Daily Archives: 7. April 2019

Weitermachen oder Loslassen?…

Der letzte Blogartikel liegt schon wieder eine kleine Weile zurück. Keine Ahnung wie wenig/viel ich in dieser Zeit nachgedacht, (nicht) geschlafen, überlegt, gegrübelt und um den ein oder anderen Gedanken gerungen habe. Ich bin die letzten Tage auch immer wieder dabei hier ein paar Dinge auszumisten, umzuräumen, etc. Dabei fallen einem auch immer wieder das ein oder andere an vergangenem, bevorstehendem und aktuellem in die Hand. Es war auch mal wieder noch einiges los an unvorhergesehenen Ereignissen die Tage. 

Dass ich zum Beispiel Überhaupt hier schreiben kann habe ich einem sehr guten Freund zu verdanken. Wieso? Nun ja letzten Mittwoch hat sich auf einmal aus dem Nichts mein MacBook nach zehn Jahren ins Jenseits verabschiedet. Tot. Also so mucks Mäuschen tot und nicht mehr wirklich irgendwelche Chance oder Aussicht auf Rettung. Ganz großes Kino. Mal eben so und einfach ohne Vorwarnung aufgeschmissen. Alles rund um meine Bäckerei bzgl. der Glaskuchen etc. waren auf dem Laptop gespeichert. Genau so auch Vorlesungsunterlagen der Hochschule, viele viele Fotos, ärztliche Befunde und vieles mehr. Ich konnte das Macbook noch ein letztes Mal reaktivieren und zumindest einen Teil der Daten noch sichern bevor es sich in die Ewigen Tiefen der Laptopgründe nun verabschiedet hat. Die Grafikkarte hat es verrissen. Naja gut, ich darf nicht meckern. Ganze zehn Jahre hat sie ihre täglichen Dienste verrichtet. Aber nach den ganzen unvorhergesehenen Autokosten usw. in den letzten Wochen und Monaten und auch noch nach dem Autorempler beim Ausparken vor drei Wochen, dann nochmal ne Ladung Feuerholz kaufen usw. kommt das natürlich totaaaaal passend. dash_kolob_girl.gif Ich kann Euch gar nicht sagen wie laut ich da mal kurz schreien musste als sich jetzt auch noch dann mein MacBook verabschiedet hat. Schöne Sch… ehrlich. Aber es hilft ja alles nichts. Ohne Laptop geht es in meinem Leben nicht. Zu viel Dinge arbeite ich da täglich damit. Aber woher mal eben ein Neues nehmen ohne zu stehlen. Tja und heute kam spontan und überraschend quasi mein Helfer in der Not samt einem neuen MacBook, welches es gerade bei Mediamarkt im Angebot gibt. Wunderbar. Und da ich ihm das Geld nicht komplett auf einmal zurück geben muss sondern es quasi in Etappen abbezahlen kann gleich doppelt wunderbar und wenigstens gerade wieder ein besch… Punkt auf meiner Liste weniger. Ihr könnt mir gerne glauben, es bleiben definitiv noch genug übrig.

Die Autosache geht wirklich sehr an die Substanz so langsam. Ich habe nun immerhin schon mal per Post den Gerichtstermin für die Verhandlung erhalten. Am 07.05. ist es soweit und der Gerichtstermin gegen VW findet statt. Drückt mir bitte die Daumen dass da was für mich Vernünftiges bei raus kommt und dieser ganz große Belastungspunkt „VW Auto“ in meinem Leben nun auch endlich bald mal nach einer wahren Odyssee sein Ende finden wird. Ich hasse es wirklich diese Warterei und diese ständigen unvorhergesehenen Dinge die das Auto immer wieder fabriziert. Es langt nun wirklich! 

Keine Ahnung wie viel ich in der letzten Zeit gebacken habe um für mich eine Ablenkung von all dem blöden nervlichen Stress gerade zu bekommen. Wer Lust auf einen Glaskuchen hat – in meinem Keller stapeln sich gerade ein paar smilie_girl_099.gif Alle mögliche Geschmacksrichtungen. Aber es ist einfach für neben den Hunden eine wunderbare Art zu Entschleunigen, zur Ruhe zu finden und einen einigermaßen klaren Kopf wieder zu finden. 

Seit vorletzter Woche ist sogar ein bisschen Farbei bei mir in der Küche eingezogen. Ein ganz lieber Kenner und Befürworter meiner Backkunst hat mir diese zwei wundervollen tollen neuen Geräte geschenkt. 


Ja ihr seht richtig – eine KitchenAid Artisan Maschine und den passenden Wasserkocher dazu. Der Knaller sag ich Euch. Die KitchenAid ist seitdem sie hier eingezogen ist fast täglich im Gebrauch und sie macht mir wahnsinnig viele Freude!! Ich habe mich gefreut darüber wie ein kleines Kind. Wirklich wirklich unglaublich toll. Und das obwohl ich doch erst nächste Woche Sonntag Geburtstag habe. Ich kam/komme mir echt vor wie Weihnachten und Geburtstag zusammen und frage mich auch häufiger womit ich das denn verdient habe. Wirklich unglaubliche Lichtblicke bei dem ganzen Chaos in meinem Leben. 

Jetzt werdet ihr fragen – und wieso dann diese Artikelüberschrift? Nun ja es ist ganz einfach. Meine Akkus sind dennoch wahnsinnig leer. Jeden Tag passieren immer wieder mal kleine und mal größere unvorhergesehene Dinge und ich suche gerade mehr oder minder die Pausetaste für mein Leben. Einfach mal Luft holen können, Durchatmen, neue Energie und Kraft sammeln. Auch dass ich emotional mal wieder ein bisschen mehr auf der Höhe bin. An manchen Tagen bin ich, so kommt es mir zumindest dann immer wieder vor, fast ein emotionales Wrack. 

Es liegt vielleicht aber auch daran, dass manche Menschen in meinem Bekannten/Freundeskreis sehr viel Kraft und Energie kosten. Keine Ahnung wie oft es immer wieder vorkommt, dass man eine Weile lang mal einen ganz annehmbaren Kontakt hat und dann mehr oder minder schon fast mitten im Satz ist auf einmal Funktstille. Aber nein nicht nur für ein paar Minuten oder Stunden, nein, für ganze Tage. Einfach so. Wie bestellt und nicht abgeholt und man bekommt regelrecht einfach eine vor den Kopf gehauen und hat keine Ahnung was und wieso denn. Das finde ich sehr verletzend. Also mich verletzt das. Erst recht wenn man noch darüber gesprochen hat, dass man eigentlich sehr froh ist über den anderen und ihn nicht im Leben missen möchte. Und dann aber immer wieder auf einmal und ohne Vorwarnung mitten in einem Gespräch (natürlich mal wieder eine WhatsApp Unterhaltung, wie soll es auch anders sein) stehen gelassen. Selbst bei ausgemachten Treffen oder Terminen. Schweigen…. Laaaaanges Schweigen….. und ich bin wirklich müde dann immer mehr oder minder hinter her rennen zu müssen. Da stellt sich mir immer mehr die Frage – den Kontakt weiter aufrecht erhalten oder loslassen? Was wäre kurzfristig für mich und mein Leben besser? Einfach mal egoistisch sein und sagen – sorry aber das ist für meine Gesundheit und mein Körper sehr mühselig und anstrengend und es kommt einfach nur sehr wenig und sehr oberflächlich zurück. Dafür ist mir meine nicht vorhandene Gesundheit und Zeit dann irgendwo zu kostbar. Und man merkt dann auch ganz schnell, wenn man sich ein paar Tage nicht meldet, dass man nicht einmal die Zeit eines Anrufes wert ist. Und das obwohl man eigentlich mal eine wirklich gute und wichtige Freundschaft sein „Eigen“ nannte. 

Die Zeit ist gerade viel zu schnelllebig und irgendwo hart. Ich fühle mich manchmal wirklich überholt und überrollt. Ein Stolpern und Hinfallen und nicht immer kommt eine Hand die hilft wieder aufzustehen, den Dreck abzuwischen und weitergehen zu können. Manchmal hat man dann das Gefühl dass noch irgendwie ein weiterer „Schups“ kommt wenn man teilweise eh schon auf dem Boden liegt. 

Letzten Dienstag zum Beispiel kam bei mir noch Post vom Rententräger. Viele viele Seiten Papier darin. Nachprüfung meines Anspruches auf Erwerbsminderungsrente. Als ich den Schrieb öffnete und die erste Frage las musste ich erst einmal kurz ironisch auflachen. Frage 1: „Hat sich ihr Gesundheitszustand gebessert?“ – kein Kommentar. Der darunter gegebene Platz zur Antwort ist viel zu klein. Ich soll alle Ärztebesuche und Befunde von 2017 und 2018 auflisten. Und dann folgen noch viele viele andere Fragen und Papiere, die ich auch teilweise von Fachärzten, der Hochschule usw. ausfüllen lassen muss. Und das muss alles in 17 Tagen wieder bei der Rentenanstalt eingegangen sein, sonst wird ab Mai die Geldzahlung gestoppt. Ähm ja ne is klar. Es ist da ja nicht noch Ostern mit den ganzen Feiertagen usw. was quasi die Werktage nur so schrumpfen lässt. Nun habe ich also auch noch Kopfzerbrechen das alles rechtzeitig zu besorgen und hinzuschicken. Dann eben laufen die „Vorbereitungen“ für die Gerichtsverhandlung auch noch, die Sache mit dem Parkrempler steht noch aus wo der Geschädigte jetzt auch noch einen Anwalt eingeschaltet hat und und und. Ja wie ihr seht – läuft mal wieder. 

Naja immerhin läuft jetzt hier in meinem Haushalt wieder ein MacBook und es sind Gott sei Dank auch nicht alle Dateien komplett verloren gewesen. Ob ich das jetzt einen Lichtblick nennen kann weiß ich noch nicht, da ich ja trotzdem ja auch noch das Geld dann für den Laptop unvorhergesehener Weise aus den Rippen schnitzen muss. Aber es soll mir ja auch nur nicht zu wohl werden nicht wahr smilie_girl_167.gif

Ich bin die Tage immer schon sehr bemüht darauf zu achten, dass mein Essverhalten wegen dem ganzen Stress und Chaos jetzt nicht auch noch wieder leidet und mein Körper immer wieder genug Energie zugeführt bekommt. Heute wurde ich schon lecker zum Essen eingeladen. Und vorgestern zum Beispiel gab es dann abends das hier. Große Ladung Vitamine. Habe auch alles schön brav aufgegessen. Montag ist ja auch dann schon wieder Waffelmontag und da ist dann definitiv auch wieder für eine ausgewogene Mahlzeit gesorgt. 

Gestern gab es dann noch was für die Ablenkung. Es war mal wieder Kinotime. Der Film Goldfische stand auf dem Programm. Herrlich erfrischend lustig. Kein Film bei dem man angestrengt einer Handlung folgen muss. Dazu natürlich wie es sich gehört eine leckere Kino Popcorn Ladung, Getränk und Mini Eis. biggrin_girl.gif

Sehr illuster der Abend, mit wunderbarer Begleitung und Ablenkung. Ich werde echt noch wieder zum totalen Kinogänger. Als wir dort noch so warteten bis Einlass in den Kinosaal war habe ich schon einen neuen Film entdeckt, den ich gerne sehen möchte. Ende Mai kommt der Film „Rocketman“ in die Kinos. Es ist mehr oder minder die Lebensgeschichte von Elton John verfilmt. Solche Filme liebe ich ja wirklich. Sowieso wenn es dann auch noch Lieder sind usw. die man kennt und gut leiden mag. Fast so wie bei dem Queen Film. Habe mir den Film schon auf die „To watch“ Liste gesetzt. Der Trailer den ich mir heute davon angesehen habe ist auch schon wirklich vielversprechend. 

Hundetechnisch gibts auch noch ein kleines Update. Nein nein bei mir ist kein dritter Labrador eingezogen. Wir hatten letzte Woche aber Besuch von dem netten 10 Wochen alten braunen Labi Rüden namens Buddy. Was ein knuffiger kleiner Mann, der gerade so seinen Weg in der großen weiten Welt erkundet. Beau und Elvis waren ihm bei seinen ersten Wasserschritten behilflich und auch bei ein paar kleinen ersten Dummyapports aus dem Wasser. Der kleine Mann hat sich meeeeega gut angestellt. Immer erst schön die zwei älteren Jungs beobachtet und es sich dann abgeschaut wie er das wohl für sich am besten umsetzen könnte. Ein ganz schlaues und aufgewecktes kleines Kerlchen, der seinen Besitzern sicherlich noch sehr viel Freude machen wird. Ich bin gespannt wann wir uns wieder sehen und wieviel größer Buddy dann schon ist. Unglaublich wie klein er gegen Beau und Elvis noch ist. Das wird sich aber sicherlich ganz schnell ändern in den nächsten Wochen. 

Immer schön zu sehen wie toll Beau und Elvis doch mit Kindern oder auch Welpen umgehen. Da geht mir immer das Herz auf wenn ich sehe wie sehr sie das doch auch gerade Kräftetechnisch einschätzen können wie es hier vorzugehen gilt. Die Freude über den Besuch von Luis an meinem Geburtstag wird bei den zwei Herren auch wieder groß sein, bzw. wohl eher bei allen dreien dann. Luis hat für mich häufiger nicht mal mehr ein Hallo übrig. Die erste Sache die er immer wissen will ist, wo Beau ist. smilie_girl_101.gif

So meine Lieben, für heute erst einmal genug upgedatet. Meine Uhr sagt mir, dass wir schon wieder eine Stunde nach Mitternacht sind. Meine Hunde haben sich schon längst in ihre Betten zurück gezogen und Schlafen. Für mich wird es jetzt auch Zeit mich hinzulegen und meinen Kopf zu zwingen ein bisschen runterzufahren. Der findet das zwar gerade alles andere als lustig, aber ok. Muss einfach sein.

Und weil ich heute von Elton John sprach und dem Rocket Man gibt es heute zum Abschluss dieses Lied mal wieder in einer Live Fassung. Ein bisschen was zum Mitsingen so mitten in der Nacht. 

Und bzgl. dem Weitermachen oder Loslassen habe ich für mich beschlossen jetzt von Tag zu Tag zu Leben und auch einfach mal abzuwarten was von anderen Menschen mir gegenüber kommt. Wie gesagt ich bin müde von diesem ständigen Hin und Her und dem ganzen WhatsApp Unterhalten bzw. mal unterhalten und mal schweigen. Das geht an die Substanz und die ist gerade eh schon mehr als gering. Und wer wirklich ein guter Freund ist merkt von selbst dass es an der Zeit ist andere „Taten“ und Kommunikatonswege aufzutun. Bei manchen kommt die Erkenntnis zeitnah von selbst (siehe der spontane Besuch heute) bei manchen wartet man vergebens darauf und muss es einfach als Lektion und Lebenserfahrung abhaken.

Also meine Lieben, macht’s gut habt einen schönen Sonntag!

– Michaela