Begleithundeprüfung. Du kannst stolz sein auf deine beiden Lakritznasen und auf dich als Hundeführer. Ihr scheint wirklich ein tolles Team zu sein. … und 10 kg abzunehmen ist ebenfalls eine super Willensleistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »