Freunde…

die Woche neigt sich dem Ende zu und ich sitze hier in meinem Büro und bin irgendwie mal wieder ein bisschen am überlegen, bzw. am Resümee ziehen der letzten Wochen. Sorry aber manchmal muss das einfach sein :zwinker:

Mein Umzug ist jetzt dann doch soweit endlich fertig. Das Schlafzimmer welches heute vor einer Woche geliefert wurde hat die Wohnung komplettiert. Ok, die ein oder andere Sache gilt es noch aufzuräumen, bzw. aufzuhängen oder sonstiges. So kommt der liebe Dennis morgen vorbei und hängt mir noch ein paar Lampen auf, im Schlafzimmer meine Schiebegardinen etc. Es komplettiert sich hier also so langsam. Ich habe heute auch schon das meiste auf Vordermann gebracht und so langsam würde ich auch mal behaupten, dass es sich hier heimelig anfühlt. Rambo hat sich hier auch sehr gut eingelebt. Er schläft nachts sehr ruhig und die ganzen Treppenstufen machen ihm jetzt seit er die Hüften operiert bekommen hat Gott sei Dank auch nicht mehr ganz so viel aus. Da bin ich echt beruhigt.

Tja zu Beginn des Jahres hätte ich nicht gedacht, dass ich jetzt wieder in Sigmaringen wohne und dann auch noch alleine mit Rambo. Aber so ist das Leben manchmal. An manchen Lebenskreuzungen muss man sich entscheiden und das tun was einem gut tut und was man für richtig hält. Schon Charlie Chaplin sagte „An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“

Schon krass wie schnell die Zeit verflogen ist. Jetzt hab ich doch Tatsache ganze sechs Monate wieder bei meinen Eltern gewohnt. Und die sechs Monate sind mal echt fix vorbei geflogen. Naja das Gerenne mit meiner Rente, dann noch ein paar weitere Untersuchungen, Wohnung suchen, ein paar Dinge wegen dem Haus, dann Rambos OP und all so ein Zeugs. Da konnte ich teilweise gar nicht mehr so wirklich aufnehmen was sonst so um mich herum passiert.

Tja und nun sitze ich in meiner neuen Wohnung, habe meine ganzen Möbel, die ich auch über ein halbes Jahr nicht mehr hatte, meine ganzen eigenen Dinge wieder ausgepackt und mein Leben wieder mehr oder minder etwas hervor geholt. Der Rentenantrag ist ja durch, ich arbeite wieder zwei Tage die Woche und so langsam scheint alles mal wieder ein bisschen so was wie Alltag zu bekommen. Ok gut, mein Rentenbescheid läuft zum Ende Februar nächsten Jahres aus und am kommenden Donnerstag darf ich auch schon mal wieder auf die Rentenanstalt gehen um da den Verlängerungsantrag zu stellen, dass das alles hoffentlich zum März hin dann problemlos weiter läuft. Hoffentlich gibt das nicht wieder so ein Drama wie letztes Mal. Wir werden sehen.

Meine Untersuchungsergebnisse diese Woche waren ja auch nicht so ganz zufriedenstellend, von daher hoffe und denke ich doch mal, dass das mit der Verlängerung nicht so das Problem geben dürfte, aber man weiß ja nie. Ich habe in letzter Zeit ja schon einiges erlebt und mich würde es nicht wundern, wenn da wieder irgendein Hammer kommt.

Das Meiste hätte ich jetzt aber so rückwirkend betrachtet nicht geschafft ohne die Unterstützung vieler lieber Menschen. Es ist schön zu wissen, dass sie da sind. Ich denke jeder der mir in der letzten Zeit zur Seite gestanden ist und mir auf irgendeine Art und Weise geholfen hat, weiß, dass er oder sie gemeint ist. Und ich möchte an dieser Stelle auch mal ein ganz ganz herzliches Dankeschön sagen!! Klar gab es auch in dieser Zeit Erfahrungen mit/von Menschen, bei denen ich dann doch auch teilweise enttäuscht war, aber dafür sind andere Menschen nach langer Zeit wieder in mein Leben getreten und haben mir geholfen, wo ich wirklich super angenehm überrascht war. Es ist schön zu wissen, dass man nicht alleine ist.

Es war mir irgendwie ein Bedürfnis das mal heute Abend noch zu sagen.

Liebe Grüße

– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Freunde sind wie Schutzengel, man sieht sie nicht, aber sie sind immer für dich da.

2 Responses to Freunde…

  1. Laila888 sagt:

    In solchen Momenten sieht man wohl auch selber, um wen man sich hätte mehr kümmern können, wer einem zur Seite steht. Sei froh, dass du diese Leute um dich rum hast und sie als Freunde berachten kannst, so weißt du, du bist nicht alleine. Viel Glück mit dem mehr oder weniger Neuanfang jetzt.

  2. Moni sagt:

    Hallöchen

    Freunde sind was schönes und ich bin froh welche zu haben. Egal ob es Blödsinn ist was wir machen oder das wir miteinander reden aber man sieht erst das es Freunde sind wenn sie für einen da sind in guten und wie in schlechten Zeiten. Ich hatte auch schon einige „Freunde“ aber wo es drauf an kam war keiner von ihnen da wo ich sie gebraucht habe. Aber zum Glück kann man sich die Freunde suchen. Schön das alles geklappt hat mit deinem Umzug. Viel Glück im neuen Heim.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.