Die Ruhe vor dem Sturm?!….

Die letzten Tage zu zweit im Hause Bergmann ziehen dahin. Am Sonntag zieht Elvis hier ein und das neue Abenteuer beginnt. Vor knapp vier Wochen war ich ja die Welpen besuchen. Beau war nicht mit dabei. Es wäre in Summe zu viel Stress gewesen. Für alle Beteiligten. Die Kleinen waren sehr munter, agil, neugierig, und es war wirklich eine Freude sie zu sehen. Es waren auch alle anderen zukünftigen Welpenbesitzer da und so konnten viele neue Kontakte geknüpft werden. Natürlich hatte ich meinen Foto dabei und ich hatte in einem meiner letzten Blogartikel ja schon geschrieben, dass ich sicher hier davon dann ein paar zeigen werde. Seit dem Besuch vor vier Wochen weiß ich auch, dass „Herr Lila“  klein Elvis werden wird. Hier in der Wohnung ist mittlerweile alles soweit einzugsbereit, Welpenhalsband und Welpenleine habe ich nun auch noch besorgt (Elvis bekommt ein schönes Petrol Farbenes) Futter für den jungen Mann ist mittlerweile auch da und der Rest ist soweit  schon da gewesen. :declare:

Beau hat klein Elvis bisher noch nicht gesehen. Er wird ihn auch wirklich erst am Tag der Abholung sehen. Ich bin mir auch sicher, dass er es erst Mal als „Urlaubshund“ ansieht, der sicherlich irgendwann wieder gehen wird. In Woche zwei kommt dann sicherlich irgendwann mal der fragende Blick ob den irgendwer zufällig hier bei uns vergessen hat. Und ich denke und hoffe, dass dann so ab Woche drei ein bisschen Alltag einkehren wird. Der August wird auf alle Fälle nicht langweilig werden. Aber das ist auch ganz gut so. Ein bisschen neues Abenteuer schadet ja nicht ;-)

Hier mal noch ein paar kleine Eindrücke vom Besuch bei Elvis. Der Kleine ist aber auch wirklich Zucker! Und vor allen Dingen kann er schon sehr sehr keck daher schauen und schlitzohrig sein. Meine Haare und meinen Jackenbändel fand er auf alle Fälle schon mal so spannend, dass er direkt mehrfach mit seinen Zähnen daran gezogen hat :-)


Das ganze Ziehen an meinen Haaren hatte dann direkt zur Folge, dass ich letzte Woche erst einmal noch zum Friseur gegangen bin und meine Haare um gute 5 cm habe kürzen lassen :LOL:

Ansonsten war die letzten Tage und Wochen schwere Arzt Action angesagt. Es verging wirklich keine Woche, wo ich nicht bei einem Arzt im Wartezimmer gesessen habe. Naja so kam wenigstens nicht einmal ansatzweise Langeweile auf. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich auf die ganzen Schmerzen, Kreislaufprobleme, und vieles mehr auch hätte gut verzichten können. Aber das Wetter hat wirklich auch sein übriges getan. Aktuell geht hier gerade nach langer Zeit der Hitze und Schwüle gerade (endlich) mal wieder ein Gewitter runter. Das erklärt dann aber auch meine Kopfschmerzen von heute morgen. Ich hoffe mal, dass wir einen Blitzableiter auf unserem Wohnhaus hier haben, da es gerade wirklich nicht wenig donnert und blitzt. :wetter116: Aber endlich mal etwas abkühlender Regen. Da bin ich wirklich sehr sehr dankbar dafür. Das Wetter ist dieses Jahr wirklich sehr durchwachsen. Mein Kopf dementsprechend auch.

Das hat auch der Doc gesehen und gemeint. Vor zwei Wochen war ich mal wieder beim MRT. Und – oh wunder – mein Untermieter ist immer noch volle Breitseite vorhanden. Ich denke ein Bild davon kann ich mir hier sparen, da es nach wie vor einfach ein riesen großer unübersehbarer Gehirnhälfte großer Fleck ist, der da so gar nicht ins Bild passt. Der Doc meinte auch nur so „Michaela, was soll ich sagen, er ist halt immer noch da“ – Ach ne!? Wenn er auch was anderes gesagt hätte, wäre ich glaub vom Stuhl gefallen. :zungewv8:Nun ja, wir haben uns arrangiert – mein Untermieter und ich kennen uns nun schon immerhin über acht Jahre. Da ist die „gemeinsame Verbindung“ irgendwie zum Alltag geworden. Wobei ich sagen muss, dass er bis heute immer noch keine Miete gezahlt hat. Das ist eigentlich unverschämt so viel Platz wie der in meinem Kopf einnimmt…. :denk:

Letztes Wochenende hatten Beau und ich wieder ein paar Dummytrainingstage mit Jörg Brach hier in Sigmaringen organisiert. Vom Wetter her hatten wir wirklich viel Glück und an allen drei Tagen waren die Gruppen so lässig und es hat wirklich viel Spaß gemacht. Wisst ihr, ich liebe solche Trainings, auch wenn sie manchmal wirklich Nerven kosten (wenn was nicht so klappt wie man sich das vorgestellt hat). Ich lerne bei solchen Trainings immer viel. Auch gerade über mich über den Umgang mit Beau, etc. Da es so heiß war und ich ein Gelände besorgt hatte, in dem die Lauchert durchfließt, haben wir natürlich auch das Wasser genutzt um die Hunde an schweren Geländeübergängen, etc. zu trainieren.

Hier ein paar der vielen Bilder vom Wochenende

Beau war nach diesen Trainingstagen gestern erst einmal im „Ruhemodus“ und ich nach meinem Arztbesuch gestern morgen auch. Was für eine blöde K… wenn man Montags Früh direkt zum Arzt muss und der Besuch dort direkt so unangenehm wird, dass man das Gefühl hat, dass die Woche bereits gelaufen und man einfach nur noch ins Bett liegen und die Decke über den Kopf ziehen möchte?!

Nach einem Telefonat heute Morgen scheint der Tag heute doch noch eine versöhnliche Wendung zu nehmen und da nun das Gewitter scheinbar weitergezogen ist, werde ich jetzt mit Beau erst einmal die frische Regenluft genießen und spazieren gehen.

Ich wünsche Euch eine angenehme, stressfreie Woche! Bei mir steht noch einiges auf dem Programm….

Liebe Grüße

– Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »