Weihnachtskekse Rezepte Part II…

Seit der Veröffentlichung des ersten Rezepte Teils sind meine Keksdosen hier zu Hause weiter kräftig gefüllt worden. Damit ich mit den Rezepten auch nachkomme, schreibe ich Euch heute schon mal einen zweiten Teil auf. Ich hoffe doch, dass ihr auch alle schön fleißig am backen seid. Der erste Advent ist mittlerweile ja auch schon passé und es sind nur noch zwanzig Tage bis Weihnachten. Der Dezember läuft scheinbar mal wieder im Zeitraffer ab.

CAPPUCCINO HASELNUSS KUGELN

4 EL instant Cappuccinopulver, 50 ml  kochendes Wasser, 320 g Mehl, 50 g gemahlene Haselnüsse, 50 g gemahlene Mandeln, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, 200 g Butter, 2 Pck. Kuchenglasur (Haselnuss), etwas Kuchenglasur (Zartbitter)

Das Cappuccinopulver in 50 ml heißem Wasser auflösen. Abkühlen lassen.

Mehl, Mandeln, Haselnüsse, Zucker und Salz in eine Schüssel geben, die Butter in Flöckchen darüber verteilen, den Cappuccino dazugeben und alles mit dem Knethaken des Handrührers verrühren.

Den Teig in walnussgroße Kugeln rollen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 – 15 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit der aufgelösten Haselnussglasur bestreichen.

Schokoladenglasur schmelzen und nach Belieben über die Kugeln ziehen.

 

PEANUT BUTTER COOKIES

100 g weiche Butter, 250 g Erdnusscremme (mit Stückchen), 150 g brauner Zucker, 1 Pck. Vanille Zucker, 1 Ei, 200 g Mehl, ½ TL Backpulver, ½ TL Natron, ½ TL Salz, Kuvertüre

Butter und Erdnusscreme geschmeidig rühren. Nach und Nach Zucker und Vanillezucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Das Ei etwa ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren.Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen und in zwei Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren.

Aus dem Teig Kugeln formen (walnussgroß) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und leicht flach drücken. Im vorgeheizten Backofen (180 °C Ober-/Unterhitze) auf mittlerer Einschubleiste ca. 12 Minuten backen.

Kuvertüre schmelzen und die Kekse nach dem Abkühlen damit besprenkeln.

 

AMERIKANISCHE BUTTERMILCH-WALNUSSKEKSE

150 g Walnusskerne, 170 g Weizenmehl, 30 g Speisestärke, 30 g Kakaopulver, 1 TL Backpulver, 120 g brauner Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 125 ml Buttermilch, 120 g weiches Kokosfett

Für den Teig Walnusskerne hacken. Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, Buttermilch und Kokosfett hinzufügen.

Die Zutaten mit dem Handrührgerät zunächst auf niedrigster und dann auch höchster Stufe in etwa 2 Minuten zu einem Teig verarbeiten. Die Walnusskerne unterrühren.

Den Teig mit zwei Teelöffeln in Häufchen auf Backbleche (mit Backpapier belegt) setzen, dabei genügend Abstand zwischen den Teighäufchen lassen.

Die Kekse im 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.

 

SCHOKO MARSHMALLOW SCHNITTEN

220 g Weizenmehl, 30 g Kakao, 1 TL Natron, ½ TL Salz, 225 g weiche Butter, 185 g brauner Zucker, 2 Eier, 1 TL Vanillearoma, 50 g Kokosraspel, 115 g gehackte Mandeln, 725 g Schokotupfen, 100 g kleine Marshmallows

Mit dem Handrührgerät Butter und Zucker schaumig schlagen, bis die Mischung locker und luftig ist. Vanillearoma und Eier (leicht angequirlt) hinzufügen und Mehl, Kakao, Natron und Salz vorsichtig unterrühren. Anschließend Kokosraspel, 500 g Schokotupfen und gehackte Mandeln hinzufügen.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (35,5 x 24 cm) geben, geleichmäßig über den Boden verteilen und 15-17 Minuten backen bis er fest, aber in der Mitte noch feucht ist.

Backblech aus dem Ofen nehmen, mit den restlichen Schokotupfen und den Marshmallows bestreuen und weitere 5 Minuten backen, bis die Schokotupfen und die Marshmallows weich werden und miteinander verschmelzen.

Backblech 10 Minuten abkühlen lassen .Boden und Belag mit Hilfe des Backpapiers vom Blech nehmen, das Backpapier abziehen und noch warm auf einem Brett in Quadrate schneiden. Die Marshmallowschnitten auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

 

FEENKÜSSE

150 g Mehl, 50 g Zucker, 100 g weiche Butter, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 1 EL Wasser,  48 Stück Toffifee, 2 Eiweiß, 1 TL  Zitronensaft, 160 g Zucker

Mehl, 50 g Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen kneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach ausrollen und Kreise ausstechen.
In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

Eiweiß und Zitronensaft steifschlagen, dabei langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15-20 min bei 175 Grad in den Backofen.

Abkühlen lassen und genießen.

 

CHOCOLATE CHIP PUDDING COOKIES

2 ½ Tassen Mehl, ½ Pck. Backpulver, 200 g Butter, ¾ Tasse brauner Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker, 1 Pck. Schoko Puddingpulver, 2 Eier, 350 g M&M’s

Mehl mit Backpulver vermischen. Butter, Zucker, Vanillinzucker und Pudding in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer etwa 5 Minuten cremig schlagen. Dann die Eier untermischen. Nach und nach das Mehl hinzugeben. Jetzt die M&M’s unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit dem Teelöffel immer kleine Portionen (oder größere, je nach Wunsch) abstechen und auf das Papier setzen. Die Cookies laufen nicht breit, das heißt, der Abstand muss nicht so groß sein. Bei mir passen auf ein Blech etwa 25 Stück.

Bei 200°C Ober-/Unterhitze etwa 8-10 Minuten backen.

 

So meine Lieben, das war es erst mal wieder mit Rezepten. Ich habe noch ein paar mehr Sorten gebacken. Dazu werde ich Euch im Laufe der Woche auch noch die Rezepte posten. Ich denke ihr seid erst mal gut versorgt mit diesen Rezepten hier :backen2:

Frohes Backen und bis demnächst!

– Michaela

One Response to Weihnachtskekse Rezepte Part II…

  1. Lili sagt:

    Omnomnom….wo soll man denn da anfangen…eine sehr gute Auswahl an Weihnachtsbackwerk, alles sieht super lecker aus und ich hab jetzt spontan Lust auf Gebäck…na bravo :D
    Dir ein frohes Fest und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.