Vorweihnachtszeit bei milden Temperaturen…

Dieses Jahr ist irgendwie alles anders, bzw. auch auf eine gewisse Art und Weise scheinbar komisch. Das soll aber nicht heißen, dass es auch grundsätzlich schlechter ist – nein das ganz und gar nicht. Mittlerweile haben wir schon wieder den 10ten Dezember und heute in zwei Wochen ist bereits Weihnachten. weih8 Ob ich mir dieses Jahr einen Weihnachtsbaum in die Wohnung stellen werde weiß ich momentan noch nicht. Irgendwie entscheide ich das jedes Jahr spontan. Aktuell habe ich noch nicht einmal irgendwelche weihnachtliche Deko oder so hier stehen. Einen Adventskranz gibt es dieses Jahr auch nicht. Die ersten beiden Adventssonntage war ich gar nicht hier in Sigmaringen und für die letzten beiden, wobei ich beim letzten noch nicht einmal genau weiß wo ich da sein werde, brauche ich jetzt irgendwie auch keinen mehr denke ich. Weihnachtsgeschenke sind die meisten besorgt und Weihnachtskekse habe ich auch gebacken. Wobei ich dieses Jahr bei weitem weniger gebacken habe als die letzten Jahre. Dieses Jahr sind es irgendwie mehr Hundekekse geworden anstatt Menschenkekse :thankub: Aber das darf es ja ruhig auch mal sein, nicht wahr?

Das Wetter ist aktuell irgendwie auch noch nicht so wirklich auf Weihnachten bzw. Winter eingestellt. Heute ist der erste Tag seit etwas längerem wo die Temperaturen mal wieder unter 0 Grad sind. Ansonsten war es die letzten Tage doch immer sehr mild mit Temperaturen um die 10 Grad und ab und an auch immer wieder Sonnenschein. Keine Ahnung wann wir das zuletzt im Dezember hatten. Wobei ich ehrlich gesagt den Schnee nicht vermisse. Letztes Jahr hatten wir hier so viel zu schippen, dass ich eine nicht all zu harmlose Ischijas Nerv Entzündung davon getragen habe. So was brauch ich aktuell nicht noch einmal. :declare:

Hundetrainingstechnisch ist es mittlerweile auch ruhiger. Beau und ich gehen aktuell nur noch einmal im Monat zu einem Dummytraining. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist es schon für uns beide, aber man muss es ja nicht ständig übertreiben. Zumal hier in Sigmaringen die Trainingsmöglichkeiten gleich Null sind und ich somit immer weiter weg fahren muss, wenn ich trainieren will und das geht nicht immer, zumal es jetzt abends ja doch schon auch ordentlich früh dunkel wird und immer im dunkeln fahren ist für meinen Kopf auch nicht gerade das Beste. Somit trainieren wir ab und an ein bisschen selbst mit ein paar Dummys auf unseren Spaziergängen. Die meiste Zeit laufen wir aber einfach „nur“, genießen die langen Runden bei schönem Wetter oder ich nehme für Beau einen Ball mit. Er als absoluter Balljunkie ist darüber natürlich alles andere als traurig ;-)

Am letzten Wochenende war Beau bei meinen Eltern im „Urlaub“. Sie waren so freundlich und haben auf die Lakritznase aufgepasst, während ich in Berlin weilte. Es war das erste Hundefreie Wochenende, welches von mir aus „gewollt“ wurde (damals bei meinem Beinbruch hatte ich ja auch ein paar hundefreie Tage, aber die waren ja definitiv nicht gewollt). Ich war ja schon öfters in Berlin, somit war die Stadt an sich nicht fremd, aber irgendwie gibt es doch immer wieder schöne neue Dinge zu sehen, bzw. zu erleben.

Freitag Abend ging unsere Reise von Stuttgart aus los. Um halb zehn Abends kamen wir an und fuhre dann direkt mit Taxi ins Hotel. Dort angekommen kam dann direkt eine Hiobsbotschaft für uns: Hotel überbucht  –> Upgrade auf die Executive Suite und somit im grössten Zimmer des Hauses gelandet Ich denke es hätte bei weitem schlimmer sein können oder?  Am nächsten Morgen haben wir erst einmal ausgiebigst gefrühstückt und sind dann zum Checkpoint Charlie gelaufen. Ich bin da zwar schon ein paar Mal dran vorbeigefahren aber war noch nie in dem zugehörigen Museum. Tja und so sind wir erst einmal da hin.
Danach ging es weiter zum Brandenburger Tor. Dort direkt nebenan ist ja auch die französische Botschaft. Dort haben viele anlässlich des Terroranschlages in Paris Blumen, etc. niedergelegt. War schon irgendwie krass zu sehen.

noch schnell ein Selfie vor dem Wahrzeichen gemacht….

und dann ging es weiter Richtung Reichstag/Bundestag. Dort wollten wir uns die große Glaskuppel näher besichtigen und haben auch wie vorgeschrieben uns Vorschriftsgemäß ein paar Tage vorher mit Ausweis etc. angemeldet. Bevor wir die Kuppel näher betrachtet haben, haben wir erst einmal noch im Restaurant Käfer auf der Dachterrasse lecker gespeist. War wirklich toll da und dort war ich bisher bei meinen ganzen Berlin Besuchen auch noch nicht. Dort passierte dann wieder etwas unvorhergesehenes: Das Schicksal meint es zu gut mit uns Version 2.0 quasi.Da werden wir doch glatt beim Essen im Käferrestaurant im Bundestag von einem ebenfalls dort speisenden, älteren, etwas versnobterem Ehepaar angesprochen ob wir nicht zufällig Lust hätten in ca. 3 Stunden das „Hinter dem Horizont“ Musical anzuschauen und zwar beste Plätze 2.Reihe, zwei Tickets zum Preis von einem, ihre zwei Freunde, die mitwollten, könnten nicht gehen. Markus und ich hatten im Vorfeld mal überlegt ob wir das anschauen wollen. Wir mögen beide die Lieder von Udo Lindenberg…. Tja und so haben Markus und ich spontan alle Pläne über den Haufen geworfen und sind da hin. Ich würd sagen: Wenn’s läuft, dann läuft’s 

Es war wirklich wunderbar und die Plätze waren einfach grandios! Was für ein toller Nachmittag!! Ein bisschen Spontaneität schadet wirklich nie im Leben und so werden wir sicherlich auch noch eine Weile an diesen Nachmittag denken. Gerade wenn ich jetzt Udo Lindenberg Lieder höre muss ich daran denken, da doch viele seiner bekannten Lieder dort gesungen wurden. Wir wurden definitiv nicht enttäuscht. Nach dem Musical sind wir nochmal kurz ins Hotel und dann auch schon bald wieder weiter, da wir Abends noch Karten hatten für die Vorstellung „Wunderkammer“ im Chamäleon Theater. Akrobatik, Kabarett, Kunst und ein Hauch Burlesque. Und das alles mit einem wunderbaren Blick und einem alkoholfreien Cocktail von einer Balkonloge aus. Herrlich!

Am Sonntag sind wir Vormittags nach dem Frühstück in den „Zoologischen Garten“ gegangen. Wir haben dort viele viele Tiere gesehen. Und unter anderem habe ich dann noch ein Selfie mit der netten Zwergflusspferd Dame Debby gemacht 

Da sind wir noch ein bisschen durch die weihnachtlich geschmückten Arkaden gebummelt, haben dort auch noch Jimmy Kelly von der Kelly Family beim Liedchen Trällern gesehen und abends haben wir uns dann mit Gunda und ihrer besseren Hälfte Karsten getroffen und der BlueMan Group einen Besuch abgestattet. Ich hatte die BlueMan Group ja schon ein paar mal gesehen, aber irgendwie könnt ich mir die mehrmals ansehen. Es ist immer wieder Unterhaltung der anderen Art, die genau so außergewöhnlich, ungewöhnlich ist wie ich manchmal 

Tja und am Montag ging dann die Reise schon wieder zurück in die schöne schwäbische Pampa. Beau war auch erfreut mich wieder zu sehen. Es hatte aber alles gut geklappt mit ihm bei meinen Eltern und somit war es ein gelungenes Wochenende für beide von uns.

Es war wirklich gut diese Kurzreise zu machen und auch hier aus Sigmaringen raus zu kommen. Meine Planungen bzgl. Silvester sind leider noch nicht wirklich weiter voran geschritten. Ich hoffe dass sich da was in den nächsten zwei Wochen oder so noch entwickeln wird. Am besten irgendwo weit weg von dem ganzen Silvester Hype.

Die nächsten Tage werde ich nun noch meine Weihnachtskarten fertig machen und verschicken, dann bekomme ich noch netten Advents Kaffee Klatsch Besuch nächste Woche und dann ist auch schon die Woche vor Weihnachten dann vorbei. Heute und nächste Woche gehen Beau und ich noch ins Pflegeheim und dann hat auch unsere Besuchshundetätigkeit für dieses Jahr dann Pause. Alles neigt sich irgendwie schon merklich dem Ende, bzw. Jahresende zu. Die letzten Wochen sind nun doch schnell vorbeigeflogen und in 3 Wochen und 1 Tag ist schon Neujahr und mal schauen was 2016 dann so im Angebot hat.

Ein Jahresfazit werde ich Ende des Jahres sicherlich hier auch wieder schreiben. Ist ja schon fast Tradition geworden ;-)

Nun werde ich mich aber erst einmal in warme Klamotten packen und mit Beau auf die Mittagsrunde gehen. Frische Luft ist für meinen angeschlagenen Körper immer gut. Werde morgen oder so auch mal noch ein paar Bilder von Anfang November posten als Gunda hier bei uns zu Besuch war. War wie immer sehr nett!

Schönen Nachmittag und Tag noch!

Liebe Grüße

– Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »