Wie verdreht muss man sein…

damit es beim Chiropraktiker ganze sechs oder sieben mal kracht wie beim Baumfällen wenn der einen nur an der Hüfte und am Becken mal ein bisschen nach links und rechts dreht?! :kratz: Ich habe mich auf alle Fälle danach um gut 50 Jahre älter gefühlt. Am Freitag muss ich wieder hingehen. Es war gestern mein erster Besuch im Schmerzzentrum. Gute drei Stunden war ich dort. Musste erst einmal von ganz vorne ab erklären woher meine Schmerzen kommen, wo es weh tut, wie sich die Schmerzen verhalten, ob mal stärker und mal schwächer und und und. Keine Ahnung wieviel Fragebogen, Papiere usw. ich ausgefüllt hatte. Auf alle Fälle kam danach dann der Arzt und kaum hatte er mich angesehen meinte er auch schon, ob ich mal ne Verletzung am Becken hatte (Mich hatte es letztes Jahr im September kurz vor der OP mal hingehauen und ich hatte dann ne echt sakrisch blöde Becken und Gelenksprellung) Ich hätte wohl ein verdrehtes Beckengelenk was zur Folge hätte dass mehrere Wirbel blockiert seien, Nerven eingeklemmt und was weiß ich. Und das würde sich bis zum Kopf hochziehen und einen Teil meiner Kopfschmerzen ausmachen. Tja und deshalb hatte er dann gleich mal angefangen ein bisschen was einzurenken und was weiß ich nicht. Naja wenns hilft.

Heute Abend steht dann noch Physiotherpaie an. Mal schauen wie das meinem Kopf nach der ganzen Sache gestern dann noch gefällt. Der hatte gestern nämlich echt schon ordentlich aufgemuckt nach der Einrenkerei, weil sich da meine Mitte wieder irgendwie etwas verschoben hatte und mein Kopf wieder neu lernen muss was jetzt richtig ist.

Nach der Physio gehen Hansi und ich samt Rambo noch nach Ebingen ins Intermezzo. Ist so was wie ein Café/Bistro. Dort ist mal wieder der Ex Gühring Stammtisch, den wir alle zwei bis drei Monate mal mit ein paar Leuten machen. Bin ja mal gespannt was die alles so zum erzählen haben. Ist bisher immer ne witzige Sache gewesen und ich finde es auch toll, dass wir das immer so konsequent beibehalten konnten.

Der Rehaantrag ist im Übrigen seit Mitte letzter Woche jetzt auch mal weg auf dem Weg nach Berlin. Ich bin gespannt wie lange diese ganze Bürokratie dauern wird und ich da einen Bescheid bekomme. Von meinem Behindertenantrag habe ich bis heute auch noch nicht wieder irgendwas gehört. Die liebe Bürokratie. Aber mehr als abwarten kann man in so einem Fall ja wohl nicht.

Am Donnerstag um 10 Uhr kann ich nun im übrigen mein neues Auto jetzt abholen. Jetzt muss ich morgen dann nur noch mein jetziges ausräumen und sauber machen, damit es einigermaßen ansehnlich ist wenn ich das zurück gebe. Schon krass, dass schon wieder drei Jahre im Land sind. Aber ich freu mich auf mein neues Auto. Bin ja mal gespannt was Rambo dazu sagen wird :zwinker: Wird ja auch immerhin seine neue Kutsche. Gut, die Hundebox bleibt ja die selbe, aber trotzdem…

Ich gehe jetzt mal noch meine Wäsche machen und ein bisschen Staubsaugen. Mal schauen wann ich mich hier mal wieder melde. Die Rennvorbereitungen für das Rennen im Bikepark gehen in den Endspurt und da ist jetzt schon ein bissen mehr zu tun. Ich wünsche Euch was! Und danke dass ihr hier vorbeigeschaut habt.

Grüße

– Michaela

P.S.: Fazit des Tages – Ich fühle Schmerzen also leb ich noch…

3 Responses to Wie verdreht muss man sein…

  1. Annetta sagt:

    Liebe Michaela, ich glaube einrenken macht keine spass :doof: . Ich hoffe du überstehst das alles gut. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. Liebe Grüße Annetta

  2. Margot sagt:

    Liebe Michaela, ich wünsche dir: 1. dass die Mühlen der Bürokratie schnell mahlen. 2. dass die Schmerzen von der Behandlung besser werden. 3. viel Freude mit dem neuen Auto. Und 4. ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Margot

  3. Angi sagt:

    Guten Morgen Michaela, :hallo:
    so eine Einrenkerei ist nicht unbedingt lustig und es ist auch nicht immer gesagt, dass es etwas bringt. Aber das muss man eben ausprobieren. Bei mir ist ein Wirbel immer gleich wieder zurückgeflutscht, da war alles Einrenken sinnlos. :kicher:
    Ähm, ich weiß nicht woran das liegt aber es dauert unheimlich lange, bis dein Blog aufgeht, fast zwei Minuten. Haben andere das auch?
    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG.
    Angi :blume:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:sommer: :blume: :hallo: :kicher: more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.